Hallo, Besucher der Thread wurde 602 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Hannes2 am

Friedhofsbesuch

  • Hallo,


    weil mich die Spaziergänge in meinem mittlerweile völlig pilzleeren Wohngebiet anfangen zu nerven habe ich mich heute wieder einmal in den Park der ewigen Ruhe begeben. An irgendwelche Pilzfunde glaubte ich nicht wirklich denn die Regenfälle der letzten Wochen waren sehr gering. Umso erstaunter war ich dass es doch ein paar gab. Da ich mich weiterhin nicht hinknien kann sind die Aufnahmen nur von schräg oben und meine Bestimmungen unter Vorbehalt.


    Es gab vermeintliche Dickblättrige Schwarztäublinge



    Frauentäublinge



    und noch andere ihrer Gattung



    Auch eine größere Gruppe vom Rotbraunen Riesenträuschling standen auf Holzhäxeln herum



    Auch ein Sommersteinpilz ließ sich blicken



    Dieser junge Anhängselröhrling wurde leider schon von Schnecken ausgehöhlt



    Dieses Schicksal droht den ein paar Meter entfernt stehenden Babys auch==Gnolm6



    Ein "riesiger" Perlpilz mit der größe einer 10 Centstückes lugte auch noch hervor.



    Wieso die drei Riesenboviste sich bei diesem Wetter hervortrauen verstehe ich nicht. Die werden nie groß.



    Das war es erst einmal für heute. Es war schwer im Stehen, freihändig und mit Zoom halbwegs ansehnliche Bilder zu knipsen aber ich hoffe dass euch meine kleine Fundübersicht trotzdem gefällt.


    VG Jörg

  • Hallo Hannes,

    schöne Täublinge auf deinem "Heimfriedhof". Bei Nr. 1 hätte ich einen der Kammtäublinge vermutet, beim gelben R. farinipes, beim rosaroten R. lilacea und beim letzten R. faginea. Der Untergrund unter dem Friedhof, ist der basisch oder sauer?

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Oerling,

    Der Untergrund unter dem Friedhof, ist der basisch oder sauer?

    Der Untergrund in meiner Gegend ist grundsätzlich sauer aber in solchen Parkanlagen ist ja bekanntlich alles möglich. Hier wachsen Flockis und Netzhexen; Flockis, Wurzelnde Bitterröhrlinge und Fahle Röhrlinge; Sommer- und Fichtensteinpilze sowie Anhängselröhrlinge und Flockis kunterbunt durcheinander. Zwei Netzhexen und Flockiaufnahmen habe ich hier, links die Nexe und rechts die Flexe:



    Hier ist noch ein Beispiel, bei denen ich Flockis (Pfeil) einsammle. Die kleinen weißen Punkte unterhalb sind C. radicans.



    Wie soll ich mich bei diesen Abständen auf eine Bodenbeschaffenheit festlegen :girre: ? Es sind halt Parkanlagen ;) . Der keine links auf Bild 2 war auch eine Netzhexe.


    Die letzte Taube kann eigentlich nicht R. faginea sein es sei denn der kommt auch unter Eichen vor da dort keine Buche in der Umgebung steht.


    Mich kotzt es an dass ich mich seit Wochen nicht mehr normal bewegen und nur noch Schätzungen bieten kann ==Gnolm21 .


    VG Jörg

  • Hallo Jörg, das sind wieder vielversprechende Fotos von Deinen Pirschgebieten. Was meinte denn der Arzt zu deinem Knie? Das kann ja nun nicht so bleiben.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Claudia,


    der Arzt hat das Knie geröntgt, dabei natürlich festgestellt das alles I.O. ist und hat mir Physiotherapie verschrieben. Als könnte man auf einem Röntgenbild eine Meniskus- oder Bänderverletzung erkennen. Ein MRT scheint dem wohl zu teuer zu sein.


    VG Jörg

  • Während hier noch Ebbe ist, blüht es ja schon wieder gewaltig in "Deinen" Parks, in dem Fall auf dem Friedhof.

    Zu den Funden kann ich nur gratulieren, Jörg!:thumbup:


    Schönes Bild von Dir zwischen den Flocken und den Bitteren!;)

    Ich hoffe, dass Du Dich bald wieder so hinknien kannst, da drücke ich Dir ganz fest die Daumen.

    Wir haben schließlich dieses Jahr noch einiges vor, vielleicht kommt ja Matthias (Mreul) im Herbst zu Besuch, um sich u.a. Suillus caerolescens anzusehen. Bis dahin solltest Du wieder halbwegs fit sein.


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo Claudia,


    der Arzt hat das Knie geröntgt, dabei natürlich festgestellt das alles I.O. ist und hat mir Physiotherapie verschrieben. Als könnte man auf einem Röntgenbild eine Meniskus- oder Bänderverletzung erkennen. Ein MRT scheint dem wohl zu teuer zu sein.


    VG Jörg

    Lieber Jörg,

    das finde ich aber grob fahrlässig von Deinem Arzt. Sieh zu, dass Du Dir einen anderen Arzt besorgst. Das Recht dazu hast Du und es ist schließlich Dein Knie und Deine Gesundheit. Natürlich muss man nicht immer gleich ein MRT machen, aber Du solltest darauf bestehen, gerade wenn Du schon so lange mit dem Knie Probleme hast. Lass Dich bloß nicht abwimmeln! Vielleicht nimmst Du auch Kontakt zu Deiner Krankenkasse auf und bittest Sie um Rat.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Nobi,

    Während hier noch Ebbe ist, blüht es ja schon wieder gewaltig in "Deinen" Parks,

    das ist aber sehr übertrieben für dieses Pilzaufkommen. Du kennst ja meine Parks ein wenig.

    Schönes Bild von Dir zwischen den Flocken und den Bitteren!

    Das muss es ja sein denn Du hast es ja geschossen:) .


    Hallo Claudia,

    Sieh zu, dass Du Dir einen anderen Arzt besorgst.

    wenn das nur so einfach wäre. In den letzten 15 Jahren war ich mit dem sehr zufrieden. Wenn etwas gerissen wäre könnte ich nicht laufen. Ich schaue erst einmal was die Physio bringt bevor ich schwere Geschütze auffahre.


    VG Jörg

  • Hallo Jörg,


    auch von mir wieder ein Lebenszeichen. Wieder mal ein sehr schöner Beitrag von Dir. Bei uns ist absolut nix, was Pilze betrifft. Mein Kirchhof bringt nichts hervor und wenn dort nichts wächst, brauche ich gar nicht erst in den Wald zu fahren. Wie auch, es hat so gut wie nichts gerechnet, die letzten Wochen. Wenn doch mal ein Schäuerchen kam, waren es so zwischen 0,5 bis max. 4 Liter, welche bei den Temperaturen und der Trockenheit gar nichts bewirken.

    Ansonsten musste ich erst mal meine nach dem MRT Knie-Diagnose verdauen und knabber eigentlich immer noch dran. Mir fehlt momentan Dein und auch Wutzi´s Wille und Mut, sich dem zu stellen und das Beste draus zu machen. Aber auch das wird wieder.

    Sobald es hier bei uns auch wieder mal richtig regnet, kommen von mir wieder Berichte von meinem Kirchhof.


    Damit viele liebe Grüße aus der Lausitz (wie früher auf den Postkarten stand: Das Tor zur Oberlausitz)

    Ute

  • Hallo Ute,


    das klingt aber überhaupt nicht gut. Ich hoffe dass alles wieder in Ordnung kommt aber aus deinen Worten höre ich etwas Anderes heraus.Kopf hoch und weiter kämpfen. Das mache ich schon seit fast 2 Jahren und das schaffst Du auch. Ich wünsche Dir Gute Besserung.


    VG aus dem Tor zum Erzgebirge


    Jörg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.