Iodophanus carneus mit ungewöhnlicher Reaktion

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.466 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Aretah.

  • Hallo zusammen,


    folgenden Pilz würde ich gerne Iodophanus carneus nennen.

    Beim Sporen messen in Wasser fallen sofort die Ornamente an ihnen auf. Um die sichtbarer zu machen, habe ich in Baumwollblau nochmals nachgesehen.

    Das BWB letal ist zwar bekannt, dass sich Sporen derart deformieren ist mir neu. Gibt es dafür eine Erklärung? Ist das bei der Art so bekannt?

    Zunächst noch die Beschreibung des Fundes:

    Substrat: Reh

    Fruchtkörper rundlich ca.1,3mm,

    Asci 8sporig, mit Baral schwach amyloid,

    Paraphysen apikal mit granulierten Inhalt, septiert

    Sporen: feinwarzig, 18,5-19,3-20,1 x 9,7-10,2-10,7

    1.

    2 Asci biseriat

    3


    4 Jodreaktion z.T. auch schwach

    5 Paraphysen mit granuliertem Inhalt

    6

    7 Sporen in Wasser

    8 Sporen in BWB

    krasse Deformierung

    In Melzers Reagenz ist die Reaktion zwar nicht so stark ausgefallen, aber ähnlich.

    Mit Baral`sche Lösung gab`s die Probleme nicht.


    Beste Grüße

    Martin

  • Ist vielleicht mal interessant zu messen in wie weit sich lebende von letalen Sporen unterscheiden.

    Da gibt es tatsächlich große Unterschiede, Martin.

    Deswegen messe ich grundsätzlich in Wasser.

    Alle Chemikalien, die letztlich die Sporen abtöten, führen zu unrealistischen Ergebnissen.


    An Iodophanus carneus gibt es meiner Meinung nach keinen Zweifel!

    Und danke auch für die interessante Anfrage.:thumbup:

    Ich denke, es ist vielen nicht bewusst, dass nur lebende Sporen untersucht werden sollten.

    Letale Sporen sind oft deformiert und kleiner, wie Du eindrucksvoll zeigst!


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49

  • Hallo Martin und Nobi, nennt man abgestorbene Sporen wirklich "letal"? Im allgemeinen Sprachverständnis (und auch etymologisch) steht das nicht für "tod, abgestorben" sondern für "tödlich, todbringend". So wie man von letaler Dosis redet, und das m.W. auch bei Giftpilzen. Nicht dass es mich wirklich wundern würde, wenn in (Fach)sprachen Begriffe komplett neue oder auch mal gegenteilige Bedeutungen erlangen.

    LG, Bernd

  • Hallo Bernd,


    ich würde sie "non-vital" für tot bzw. "vital (z.B. nach Zotto Vitaltaxonomie)" nennen. Im Englischen handhabt man dies so. Wobei im normalen Sprachgebrauch man eher von toten oder abgetöteten Sporen spricht.


    Elisabeth