Hallo, Besucher der Thread wurde 499 aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Wutzi am

Cortinarius unter Buchen mit runden Sporen

  • Hallo Forianer,

    Cortniarien unter Buchen im sauren montanen Wald suchen einen Namen. Vielleicht könnt ihr wieder mal helfen


    Fruchtkörper bis 10 cm Durchmesser

    Geruch etwas nach Rettich

    KOH bräunlich

    Sporen rund


    1


    2


    3


    4


    5


    6


    7


    8


    Danke fürs Anschauen und Überlegen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Claudia,

    der gehört klar in die Anomalus Sektion

    Ich hab mal die aus deinem Bild die jungen Fruchtkörper rauskopiert und vergrössert, darunter ein Bild von mir von C.anomalus Spec. aus einem Laub-Mischwald


    Ich denke deine jungen Pilze würde sich ungefähr so entwickeln.

    Ich habe für meinen Fund auch keinen definitiven Namen.
    ich werde wenn ich wiedermal so eine Kollektion im Buchenwald habe eine Sequenzierung machen und mal schauen was da raus kommt.

    Falls du ein Exsikkat der jungen Pilz hast, wäre ich abgeneigt die mal näher anzuschauen.

    beste Grüße

    Uwe

  • Hallo Andreas

    Die Cortina bei Hebeloma ist meist nur ganz schwach ausgebildet. Velum Gürtel wie hier zu sehen gibt es in der Gattung eigentlich nicht.

    Das Sporenpulver bleibt fast nie am Stiel kleben wie bei Cortinarius. Sobald du also Braun gefärbte Cortina Reste siehst gibt es eine fast 100 %ige Garantie für Cortinarius

    Dann zeigt das Fleisch im Schnitt hier Blautöne, auch das gibt's bei Hebeloma nicht

    Die Hebel-Omas sind immer nur Milchkaffeefarben mit viel oder selten ganz wenig Milch

    Gruss

    Uwe

  • Hallo Uwe, dann ist diese Anomalus-Sektion tatsächlich ein Chamäleon. Ich habe hier öfter welche aus der Gruppe, aber so ist er mir noch nicht begegnet. Vielen Dank für deine Hinweise!

    Ich habe zwar die Pilze mitgenommen, aber leider sind sie madig. Ich bin nicht sicher, ob die noch verwertbar sind. Ich kann aber auch nachsehen, ob noch ein Pilz nachwächst. Den Ort finde ich wieder.

    Hallo Andreas, schau mal das erste Bild an, violett im Querschnitt und die Stieloberfläche. Hebeloma kann zwar auch Cortina aber nicht solche Stiele.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Salut!


    Ach, das ist ja interessant!
    Es wäre durchaus möglich, daß ich sowas auch schon mal in der Hand hatte - und aus dem Augenwinkel vielleicht einfach als Cortinarius torvus flasch eingeordnet nicht weiter beachtete. Mit dieser stark ausgeprägten Ringzone wäre das ja makroskopisch auf flüchtigen Blick ein Doppelgänger.
    Mit ganz anderen Sporen freilich (es sei denn, die würden hier alle auf dem Kopf stehen, aber danach sieht es gar nicht aus).

    Demnach müsste diese Sippe aus der anomalus - Verwandschaft also keine deutlich gelben Velumbänder haben? Weil die bei Claudias Fund sehe ich nichts Gelbes am Velum, anders als auf Uwes Vergleichsbild.
    Das fuchst mich jetzt, ich werde mal die Augen offen halten nach diesen torvus-Doppelgängern.



    Lg; pablo.

  • Moin!


    Aha, danke Uwe. :thumbup:

    Das macht die Sache jetzt etwas erträglicher für mich, weil ein "torvus mit gelblichem Velum" wäre mir wohl schon aufgefallen und hätte durchaus meine Aufmerksamkeit erregt.

    Ich halte trotzdem mal die Augen nach dem Laubwald - anomalus auf.



    Lg; pablo.

  • Hallo Ihr Experten. die Mischkollektion kann ich bei den kleinen Pilzen zu 99% ausschließen. Sie waren zusammengewachsen und schienen demselben Myzel entwachsen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ich meinte den grossen und die jungen kleinen.

    Das könnte theoretisch noch etwas anderes sein

    Die Mikros stammen von den alten Fruchtkörpern oder den jungen büschligen?

    Gruß

    Uwe

    Sorry, ja klar. Die Mikros sind von dem Großen. Dass sie nebeneinander standen, muss nichts heißen. Da has5 du natürlich Recht. Ich geh übermorgen noch mal nachsehen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Sorry ihr Lieben,

    ihr seid mir aber richtig auf den Leim gegangen! Ich habe heute die Pilzreste der kleinen Schleierlingsgruppe noch einmal unter das Mikroskop gelegt. Und es ist tatsächlich so Cortinarius: die kleinen gehören zu einer anderen Art, als der einzelne große Fruchtkörper. Ich habe Sporenfotos gemacht und vermessen. Bitte entschuldigt. Da habe ich mich ja gehörig blamiert.


    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • ich möchte mal ein Bild vom Wochenende hier dran hängen. Der sieht so ähnlich aus. Den hätte ich jetzt als torvus bezeichnet.

    ja, das passt gut

    Entferntstehende Lamellen , deutliche abgesetzte ringförmiges Velum, wie gestiefelt wirkend
    Mit schwachem Lila-Ton auf Hut und Lamellen. Das Fleisch wäre dann auch noch mit Lila-Stich

    Bei dem wären die Sporen aber nicht subglobos sondern deutlich ellipsoid

    Gruss

    Uwe

  • So kommt diese schwierige Geburt doch noch zu einem glücklichen Ende. Danke Cortinarius, larchbolete, Beorn. Und sorry noch mal für die Verwirrung.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Sorry ihr Lieben,

    ihr seid mir aber richtig auf den Leim gegangen! Ich habe heute die Pilzreste der kleinen Schleierlingsgruppe noch einmal unter das Mikroskop gelegt. Und es ist tatsächlich so Cortinarius: die kleinen gehören zu einer anderen Art, als der einzelne große Fruchtkörper. Ich habe Sporenfotos gemacht und vermessen. Bitte entschuldigt. Da habe ich mich ja gehörig blamiert.

    Sorry, ich bin da jetzt so langsam raus

    Das sieht für mich nach einem Sporen-Mix aus.
    Bei den kleinen, jungen büschlig Wachsenden , hätte ich klar subglobose Sporen erwartet.
    Bei den alten eher ellipsoide.
    Bist du sicher das du nicht Cortina Fäden von den beiden Arten auf der Pinzette hattest ?

    Gruss

    Uwe

  • Sorry, ich bin da jetzt so langsam raus

    Das sieht für mich nach einem Sporen-Mix aus.
    Bei den kleinen, jungen büschlig Wachsenden , hätte ich klar subglobose Sporen erwartet.
    Bei den alten eher ellipsoide.
    Bist du sicher das du nicht Cortina Fäden von den beiden Arten auf der Pinzette hattest ?

    Gruss

    Uwe

    Hallo Uwe, die runden Sporen gehören zum großen Schleierling.

    Den kleinen hab ich wieder aus der Pilzabfallkiste herausgekramt. Das war gar keine gute Idee, wie ich inzwischen messerscharf erkannt habe. Ich gelobe Besserung. Blöderweise hab ich mein Schächtelchen mit dem Pilz, den ich heute geholt habe, irgendwo im Wald stehen lassen, als ich die Saftlinge von gestern wieder ausgebildet habe. Da muss ich Freitag noch mal ran. Aber immerhin ein paar Fotos hab ich schon. Die liefere ich mit, wenn ich die Mikrobilder hochlade. Ich sag dir bescheid.


    Hallo Pablo, und ganz besonders wenn die Schleierlingssucherin einen Schleier vor der Linse, bzw. Tomaten auf den Augen hat.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.