Hallo, Besucher der Thread wurde 365 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von chris77 am

Ascosspitze färbt sich mit Chloralschwarz an

  • Hallo,


    ich habe gestern ein Erlenzäpfchen-Weichbecherchen (Mollisia amenticola) mikroskopiert, als Untersuchungsmedium habe ich Lactoglycerol gewählt, als ich das Präparat mit Kongorot färben wollte ist dieses blau und flockig geworden, ich habs schnell mit Küchenpapier abgesaugt und da noch nicht viel unterdem Deckgläschen war nebendran ein Tröpchen Chloralschwarz gesetzt und es durchs Präparat mit einem Küchentuch gezogen. Nach einiger Zeit färbten sich dann die Ascosspitzen schwarz.


    Nun meine Frage ist diese Schwarzfärbung irgendwo sogar bestimmungsrelevant oder tun sie das immer, mangles weiterer Pilze kann ich das jetzt nicht überprüfen? Passiert so eine Anfärbung auch mit anderen Fäbemitteln?



    Anfangs tat sich noch nichts


    dann färbten Sie sich ein


    wohl noch mit etwas Kongo


    die Lugol Reaktion war trotzdem positiv


  • Hi,


    ich denke nicht, dass die Reaktion irgendwo dokumentiert ist. Chloralschwarz ist halt kein Standarduntersuchungsfarbstoff. Warum nutzt du Lactoglycerol als Einbettungsmedium? Wolltest du ein Dauerpräparat herstellen. Für normale Präparate nimm bitte Wasser, bzw. 3%iges KOH. Da hast du auch das Problem des Farbumschlages von Kongorot z.B. nicht.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Moin ...


    Zu deinem farbumschlag kann ich leider nichts sagen. Bin aber sehr an der Herstellung von Dauerpräpraten interessiert Bzw an den wässrigen Einbettmedien.

    Das hydromatrix ist mir irgendwie zu teuer und beim Rest findet man kaum oder keine Berichte


    Alex


  • Moin Alex,

    als wässriges Einbettmedium für gefärbte Histo-Präparate nehmen wir hier Mowiol (von Merck). Also Polyvinylalkohol (PVA). Es sollte eigentlich nichts dagegen sprechen, sich bei z.B. amazon ein Beutelchen in nicht-Laborqualität zu bestellen. Mit 100 g für 12 € hättest du dann ettliche Lebensvorräte, kann man aber bestimmt auch als Lack oder Klebstoff zum Basteln für Osterdeko einsetzen. Ich kann auch gerne bei den TA's hier nachfragen, wie sie es ansetzen. Man muss das Pulver wohl lange in warmem Wasser anrühren und erhält einen sehr viskösen "Honig", wo man sämtliche Luftbläschen herauszentrifugieren muss. Beim Eindecken gibt's dann auch nochmal Tricks wie Pipettenspitze abschneiden, Deckglas ansetzen, 20 µl Wasser vorlegen und so. Probier doch mal aus und berichte!

  • Servus Chris,

    färben sich die Ascusspitzen mit Chloralschwarz

    auch wenn das Präparat in Wasser ist ?

    Das Chloralschwarz färbt normaler Weise irgendwelche Schleimhüllen oder Anhängsel an - aber auch die Apikalaparate einiger Dung-Asco´s.


    Werd ich auf jeden Fall bei Mollisia auch mal testen.


    Aber bist du dir da eigentlich sicher dass dein Makrobild nicht Calycellina alniella zeigt ?

    Denn auch bei deinen Mikros meine ich Sporen mit 2 größeren Guttulen zu sehen.


    Grüße

    Felli

  • Hallo,


    @ Stefan ich habe Lactolglycerin genommen, weil mir das Wasser in der letzten Zeit zu schnell verdunstet ist, also aus Bequemlichkeit und weil ein nachtröpfeln immer Lufteinschlüsse zur Folge hatte


    @ Felli Wasser werde ich gleich überprüfen und die Art ist absolut unsicher, ich habe noch nichts unternommen nur kurz im PdS 1 geblättert, ohne wirklich zu lesen aber schon mal danke für den Tipp!


    LG, Chris

  • Hallo Felli,


    in Wasser haben sich die Spitzen nicht gefärbt, in Lactoglycerol konnte ich es wiederholen.


    Calycellina alniella ist auch mein Favorit, wobei ich wirklich keine andere Lektüre ausser PdS habe und Vergleichfotos auf Ingos Seite.


    LG, Chris

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.