Hallo, Besucher der Thread wurde 577 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Timm am

Bestimmungshilfe gesucht

  • Heute brauche ich mal Hilfe. Dieses interessanten weißen Kameraden habe ich vor 5 Tagen in einem Mischwald gefunden. Er wächst an einem abgestorbenen Baumstamm und ist ca. 1 cm lang. Leider weiß ich überhaupt nicht, wonach ich suchen soll. Über einen Tipp oder gar eine Bestimmung würde ich mich sehr freuen.



    Vielen Dank im Voraus

    Timm

  • Hallo Timm, vorweg, ich habe keine Ahnung von Pilzen, also bestenfalls Vorschläge.

    Der sieht irgendwie aus wie 'n Warzenpilz, da soll es auch (mindestens) einen weißen geben, Thelephora penicillata, falls der für die Jahreszeit passend ist. Oder vielleicht gibt es die anderen Arten der Gattung auch als Albino.

    Ansonsten fällt mir noch die Gattung Mucronella ein, in der hab ich neulich einen eigenen Fund gesucht (der aber ganz woanders hin gehörte), aber die sehen schon etwas anders aus.


    LG, Bernd

  • Hallo, Timm!


    Sieht schick aus, und das Bild ist total schön!

    Mit der Bestimmung wird's aber schwierig, fürchte ich.
    Thelephora würde ich hier ausschließen, alle Arten sind Mykorrhizapilze und bilden die Fruchtkörper am Erdboden, bzw. nutzen Totholz nur zum draufklettern und Fruchtkörper dort abstellen. Von der Optik her wäre Thelephora penicillata nicht weit weg, aber wirklich passen tut das auch nicht.

    Eher ist das was corticoides, aber da müsste man viel mehr in die Details gehen...



    LG; Pablo.

  • Hallo Timm,


    akzeptiert *gg*

    Dann wäre mein Vorschlag ein Initial eines Porlings. Insbesondere Trametes hirsuta und Irpex lacteus habe ich schon so in Anfangsstadien gesehen.

    Eine Thelephoraceae ist es jedenfalls sicher nicht, da gibt es keine weißen holzbewohnenden Arten.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas und Peter,


    danke für eure Tipps. Die Idee mit einer Tramete im Frühstadium ist sehr interessant. Auf dem Baumstamm waren an anderer Stelle einige. Ich habe bisher nie beobachtet, wie die zu Beginn ihres Wachstums aussehen.

    Peter hat sicher recht, weiter beobachten ist das einzige was hilft...


    Grüße Timm

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.