Hallo, Besucher der Thread wurde 36k aufgerufen und enthält 213 Antworten

letzter Beitrag von KiHo am

Morchelvorfreude (meine morchel funde des letzten jahres)


  • ich werde es an ostern sicher wieder versuchen ;-)


    ...vorteil an den späten morcheln ist, dass es dann bald mit anderen feinen pilzen weiter geht *freu...


    :alright: :alright:

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi


  • Rindenmulch wird überhall hingeworfen, wo kein Unkraut wachsen soll. Da ist es dem Gärtner völlig schnuppe, ob die Sonne dorthin scheint oder nicht ;)



    ist es den Morcheln, auch egal? :D


    Ja, das ist den Morcheln auch egal, Hauptsache der Rest stimmt.


    Hier mal eine Kurzerklärung zur Biologie der Pilze >> KLICK << für Dich :)

  • Ich spiele mit dem Gedanken unser gesamtes Rosenbeet in Rindenmulch zu versenken, in der Hoffnung, dass ein paar kleine Morchelsporen anbeißen.. XD

    Liebe Grüße von Damien! :)


    ~
    [font="Tahoma"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

    Erskine Caldwell, 17.12.1903 - 11.04.1987


  • Ich spiele mit dem Gedanken unser gesamtes Rosenbeet in Rindenmulch zu versenken, in der Hoffnung, dass ein paar kleine Morchelsporen anbeißen.. XD


    Das habe ich im letztem Jahr gemacht :D bisher noch fehlanzeige aber ich bin guter dinge schlieslich hatte ich im letztem Jahr auch welche im Garten :)


    So sieht es monentan aus :


    Sogar Bärlauch steht dabei. von den Maiglöckchen im Garten ist aber noch nichts zu sehen.



  • Ja, das ist den Morcheln auch egal, Hauptsache der Rest stimmt.


    Hier mal eine Kurzerklärung zur Biologie der Pilze >> KLICK << für Dich :)


    Vielen Dank für den Klick ;).
    Werde ich mal durchlesen.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi


  • Ich spiele mit dem Gedanken unser gesamtes Rosenbeet in Rindenmulch zu versenken, in der Hoffnung, dass ein paar kleine Morchelsporen anbeißen.. XD


    Du musst Dich entscheiden: entweder Rosen oder Morcheln ;)


    Rosen mögen keinen Rindenmulch, weil der den Boden versäuert. Dann lieber Rasenschnitt nehmen oder schön dick gut abgelagerte Pferdeäpfel :)

  • ich habe eine riesen fläche rindenmulch ums haus angelegt, konnte letzes jahr gerade mal 4 spitzmorcheln zählen.
    der rindenmulch sollte auch mit morchelsporen befallen sein sonst wird das nichts, und ich weiss wo ich meinen rindenmulch hole ;))
    so und jetzt gehts an meine speisemorchelplätze, ob sich schon ein paar blicken lassen?

  • Das liegt daran, dass die Nährstoffe im Rindenmulch aufgebraucht waren. Meist kann man nur einmal ernten, mit Glück im Folgejahr ein paar Nachzügler, aber nicht mehr die "Masse", dafür benötigt es neues Futter für die Saprobionten :)


  • Das liegt daran, dass die Nährstoffe im Rindenmulch aufgebraucht waren. Meist kann man nur einmal ernten, mit Glück im Folgejahr ein paar Nachzügler, aber nicht mehr die "Masse", dafür benötigt es neues Futter für die Saprobionten :)


    Genau. Ich habe einfach in der Hoffnung da es was Bringt neuen Rindenmulch über den alten gestreut. Somit sollten auch spooren im boden sein.Dann noch die frische Nahrung.
    Ich hoffe der Kultivierversuch gelingt :P
    Zusätzlich habe ich noch (versucht) mit frischen Spooren weiter den Mulch "anzuimpfen"


    Wäre jedenfalls cool wenns klappt :)


    Und da es im eigenen Garten is kann ich ja sogar gießen :D

  • Meine Mutter hatte früher das Rosenbeet immer mit Rindenmulch ausgelegt ._. Und die Rosen die da wachsen sind inzwischen gut 40 Jahre alt... D:

    Liebe Grüße von Damien! :)


    ~
    [font="Tahoma"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

    Erskine Caldwell, 17.12.1903 - 11.04.1987

  • ich muss jetzt mal motzen!!!! das ist doch ein s**wetter! wie sollen denn da die morcheln hoch kommen? das dauert ja noch ne halbe ewigkeit! *motzmotzmotz*....



    soo....danke fürs zulesen...ich fühle mich schon etwas besser :D


  • ich muss jetzt mal motzen!!!! das ist doch ein s**wetter! wie sollen denn da die morcheln hoch kommen? das dauert ja noch ne halbe ewigkeit! *motzmotzmotz*....



    soo....danke fürs zulesen...ich fühle mich schon etwas besser :D


    das ist echt ein mieses Wetter, da geb ich dir absolut recht.
    Es schneit schon wieder bei uns und von schönem Wetter keine Spur :veryannoyed: :angry:.
    Ich habe so das Gefühl, das die Morcheln verspätet kommen, entweder im April irgendwann oder Mai mal :(.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi


  • ich glaube schon bald nicht mehr daran, dass sie noch kommen :hmmm:...im moment bammle ich schon um den bärlauch...der verfriert ja bei der kälte :veryannoyed:...


    weiss eigentlich wer, ob so ein kalter frühling auswirkungen auf die kulturen hat? müssen wir mit einem mageren pilzjahr rechnen, wenn die wärme so ausbleibt?

  • Hallo, bei dem kalten Frühjahr bleiben die Morcheln wohl eher ganz aus oder erscheinen an ihren typischen Plätzen nur vereinzelt. Im Mai haben zumindest Spitzmorcheln keinen Bock mehr. Das weicht zu sehr von ihrer Soll-Zeit ab. Ich bin davon überzeugt, daß alle Wildpilze eine innere Uhr haben, die ihnen ihr Erscheinen sozusagen vorschreibt. Wenn zu diesem Zeitpunkt das Wetter mitspielt, ist alles im grünen Bereich. Wenn aber das Wetter (Trockenheit, Kälte) ein Erscheinen zu dieser Zeit verhindert und sich Wochen früher oder erst viel später einstellt, kann man froh sein, wenn man überhaupt was findet.


    Der Fühling soll in der Tat großen Einfluß auf alle Pilze haben, unabhängig davon, wann sie im Jahr wachsen, weil dann das Myzel wächst und Wasser aufnimmt um später dann Fruchtknoten auszubilden. Hab' ich zumindest mal wo gelesen. Ob da was dran ist, wird sich zeigen. Ich glaube, irgendwie ist es dieses Jahr mal wieder an der Zeit, eine Shiitake-Kultur zu bestellen. Vielleicht wird's wenigstens was mit Maipilzen.

  • Das wäre ja wirklich schade. Und mal abgesehen davon nervt mich das Wetter auch langsam extreem. will mal wieder im T-shirt rumlaufen:(
    Aber die 10 tages vorraussage sagt nichts gutes.
    Wenn der jetstream nicht mal bald in die pötte kommt und Warmluft bringt kann das auch noch bis Mitte April so bleiben.. :sick:


    Einen Vorteil hat es ja.. jetzt können wir alle mal feststellen/drauf achten wie sich der lange Winter auf das Pilzjahr auswirkt und die oben genannte These bestätigen oder (hoffendlich)!!! wiederlegen.

  • Die Saison ist eröffnet! :alright:
    War heute "Karfreitag " mal im Morchelgebiet. Die ersten Mörchelchen standen am Wegrand, und bettelten das ich sie in die warme Stube mitnehme.
    Was es jetzt noch braucht, damit es richtig losgehen kann?!
    Ein paar Sonnenschein-Stunden, damit sich die Erde ein bisschen aufwärmen kann. Die Feuchtigkeit wäre im Moment super. Und auch der Bärlauch sowie das Gras ist noch nicht so hoch, so findet man die Strietsis besser !

  • Hallo Ratzfatz,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem heutigen Morchelfund :alright:.
    Das heißt, ich mache mich gleich in mein Hauswald und gehe auf Morchelpirsch :D.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi


  • Michael, bleib ruhig schau dir mal an WO diese Morcheln gefunden wurden ;).


    Hallo Andre,


    Ja logo, das sind Morchella conica, Spitzmorcheln :alright: :D.
    Er hat sie mit 100%iger Sicherheit, auf einem Rindenmulchbeet am Wegesrand gefunden :D.
    Morchella esculenta können das nicht sein, da die Speisemorchel ja erst ab April wächst.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()


  • Oh man,
    mit WO meine ich keines Wegs auf welchem Substrat, sonder geografisch.
    Er wohnt in der Schweiz, das ist ja nun noch deutlich weiter südlich als Frankfurt.
    Da sich wie du wenn du willst nachlesen kannst, die Pilzfunde von Süd nach Nord bewegen was das zeitliche Erscheinen angeht (Ausnahmen mal ignorierend) kannst du dich halt entspannen, da anzunehmen ist das bei dir noch keine wachsen.
    Sicher schadet ein Versuch nicht, nur gleich euphorisch losrennen brauchst du auch nicht.
    Das ist wie beim Heringsangeln, da geht es von Ost nach West.
    Wenn auf Rügen die ersten Heringe gefangen werden rennen Hordenweise Leute in Kiel und Kappeln los und angeln was das Zeug hält, nur halt auch überwiegend erfolglos.
    Weil es halt da noch etwas dauert bis es da auch los geht ;).
    Siehe Mentors Poast.......



  • Das Ratzfatz in der Schweiz wohnt, hätte ich ja aus seinem Profil entnehmen können :D.
    Aber da die Morcheln, nehme ich an Spitzmorcheln sind (siehe die spitzen Hüte), dürften die ja ab März schon wachsen.
    Das heißt, theoretisch könnte ich die Spitzmorcheln, auf den Rindenmulchbeete jetzt schon finden.
    Bei uns, habe ich das Gefühl, wird es jetzt wärmer.
    Das wußte ich nicht das die Pilzfunde, sich von Süd nach Nord bewegen, aber jetzt :).





    [hr]
    Gibt es ein Link, wo man nachlesen kann wie sich die Pilzfunde bewegen? :hmmm:

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Super das macht auch wenn es so weit Südlich ist trotzdem HofFnung =)



    Das mit dem Nord Süd beispiel ist mir jetzt auch neu aber man lernt ja nie aus :D


    (Offtopic)
    Aha oke das mit den Heringen wusste ich schon. Und ganu dahin ( Kappeln ) wollten ich und ein paar leute am 16-17 April. Bin Aktuell nicht auf dem neusten Stand weißt du wie es da momentan mit Fängen aussieht AndreL? .."schnell mal im Angelforrum nachschau"):P

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.