Klein Orange und unbekannt auf Hirschdung.

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.598 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von thorben96.

  • Hallo liebes Forum!


    ich kämpfe schon seit Tagen mit einem merkwürdigen Pilz auf meinem Hirschdung. Dieser besiedelt wirklich alles. Nur bestimmen lässt er sich bisher noch nicht. Das besondere sind die Abermillionen knapp 1µm großen, kugeligen Sporen. Sowas hab ich noch nicht gesehen! Vielleicht kann mir einer Dungi-Spezialisten ( nobi  Rada  Felli  thorben96 ) weiterhelfen?

    Ich habe versucht ein paar der Sporen zu Vermessen, bei der Größe gar nicht so einfach:


    1.2 - 1.47 (1.5) × 1.1 - 1.29 (1.3) µm

    Q = 1 - 1.2 (1.3) ; N = 7

    Me = 1.3 × 1.2 µm ; Qe = 1.1


    Für Ideen wäre ich sehr Dankbar!






    Liebe Grüße vom Enno  



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~W~E~R~~~S~U~C~H~E~T~~~D~E~R~~~F~I~N~D~E~T~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Übers Internet verteile ich KEINE Essensfreigabe! Wer sich unsicher ist sollte einen Pilzsachverständigen aufsuchen!


    Zu meiner Website: Pilze der Lausitz ==)==lamessbar==becher==borste

    dsc07932-kopie1.png?w=325


    Zur Suche eines PSV's, auch in deiner Nähe einfach >>HIER<<  entlang ;)


    100-20 fürs Adventpilzrätsel = 80

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    das ist was anamorphes. Kann gut sein, dass einer der genannten den kennt. Kann aber auch genau so gut sein, dass den niemand bestimmen kann. Allgemein ist bei Anamorphen auch die Konidiogenese wichtig. Dazu müsstest du Konidoogene Zellen finden.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo liebes Forum!
    ich kämpfe schon seit Tagen mit einem merkwürdigen Pilz auf meinem Hirschdung.

    Hmmm, Enno, da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

    Makroskopisch wäre Stilbella fimetaria eine Option, leider passt das mikroskopisch nicht.

    Ich habe so etwas auch schon mehrmals an Dung gefunden, das aber nie weiter verfolgt.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Hallo Stefan!


    Erstmal danke für deine Antwort!


    Wo finde ich die Konidiogenen Zellen?

    Liebe Grüße vom Enno  



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~W~E~R~~~S~U~C~H~E~T~~~D~E~R~~~F~I~N~D~E~T~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Übers Internet verteile ich KEINE Essensfreigabe! Wer sich unsicher ist sollte einen Pilzsachverständigen aufsuchen!


    Zu meiner Website: Pilze der Lausitz ==)==lamessbar==becher==borste

    dsc07932-kopie1.png?w=325


    Zur Suche eines PSV's, auch in deiner Nähe einfach >>HIER<<  entlang ;)


    100-20 fürs Adventpilzrätsel = 80

    • Offizieller Beitrag

    Wo finde ich die Konidiogenen Zellen?

    Na ja, zuerst müsstest du checken, welchen Konidiomata-Typ du hast. Das wäre schon für mich Schwierigkeit Nr. 1; da ich mit deinen Bildern "nicht schlau" werde. Synnema sollten es nicht sein. Ansonsten findest du konidiogene Zellen in der Wand von solchen Gebilden oder aber direkt am "Stiel" dieser Gebilde. Schaut auf jeden Fall spannend aus. Trotzdem ist so was immer schwer. Die Konidien sind extrem klein und geben auch nicht viel her. Wenn ich so was fände, dann würde ich den Fund ignorieren, weil schon allein der Versuch der Bestimmung extrem anstrengend werden kann.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Servus, such mal unter Myxobacterium, ich denke da könnte es hin gehören

    Genau, Felli!:thumbup:

    Hatten wir sogar schon hier im Forum diskutiert.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72


  • Servus, such mal unter Myxobacterium, ich denke da könnte es hin gehören

    Genau, Felli!:thumbup:

    Hatten wir sogar schon hier im Forum diskutiert.


    LG, Nobi

    Hallo ihr beiden!


    Spitzenklasse, was ihr so alles kennt! Dann weiß ich zumindest unter was ich das jetzt Abspeichern kann!


    Vielen lieben Dank!


    Wo finde ich die Konidiogenen Zellen?

    Na ja, zuerst müsstest du checken, welchen Konidiomata-Typ du hast. Das wäre schon für mich Schwierigkeit Nr. 1; da ich mit deinen Bildern "nicht schlau" werde. Synnema sollten es nicht sein. Ansonsten findest du konidiogene Zellen in der Wand von solchen Gebilden oder aber direkt am "Stiel" dieser Gebilde. Schaut auf jeden Fall spannend aus. Trotzdem ist so was immer schwer. Die Konidien sind extrem klein und geben auch nicht viel her. Wenn ich so was fände, dann würde ich den Fund ignorieren, weil schon allein der Versuch der Bestimmung extrem anstrengend werden kann.


    l.g.

    Stefan

    Und das wäre hier dann wirklich zum Problem geworden, da wir hier ja wo ganz anders sind!

    Aber auch hier danke nochmal für deine Erklärungen!

    Liebe Grüße vom Enno  



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~W~E~R~~~S~U~C~H~E~T~~~D~E~R~~~F~I~N~D~E~T~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Übers Internet verteile ich KEINE Essensfreigabe! Wer sich unsicher ist sollte einen Pilzsachverständigen aufsuchen!


    Zu meiner Website: Pilze der Lausitz ==)==lamessbar==becher==borste

    dsc07932-kopie1.png?w=325


    Zur Suche eines PSV's, auch in deiner Nähe einfach >>HIER<<  entlang ;)


    100-20 fürs Adventpilzrätsel = 80

  • Hallo zusammen,


    für mich ist das auch ein Myxobakterium.

    Wahrscheinlich ein häufiger der auf Dung auftritt.

    So konnte Björn (Siehe hier), Ich (Siehe pinke Variante hier und orange Variante hier) und Du Enno diesen Myxobakterium finden.

    Es gibt sie in verschiedenen Farben von pink-orange und auch verschieden reif.

    Ob das jetzt ein und derselbe Mxobakterium ist oder verschiedene sind, dass kann ich nicht sagen.

    Es gibt längliche Zellen und die runden Sporen.

    Falls ich das damals richtig verstanden habe, dann bilden die länglichen Zellen die runden Sporen.

    Auf jeden Fall ein spannendes Thema diese Myxobakterien.


    VG : Thorben