Hallo, Besucher der Thread wurde 381 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Necropolis am

"Pilzsammler" und Müllentsorger

  • Ich war die letzten 2 Wochen regelmäßig an meinen persönlichen Hot Spots.

    Es gab, alllen voran die letzten Tage, reichlich Speisepilze, das ist die gute Nachricht.

    Die schlechte Nachricht: die Wälder werden- vermutlich - durch die sogenannten "Pilzsammler" immer mehr vermüllt!

    Schnaps- Bierflaschen,Flachmänner, Fischkonserven, Plastikflaschen, etc.

    Hauptsache Korb füllen, Müll entsorgen und wieder weg.

    An Leute, die das praktizieren: Schämt Euch!:haue:<X


    Wie sind denn Eure Erfahrungen?

    Habt Ihr solche "Kollegen" schon auf frischer Tat ertappt?

  • Die Liste kann ich weiterführen.


    Ein Riesenhaufen Getränkedosen, vermutlich hinterlassen von einer großen Horde Radfahrer.

    Offene halb volle Kunststoffbehälter mit Kettenöl für die Motorsäge. (natürlich biologisch abbaubar)

    Ein vergessener Kanister voll Hydrauliköl , natürlich offen und gekippt (ich tippe für den Harvester)

    Plastiktüten,Dosen, Getränkeflaschen , manchmal regelrechte Halden , direkt an der Autobahn im Zuge des Ausbaus der A8 zwischen Augsburg und Ulm.


    Man findet über die Jahre so einiges was einem die Zornesröte ins Gesicht treibt.

  • Die Pilzsammler sind doch nicht die Einzigen im Walde.

    Aufgefallen sind mir auch schon die vielen Schnaps- und Bierflaschen, vor allem in den Wäldern, wo (oft kommerzielle) Steinpilzsammler unterwegs waren, ansonsten gibt es aber auch noch Wanderer, Jäger, Leute die ihre Hunde ausführen, Leute die absichtlich ihren Müll im Wald entsorgen, usw. Gefunden habe ich aber leider auch schon leere Sprühdosen, mit denen Bäume markiert werden (wer das wohl war?). Ich gehe nicht nur Pilze suchen, sondern auch regelmäßig wandern. Und "frisch entsorgten Müll" finde ich das ganze Jahr über.

    Es sind also nicht nur die "Pilzsammler".


    Liebe Grüße

    Josef

  • Hallo Zusammen,


    Was sehr beliebt ist bei privaten Waldbesitzern: Bauschutt und Bioabfälle in die große Mülltonne (=Wald)


    Bei Häuslebesitzern (und Schrebergärtnern) das illegale Entsorgen von Grünschnitt, Erde, und Schlimmerem in die große Mülltonne (=Wald)


    Bei Jägern/innen und Hohlköpfen: Tonnenweises verklappen von jeweils verfaulenden Kohlköpfen, Kartoffeln, Rüben, Brot. Nennt sich fachmännisch "kirren" und ist eine Riesensauerei. Auch Gruben, in denen Jagdreste (also Füchse, Sauen, und die nicht verwertbaren Teile von Reh, etc.) gekippt werden sind eine Riesenschweinerei. Diese illegale Entsorgung wir zwar gerne abgestritten, ist aber Alltag. Im Gegenzug wird dann gerne mal ein Wanderer angezeigt, der eine Rehkrucke mitnimmt


    Plastik, Metall, Glas, u.Ä. lässt sich zumindest einsammeln und aus dem Wald tragen.


    Grüßle

    RudiS

  • Solange es Pfanddosen sind, nehme ich die gerne mit. Es hat schon Wanderungen gegeben, bei denen ich mehr Pils als Pilz gefunden habe. Schlimm finde ich die ganzen Glasflaschen im Wald, die zu Waldbränden oder Verletzungen führen können. Kleine Mengen schleppe ich bis zum nächsten Mülleimer, aber oft kommt man gegen die Massen gar nicht an. Heute lag ein kompletter WC-Spülkasten am Weg. :haue::haue:

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

  • Wer, zum Teufel, frißt nur die vielen Fische im Wald?

    Wenn ich durch den Wald gehe, finde ich nicht nur leere Flaschen und entsorgten Müll sondern auch auffallend viele leere Fischdosen.

    Zuerst hatte ich die illegalen kommerziellen Pilzsucher im Verdacht. Aber kürzlich war ich in einem Wald, in dem normalerweise keine Pilzsammler unterwegs sind, weil man dort nicht gut hinkommt und es dort auch keine der von diesen üblicherweise gesuchten Speisepilze gibt. Auch dort fand ich zu meiner Überraschung zahlreiche leere Bierflaschen und Fischdosen. Pilzsucher und Wanderer können es dort nicht sein. Wer ist es dann?


    LG, Josef

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.