Ascobolus immersus

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 914 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

  • Hallo Freunde der kleinen Pilze,

    Heute habe ich den Teufel persönlich gesehen. Auf Köddeln vom Schaf wuchs ein kleines rundliches Gebilde, aus dem links und rechts je ein Teufelshörnchen herausragte. Leider habe ich kein vernünftiges Foto davon hinbekommen :(. Unter dem Mikroskop wurde da dann schnell ein Ascobolus daraus! Die Sporen waren riesig (60-65 µm) mit dicker Schleimhülle und "sparsamen" Ornament. Mit dem Schlüssel kam ich schnell zu Ascobolus immersus. über den Beitrag zu dieser Art von Karin Montag (ascobolus_immersus.html) habe ich übrigens herzlich lachen können. So macht Mykologie Spaß!

    Außerdem war da noch ein Fruchtkörperchen von Schizothecium vesticola.

    Viele Grüße

    Manfred


    Ascus


    Schleimhüllen


    Ornament


    • Offizieller Beitrag

    Hallo Manfred,


    sehr schöne Doku. Hab die Art bisher auch "nur" 4-5 Mal gehabt, trotz der großen Häufigkeit. Auf alle Fälle ein optisch (mikroskopischer) schöner Fund, erst recht mit Teufelshörnchen. ==Gnolm7==Gnolm8


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.