Hallo, Besucher der Thread wurde 986 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Im Riff ist's mir zu eng...

  • ...sprach die Koralle
    und machte sich in der Dämmerung auf den Weg.
    Sie suchte sich ein schönes Waldstück,
    Laubmischwald mit Kiefern durchsetzt.


    Seitdem steht sie da und gibt unschuldigen
    (na ja, immerhin schuldlosen :D)
    und ahnungslosen Pilzwanderern Rätsel auf.




    Sie ist weich und biegsam,
    ca. 9 cm breit und in etwa ebenso hoch
    und Malone hat so etwas noch nie gesehen.


    Wer weiß des Rätsels Lösung?



    LG
    Malone

  • Ahoi, Peter!


    Mal so ganz kurz, bevor ich mich aufs Ohr begebe, ein kleiner Denkanstoß:
    Vielleicht gar keine Koralle sondern eher eine Warze?
    So in der Richtung Thelephora palmata? Der Geruch wäre da nur jung deutlich wiederwärtig, las ich mal irgendwo. Und der Pilz insgesamt sehr variabel und hätte noch ein paar beachtenswerte Nachbararten...



    LG, Pablo.

  • Hallo Malone,


    Ramaria testaceoflava kommt so halbwegs hin. Ist auf jeden Fall ein ganz ganz heisses Teil. (den Namen hat mir google ausgespuckt, nachdem ich nach Koralle gesucht habe ^^ kennen würde ich Ihn persönlich sowieso nicht)


    Bin aber auch nur ein Pilz-neuling, von daher nur eine schlechte Vermutung.


    Gruß
    Heli


    Edith sagt: Pablo ist deutlich näher dran ;)

    Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen. Diejenigen, die binär verstehen und diejenigen, die es nicht verstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Eselsohr ()

  • Hallo!


    Pablo wird Recht behalten.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) = 131



    Link: Bühren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

  • Ahoi, Pablo, Heli, Ingo,


    bei näherer Betrachtung zeigen sich Aspekte,
    die mich zur T. palmata tendieren lassen:


    Enden der Verzweigungen abflachend,
    weiße Färbung der Spitzen.


    Dann wird sie so abgelegt.


    Danke.


    LG
    Peter

  • Hallo Peter,



    - Auch wenn ich die keine Alternative anbieten kann, solltest auch du dich an die Spielregeln, Voraussetzung für eine evtl. belastbare Pilzbestimmung halten.


    ---> Für dich habe ich noch einen Rat:


    - Du solltest nicht nur "Knipsen", sondern "reflexartig" wenigstens an jedem Fund auch schnuppern und uns den Geruch mitteilen!!!


    Grüße
    Gerd


  • ---> Für dich habe ich noch einen Rat:


    - Du solltest nicht nur "Knipsen", sondern "reflexartig" wenigstens an jedem Fund auch schnuppern und uns den Geruch mitteilen!!!


    Ahoi, Gerd,


    vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar.
    Schnuppern ist allerdings für mich seit geraumer Zeit nicht möglich
    und daher leider auch kein Beitrag zu Bestimmungsmerkmalen.:)


    LG
    Malone

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.