Hallo, Besucher der Thread wurde 5,8k aufgerufen und enthält 30 Antworten

letzter Beitrag von Teetrinker am

2019-> Speisepilze in NRW

  • Dieses Wetter und diese Vielfalt an Pilzen, einfach herrlich:ghurra:Ich bin heute 25km auf dem Mauritiusweg um Fröndenberg gewandert. Es gab Perlpilze, Frauentäublinge, Violette Rötelritterlinge, Mönchsköpfe, Maronen und Austernseitlinge. Und das alles in 1-2m Abstand vom Weg. Da ist bestimmt noch mehr, wenn man mal richtig in den Wald geht, insbesondere zwischen Bausenhagen und Ostbüren.


    Es wäre übrigens nett, wenn die anderen auch mal ungefähr die Gegend angeben würden, wo sie in die Pilze gehen. Der Thread läuft ja unter "Hot Spots" und nicht unter "wer hat den Dicksten" g:D

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

  • Bei der heutigen Tour am Möhnesee konnte ich viele Riesenschirmlinge, Steinpilze, Flockies, Violette Rötelrittlinge und Anischampignons finden.


    Die Massenpilze waren aber heute Nebelkappen und Fliegenpilze. Habe selten so viele einer Art gesehen.

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Kurze Wasserstandsmeldung Bergisches Land


    Weiterhin Maronen in Massen.

    Flockis etwas mehr als letzte Woche.

    Die Steinpilze werden merklich weniger, wobei es trotzdem noch für einen Randvollen Korb gereicht hat.


    Vor 4 Wochen hätte ich niemals geglaubt, dass es dieses Jahr noch so eine Steinpilz und Maronen Schwämme bei uns gibt.




    Der Schlingel wollte mit mir verstecken spielen


    1....2...3.....hab dich

  • Auch im Siegerland geht noch was. Meine Mutter hat gestern vom Nachbarn ein kleines Körbchen voll junger Steinpilze geschenkt bekommen und ich hab bei einer schnellen Runde auch noch ein paar Steinis, Parasole und Perlpilze gefunden. Drei schöne Flockies sind von einem Banausen leider umgetreten worden. :cursing: Ab Mittwoch soll es Frost geben, also auf zum Endspurt!

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

  • Im Sauerland gibt es mittlerweile vielleicht mehr Steinpilze als Fichten . Ich konnte doch die Steinis nicht alle schutzlos der hereinbrechenden Kälte überlassen.==stein Halbe Runde um den Hennesee gedreht. Bin immer wieder angenehm überrascht, das selbst direkt neben beliebten Wanderwegen ganz tolle Pilze stehen und man nicht im Wald herumkraxeln muss.

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.