Mein erstes Jahr hier im Forum Teil 4

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 716 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Kücki.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    heute folgt der vierte und letzte Teil meines Rückblicks auf das Jahr 2023.

    In Teil 1 bis 3 hatte ich meine Funde aus den Monaten Januar bis Juli vorgestellt und heute kommt der Rest ab August.


    Um Marcel Thorwulf eine Freude zu bereiten, stelle ich noch einen Tintling aus dem Monat Juli ein, den ich noch nicht zuordnen konnte, aber für einen 1. Haustintling Coprinellus domesticus halte. Gefunden natürlich auf "meinem" Brandrestehaufen:





    Funde von August:


    2. Klebriger Hörnling Calocera viscosa


    3. Glänzender Lackporling Ganoderma lucidum (zum ersten Mal gefunden und zuvor schon auf Bildern einer meiner Lieblingspilze):



    Hier noch ein weiterer aus Oktober:


    4. Einer der Filzröhrlinge Xerocomus spec.:


    5. Safranschirmling Chlorophyllum olivieri:



    6. Birnenstäubling Apioperdon pyriforme:


    7. Violetter Lacktrichterling Laccoaria amethystina:


    8. Lachsfarbener Schleimpilz Tubifera ferruginosa:


    Funde aus September 2023:


    9. Netzstieliger Hexenröhrling Suillellus luridus (Boletus l.):


    10. Gelbe Lohblüte Fuligo septica:


    11. Rosablättriger Helmling Mycena galericulata:


    12. Rötende Tramete Daedaleopsis confragosa:


    Funde aus Oktober 2023:


    13. Dauerporling Coltricia spec.:



    14. Kartoffelbovist Scleroderma citrinum:


    15. Ockerbrauner Trichterling Clitocybe gibba:


    16. Polsterpilz Postia ptychogaster:


    17. Beringter Flämmling Gymnopilus junonius:



    18. Steinpilz Boletus edulis:


    19. Fliegenpilz Amanita muscaria:


    20. Giraffenholz Xylaria longipes (oder ist das gar keines?):


    21. Riesenporling Meripilus giganteus:



    22. Gold-Mistpilz Bolbitus vitellinus:



    Im November habe ich schließlich noch den

    23. Nebelgrauen Trichterling Clitocybe nebularis mit einer etwas eigenartigen Hutform gefunden:


    Ich hoffe, es hat euch gefallen, meine "Fotostrecke" des Jahres 2023 anzuschauen.

    Für Ergänzungen und Berichtigungen eurerseits bin ich selbstverständlich dankbar.

    Für mich, der ich mich zuvor nicht näher mit Pilzen beschäftigt habe, kann ich sagen, dass das Mitlesen und eure Antworten auf meine Anfragen in diesem Forum mir sehr viel gebracht haben. Zwar habe ich nur einen kleinen Bruchteil der von mir gesehenen Pilze fotografisch festgehalten, wäre aber sonst hoffnungslos überfordert gewesen.

    Ich wünsche allen Lesern dieser Zeilen gesegnete Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Bleibt oder werdet gesund und zufrieden in dieser wahrlich besorgniserregenden Zeit!


    Viele Grüße

    Reinhard

  • Lieber Reinhard


    Danke ganz herzlich für deine gelungenen Fotoserien mit den tollen Funden des letzten Jahres.


    Ich habe alle Teile mit Freuden verfolgt.


    Beste Grüsse

    Corinne

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • N'abend Reinhard,

    Um Marcel Thorwulf eine Freude zu bereiten, stelle ich noch einen Tintling aus dem Monat Juli ein, den ich noch nicht zuordnen konnte, aber für einen 1. Haustintling Coprinellus domesticus halte.

    da hast Du aber noch eine wirklich spannende Tintlingsschönheit für Dein Finale aufgespart. Da bin ich wirklich begeistert. Beide :thumbup: :thumbup:hoch von mir. :)


    Mit Deiner Mutmaßung, hier einen Coprinellus-Verdächtigen gestellt zu haben, dürftest Du auf jeden Fall richtig liegen und es dürfte m.M.n. auch einer aus der Domestici-Sektion sein. Ob es die Typusart C. domesticus ist oder C. radians od. C. xanthothrix od. noch was anderes, kann man leider ohne Abklärung der Mikromerkmale nicht sagen. Für domesticus ist eigentlich auch dieser markante rostbraune, struppige Filz (Ozonium) charakteristisch, der quasi so etwas wie das Sprungbrett für diese Art ist.


    War davon dort vielleicht noch irgendwo was zu sehen?


    Nun, jedenfalls wieder ein sehr spannender Copri-Fund und vielen, vielen Dank nochmals für diese Sondervorstellung!


    Und auch Deine anderen Funde sind wieder mal sehenswert, und auch hier wieder vielen Dank für's Zeigen!


    Auch Dir frohe Festtage u. bleib gesund und munter, um uns dann auch 2024 wieder Deine Funde so schön zu Zeigen. :)


    LG

    Marcel

    »Experts do not exist,

    we all are beginners

    with greater or lesser knowledge.«

    Luis Alberto Parra Sánchez

  • Hallo,

    schöne Funde zeigst Du da wieder.

    Giraffenholz paßt auf alle Fälle!

    :daumen:

    Danke fürs Zeigen

    und schöne Feiertage wüscht

    Hilmi

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )

  • Hallo Reinhard,


    danke für's zeigen.


    Wenn man so einen Beitrag/Fotos zusammenstellt, erinnert man sich auch an die ganzen Begebenheiten, welche man bei den Funden hatte. Das ist immer wieder schön.


    Grüße,

    Steffen

  • Hallo zusammen.

    .... die Knollenform deutet auf Chl. brunneum hin.

    Das Schnittbild hier gleicht jedenfalls sehr dem, was Karl W hier am 14. Juni 2014 (Chlorophyllum brunneum = Gerandetknolliger Garten-Safranschirmling) in der dortigen zweiten Aufnahme mit zeigt.


    Geübtes Auge, Harald! :thumbup:


    Beste Grüße, Marcel

    »Experts do not exist,

    we all are beginners

    with greater or lesser knowledge.«

    Luis Alberto Parra Sánchez

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank euch allen für euer Einbringen und die lobenden Worte!

    Mir ist klar, dass einige von mir vorgenommene Zuordnungen unter Umständen nicht ganz richtig sind. Ich stelle an mich als Anfänger allerdings auch nicht den Anspruch, mit den Namen hundertprozentig zu sein. Wenn ich nur nicht ganz daneben liege. Dafür ist dieses Forum aber wohl auch da, dass man versucht, sich gegenseitig zu helfen.

    Fotos sind eben nur Fotos mit ihren häufig vorhandenen Unzulänglichkeiten.

    In der Hoffnung auf weiterhin spannende Pilzfunde sende ich liebe Grüße an Alle.


    Reinhard