Zwei verschiedene Rotfüße nebeneinander?

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 2.011 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von HotSaw.

  • Servus


    Heute direkt neben Douglasien, Rotbuchen, Ulmen Eichen und Kiefern auf sandigen Boden diese zwei Röhrlinge mitgenommen.


    Ich frage mich ob beide dieselbe Art ist oder zwei verschiedene. Beim kleinen Tippe ich auf den Echten Rotfußröhrling und beim großen auf den Herbstrotfußröhrling (wegen der rötlichen Verfärbung)

    Huthaut ließ sich nicht abziehen (gibts da ein trick)


    Freue mich auf eure Antworten


    Lg Ralf


    • Offizieller Beitrag

    SAlve!


    Theoretisch kann das auch beides Xerocomellus chrysenteron sein. Jürgen Schreiner hat hier im Forum neulich erklärt, daß sich das rötliche Stielfleisch oft erst nach und nach entwickelt, und bei ganz jungen fruchtkörpern von X. chrysenteron noch nicht erkennbar sein muss. Was allerdings bei beiden Fruchtkörpern gegen X. chrysenteron spricht (auch und gerade bei dem Großen!) ist die so gar nicht aufreißende Huthaut. Das Verhalten wäre für chrysenteron schon sehr untypisch. Auf der anderen Seite aber das rote Stielfleisch für pruinatus extrem außergewöhnlich.
    Das zeigt aber mal wieder: Diese Rotfüßchen haben es in sich und zudem noch faustdick hinter den Röhren. g:D

    Grundsätzlich sollte man die wie Schleierlinge behandeln: Man benötigt für Bestimmungen immer ganze, ordentliche Kollektionen (wo aufgrund der Wuchsweise auch klar sein muss, daß alle Fruchtkörper zum selben Mycel gehören) mit Fruchtkörpern in mehreren Altersstadien. Weil bei einzelnen fruchtkörpern immer das eine oder andere merkmal abweichen kann, aber in der Gesamtheit einer Gruppe man dennoch eine solide Abschätzung bekommen kann.



    LG; Pablo.