Beiträge von Wutzi

    Hallo Emisau,


    tolle Funde. Ich laufe seit 14 Tagen erfolglos durch Wald und Flur und nix und Du musst nicht mal aus dem Haus um Morcheln zu sammeln. Es gab letzte Woche eine ähnlich Anfrage, doch da war es nur ein Kahler Krempling an der Kellerwand. Nobi hat es schon angesprochen. Das Problem ist nicht dieser Pilz sondern die Feuchtigkeit im Mauerwerk. Du solltest es kontrollieren, kein Holz, Papier etc. im betroffenen Bereich des Hauses lagern und dafür sorgen, dass es nicht in die oberen Geschosse zieht. Mit einem Hausschwamm ist es dann nicht mehr so putzig und da gratuliert dir auch niemand. Übrigens durchbrechen Pilze nicht nur Teerpappe, die schaffen es auch durch Asphalt.


    Beste Grüße Wutzi


    Hallo Claudia,


    auch von mir noch ein Kommentar: ganz tolles Bild... :thumbup: Kann man sich so an die Wand hängen.


    Und ganz großes Kompliment, dass Du keinen Querschnitt gemacht hast. :D Wärst Du 2001 schon in diesem Forum unterwegs gewesen, wär das Risiko da gewesen... :cool: :D


    Hallo Marco, du glaubst gar nicht, wie Recht du hast. Ich überlege jetzt immerzu, ob ich noch Sporen gefunden hätte, wenn ich ihn auseinandergenommen hätte und finde den Gedanken ziemlich frevelhaft. Es war doch der Einzige seiner Art weit und breit und wer weiß, wie lange er schon durchgehalten hat. Er hat verdient, noch eine Weile einfach so in der Wüste zu stehen.


    Liebe Grüße Claudia

    Schön, dass Euch das Foto Freude macht, Pablo und Tuppie.
    Ich liebe Wüsten. Es gibt nichts Schöneres, außer vielleicht eine Wüste mit Pilzen, denn die faszinieren mich auch. Wenn auch auf eine völlig andere Art.
    Liebe Grüße Claudia

    Hallo Mausmann, der Beitrag war gar nicht so weit weg von der Realität. Auf Genmäuse gibt es Patente. Warum nicht auch auf Genpilze :D Aber: Der Besuch bei Dir und das heimliche Foto...tststs. Da musste noch dran arbeiten :thumbup:


    Liebe Grüße Claudia

    Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern und auch denen, die diesmal keinen Preis bekommen haben. Ich finde, das sind allesamt tolle Fotos. Da hatte die Jury gewiss eine schwere Wahl.


    Ich habe auch schon Pilze mitten im Wüstensand gefunden- aber andere Art. Pilze sind halt Anpassungskünstler.


    Also ist das nichts Außergewöhnliches. Erstaunlich. Ein Pilz in der Wüste ist das letzte gewesen, womit ich gerechnet habe. Aber mit einer Flut im Trockental hatte ich ja auch nicht gerechnet.

    Danke, Jan-Arne, das bestätigt meine Vermutung. Schön, dass Du mir eine Quelle schickst, die das belegt. Nein, das ist wirklich kein Aprilscherz. Aber bei Mausmanns abenteuerlicher Mutationsgeschichte fiel mir der Pilz in der Wüste wieder ein. Und in Ermangelung von Frischpilz hab ich dann halt in den alten Fotoalben gesucht. Es ist schon verrückt, dass ein dort Pilz wachsen kann, wo es über große Zeiträume gar kein Wasser gibt und sich nicht einmal Skorpione verirren. Aber irgendwann muss es wirklich einmal geregnet haben. Manche sind wirklich Überlebenskünsteler.


    Liebe Grüße Claudia

    So meine Lieben,


    Ihr denkt jetzt bestimmt an einen Aprilscherz. Ist es aber nicht. Kein Fotoshop, ich schwöre. Also: Die Pilzfotos habe ich heute in Ermangelung von Feuchtigkeit und wachsenden Frisch-Pilzen aus einem Fotoalbum herausgekramt. Sie sind 2001 in Jordanien entstanden. Genauer gesagt im Wadi Rum. Einige kennen vielleicht den Film über Lawrence von Arabien. Ein Felsmassiv - "Die Sieben Säulen der Weisheit" - bilden das Tor zu dieser Wüste und auch sonst ist das Wadi von beeindruckenden Felsformationen begrenzt. Da wir schon immer lieber zu Fuß unterwegs waren, haben wir das Wadi (einen kleinen Teil) zu Fuß erkundet. Und siehe da, mitten in der Wüste ein Pilzlein mit einem Loch in der Mitte. Vermutlich ein Stäubling. Klein, nur 5-6 cm hoch. Aber da in der Wüste sonst weit und breit nichts wuchs, war er nicht zu übersehen. Und wenn es nicht geregnet hat, steht er vielleicht heute noch da. Das ist zwar alles schon verjährt, aber vielleicht hat eine/r von Euch einen Tipp, um wen es sich bei diesem kleinen Wüstenwächter gehandelt haben könnte.


    Liebe Grüße Claudia




    Mensch Mausmann, hast Du wenigstens Handschuhe getragen, als Du die Fotos gemacht hast? Das Buch stammt höchstwahrscheinlich aus einem Hochsicherheitslabor und könnte kontaminiert sein. Falls nicht solltest Du dich dringend in Quarantäne begeben.


    Liebe Grüße Claudia

    Hallo Nobi, so komme ich auch mal wieder nach Meißen. Prima :thumbup: Bewundernswert, dass die Kamera dir noch so gut gehorcht hat nach und bei der Verkostung.


    Liebe Grüße Claudia


    Lieber Wolfgang, schön und beneidenswert, wie weit die Natur bei dir schon ist!


    Liebe Maja, nun musst du aber noch was zur Gundelrebe erzählen. Bei mir kommt gerade erst der Giersch, die ganz jungen Blättchen sind tatsächlich lecker. Die Forsythien brauchen wohl noch bis morgen oder übermorgen :/ . Und ja, es gibt offenbar ein paart Eiskeller im Lande. Hier ist z.B. einer. ;(


    Liebe Grüße Claudia