Weißkerniger Zitterling Tremella encephala gefunden

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 680 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

  • Hallo,


    in trockenen Zeiten muss man eben länger suchen, bis man etwas pilzliches findet. In meiner unmittelbaren Nähe ist alles "fu..trocken". Sogar die Maulwurfshügel sind staubig.

    Bei einer längeren Exkursion im Schwarzwald in größerer Höhe (fast 1000m) konnte ich auf einem liegenden, dicken Fichtenast fündig werden.


    Gleich im ersten Moment fiel der weiße Teil auf der rechten Seite des mehrere Zentimeter großen Fruchtkörpers auf. Der gallertige Pilz fühlte sich auch recht fest an, nicht einfach nur "wabbelig".




    Der Anschnitt machte dann alles klar. Unter der gallertigen Schicht befand sich ein harter weißer Kern. Es handelt sich um den Weißkernigen Zitterling Tremella encephala. Er soll den Blutenden Nadelholz-Schichtpilz Stereum sanguinolentum parasitieren, den konnte ich aber auf dem Ast nicht finden. Obwohl die Art recht verbreitet zu sein scheint, war das erst mein zweiter Fund.


    Die mikroskopische Untersuchung brachte unbefriedigende Ergebnisse. Außer Hyphen und unreifen Basidien nichts Vernünftiges zu finden.

    Aber der Fruchtkörper verbleibt mal im Kühlschrank. Vielleicht ....... :?:


    Grüße

    Peter

  • Hallo Peter,

    bisher habe ich Tremella encephala nur an Kiefer gefunden. Deshalb war ich erstaunt, das der auch an Fichte vorkommt. Aber Stereum sanguinolentum kommt natürlich auch an Fichte vor, deshalb ist es so nicht verwunderlich. Für mich ein Wissenzuwachs. Werde da mal drauf achten.

    LG Ulla

  • GriasDi Peter,

    ich hab überhaupt keine Zweifel an Deiner Bestimmung. Wie Ulla hab ich den auch nur an Kiefer gehabt. Dort aber regelmäßig. Weil er S. sanguinolentum parasitiert denk ich auch, dass der Wirt wichtiger ist als das Substrat.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Servus beinand,


    im BayerWald ist Tremella encephala an Stereum sanguinolentum an Fichte ein Massenpilz. An Kiefer habe ich die Tremella noch nicht gesehen. ;)


    Liebe Grüße,

    Christoph

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    hier an Kiefer alles andere als selten. ;) Dafür ist Myxacium nucleatum selten.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.