Hallo, Besucher der Thread wurde 311 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Orangeroter Dachpilz

  • Hallo,

    da ich ihn schon zum 2. Mal gefunden habe, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass ich richtig liege?

    Von weitem ein oranger Fleck auf einem morschen Buchenast, entpuppte sich der Fleck dann als Pluteus aurantiorugosus.

    Gefunden in einem recht naturbelassenen Buchen- Eichenmischwald, direkt am Seeufer.

    Jetzt wird er als Nachweis getrocknet und zur Kartierung weitergegeben ...





    VG aus Mecklenburg

    Jan

  • Hi,


    ja passt. Toller Fund, hatte ich bisher nur einmal in der Hand.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Jan,


    Danke dir! So habe ich wieder einen Dachpilz kennengelernt, von dem ich vorher noch nie etwas gehört hatte.


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Jan-Arne, danke fürs Zeigen. Bisher wusste ich gar nicht, dass es den auch orangefarben gibt. Schicker Pilz!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Pssst, Claudia, das ist nicht Jan-Arne, nur Jan ohne Arne.


    Hallo Jan, mir geht's wie Rotfüßchen und Claudia. Sehr hübsch und mir ganz unbekannt.


    Gruß von der Goslarer Banknachbarin

    Mea culpa - ich hatte Jan men gelesen und mich über den neuen Avatar gewundert. Also Jan, nimmt mir nicht krumm. Ich schussele ständig mit den Namen und die Autokorrektur tut das ihrige um weitere Verwirrung zu stiften. Grüni kann ein Lied davon singen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo,

    ja, das ist ein hübsches Pilzchen und wohl einer der wenigen Dachpilze, die sich relativ sicher makroskopisch benamsen lassen.

    Danke Maren für die kleine Korrektur. Mit den Namen ist es vielleicht wie mit den Pilzen, da kann man schon mal durcheinander kommen 🙂

    VG aus Mecklenburg

    Jan

  • Och du da gibts einige, die sich makroskopisch gut und sicher ansprechen lassen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.