Hallo, Besucher der Thread wurde 616 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von PDPAP am

Herbst ist‘s nun auf Schritt und Tritt 2021

  • Hallo Ihr Lieben!


    Eigentlich wollte ich heute morgen mit einer Freundin in ein Revier, das ich alleine nicht so gerne besuche. Allerdings war es ihr zu kalt heute und sie versetzte mich bzw. kam nur auf einen Tee vorbei.

    Da ich mich aber schon so auf den Wald gefreut hatte, bin ich dann nach ihrem Besuch los, in mein heimisches Revier.


    Ein paar Bilder habe ich Euch mitgebracht. Vielleicht habt Ihr ja Lust, ein wenig mit mir durch den Wald zu streifen.


    01. Nachdem sich der Hochnebel aufgelöst hatte, strahlte die Sonne durch das Blätterdach



    02. Vergang und neues Leben Seit an Seit: das Laub verfärbt sich und wird bald den Waldboden bedecken während die Kätzchen-Knospen schon vom nächsten Frühjahr träumen, wenn sie ihren gelben Pollen verstreuen


    03. Die Wildschweine hatten wieder ganze Arbeit geleistet, auch dieser kleine Täubling wurde umgepflügt



    04. Stäublinge, noch knackfrisch. Aber auch sie werden bald ihre Sporen in die Welt verteilen



    05. Ein Milchling - Eberesche, Eiche und Birke standen direkt drumherum, Hutdurchmesser etwa 3,5 cm - 4 cm, nein, die Milch habe ich nicht probiert



    06. Ein letzter Röhrling, ein alter Birkenpilz


    07. In der leicht diesigen Luft tanzen Sonnenstrahlen, ein schönes Spiel von Licht und Schatten


    08. Ein Dachpilz? Vielleicht der Rehbraune? Hutdurchmesser etwa 13 cm



    09. Als ich beim Stöckchendrehen diesen kleinen Kerl entdeckte, habe ich ihn ganz vorsichtig wieder schlafen gelegt


    10. Die Fingerhut-Pflanzen, die im nächsten Jahr den Wald mit ihren rosa und weißen Blüten verzaubern werden


    11. Immer wieder ein Anblick, der eine tiefe Entspannung in mir auslöst


    12. Könnten das Butterrüblinge sein?



    13. ?

    Der Hut war schleimig, der Geruch eher unauffällig. Wuchs unter den Douglasien mit eingestreutem Laub wie Kirsche, Birke etc., Hutdurchmesser etwa 8 cm



    14. Nebelkappe, Clitocybe nebularis. Immer wieder ein schöner Pilz


    15. Kaffeebrauner Gabeltrichterling, Pseudoclitocybe cyathiformis





    16. Golden leuchtet das Laub des Ahorns



    17. Armillaria sp., Hallimasch



    18. Herzerwärmend aber nicht wirklich wärmend, die Herbstsonne


    19. Diese Pilzschnegel sorgen noch schnell bevor der Winter kommt für den Nachwuchs, der in der nächsten Saison die Löcher in die Pilze fressen wird


    20. Hier musste eine Taube ihr Leben lassen


    21. Geweihförmige Holzkeulen, noch ohne Geweih?


    22.


    23. Baum“krone“, einmal anders interpretiert


    24. Kleine Tänzer im Sonnenlicht


    26.




    Und mit diesem Bild, ein paar tiefe und entspannte Atemzüge frischer Waldluft einatmend, verabschiede ich mich von Euch.
    Ich freue mich, wenn der eine oder die andere mit mir mitgestromert ist.


    Liebe Grüße,
    Eure Tuppie



  • Was für ein schöner, stimmungsvoller Bericht!==12

    Durch Deinen Herbstwald bin ich gern mitgegangen.

    Vielen Dank für diesen Beitrag, Tuppie.:thumbup:

    12. Könnten das Butterrüblinge sein?

    So aus der Ferne betrachtet sage ich mal JA.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo Tuppie,

    Da bin ich auch gerne mitgegangen , schöne Herbststimmung.

    Den Rübling halte ich für den Horngrauen , ist aber ja fast das selbe.

    Hier war heute tote Hose , na ja , so 100 Gramm Trompetenpfifferlinge , sonst nichts.

    Lieben Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Tuppie,


    das sind wirklich sehr schöne Herbstimpressionen von dir. Ich bin wie immer sehr gerne mit gegangen.


    Ganz liebe Grüße,

    Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hier war heute tote Hose , na ja , so 100 Gramm Trompetenpfifferlinge , sonst nichts.

    ...da sieht es bei mir leider auch nicht anders aus: je eine Hand voll Rauchblättrige Schwefelköpfe und Violette Rötelritterlinge sowie ein kleine einsame Marone.


    LG Rotfuß

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Tuppie



    Schön, dass ich mitgehen durfte. Nach einem Wochenende im Wald tut so ein Waldspaziergang schon gut. :)


    Die schönen Herbdtwaldbilder sind klasse. Da fühle ich mich gleich wieder zurück erinnert.


    Den Milchling #05 hättest schon probieren können. Doch, doch!

    Ich vermute mal stark, dass seine Milch sich gelb verfärbt hat nach einiger Zeit. Wahrscheinlich milder, leicht harziger Geschmack.


    Zur #20 fällt mir eine Anekdote von vor vielen Jahren ein. Damals fanden wir auch die Überreste eines Vogels, dürfte auch eine Taube gewesen sein...

    Jedenfalls meinte ein kleiner Junge sinngemäß: "der hat sich ausgezogen und ist ins Bett gegangen ".

    Na gut, er ist ja auch entschlafen...



    LG Matthias

    98 PC vorm APR

    - 10 PC Startgebühr

    = 88 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Hallo Ihr Lieben!

    Ich danke Euch allen fürs Mitstromern, die lieben Kommentare und die vielen Likes, das haut mich ja um…

    So ein tolles Feedback motiviert, auch weiterhin solche Berichte zu verfassen.


    Liebe Grüße,

    Tuppie

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.