Hallo, Besucher der Thread wurde 792 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von pilzpic am

Chaga / Schiefer Schillerporling (Inonotus obliquus) und Goldgelber Zitterling

  • Hallo Zusammen und eine schöne Sonnenwende :angel:


    heute ist es endlich soweit und wenn ich mich nicht täusche habe ich meinen erten Chaga Pilz gefundne. Nachdem ich bestimmt 1000 Birken in den letzten Wochen angeschaut habe :)


    Er wuchs auf einer noch recht dünnen (ca 12 cm) Birke, direkt am Weg. Die Sklerotien waren noch recht klein und sehr unauffällig. Ich hoffe ihr könnt mir das bestätigen :)


    erste Sklerotie


    zweite Sklerotie


    hier paar Baumpilze beim Trocknen:



    An einem anderen Baum auf ca. drei Meter Höhe hab ich auch etwas verdächtiges gefundne. Aber ich glaube es ist eher ein Geschwür. Aber das werde ich mir bei Gelegenheit nochmal genauer anschauen (ein Austernsaitling, bzw dessen Überreste sind auch zu sehen):


    Dieser Pilz scheint auch interessant zu sein, mit möglicherweise immunstabilisierender Wirkung. Ein Goldgelber Zitterling?

  • Hi,


    1) Chaga, schöner Fund, :alright:


    2) keiner, ~ Baumkrebs


    Zu 3 werden dir die Experten dieses Forums antworten, sicher auch zu einsundzwei,


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Servus :)


    das gelb marmorierte Stück ist definitiv der Chaga. Die Bilder unter den ausgrbreiteten und geschnittenen Stücken sehen - wie schon geschrieben wurde - sehr nach Krebs aus (Xanthomonas?).


    Der Gelbe Zitterling ist makroskopisch nur über seinen Wirt bestimmbar. War an dem Baum Stereum oder Peniophora als Wirt zugegen?


    LG
    Christoph


  • Dieser Pilz scheint auch interessant zu sein, mit möglicherweise immunstabilisierender Wirkung. Ein Goldgelber Zitterling?


    Hallo,


    da kann ich nichts zu sagen.
    Das beste für Dein Immunsystem ist, wenn Du stundenlang draußen unterwegs bist.


  • Dieser Pilz scheint auch interessant zu sein, mit möglicherweise immunstabilisierender Wirkung. Ein Goldgelber Zitterling?


    Hallo,


    da kann ich nichts zu sagen.
    Das beste für Dein Immunsystem ist, wenn Du stundenlang draußen unterwegs bist.


    Hallo
    Da gibt es nichts hinzu zu fügen. :alright: Bewegung an frischer Luft und viel Licht, dazu eine ausgewogene gesunde Ernährung (nicht vegan), das ist besser als jeder angeblich so gute Heilpilz! Wenn das nicht hilft, dann gehört es bei einem guten Arzt in Behandlung.
    Jetzt zu den Pilzen:
    Bei den ersten Bildern sehe ich einen Schiefen Schillerporling. Aber nicht jeder schwarze "Gnubbel" ist ein Chaga.
    Aber was ist das "Aufgeschittene"? Werden das dort ganz hinten "Holzlöffel?
    Der Zweite ist definitiv kein Chaga. Der Seitling wächst auf Holz und nicht auf Pilz. Auch sieht Chaga anders aus.
    Der Dritte könnte ein Goldgelber Zitterling sein, weil er auf Laubholz wächst.

  • Bin zu 100% überzeugt, dass es kein Chaga ist. Einfach die Bilder neu ordnen. 6 und 7 am Anfang und dann die einzelnen Schritte des Abruch des Baumkrebs bis zu den Tischstücke. Auch bei einzigen Bild, wo man Chaga vermuten könnte, erkennt man die braune Unterfläche des dunkelen Teiles, was eindeutig den Baumkrebs bestätigt.

  • Danke Freunde für eure Kommentare,


    die Bilder der ersten beiden Knubbel sind garantiert Chaga. Hab mich nochmal schlau gemacht. Beim ersten musste ich rumschnitzen, weil ich zunächst schauen wollte um was es sich handelt bevor ich anfangen wollte das ganze Ding abzustoßen. Beim zweiten war ich mir ja ziemlich sicher, dass das ein Geschwür ist.


    Ich habe mein Eingangsbeitrag nochmal editiert, um zwischen beiden Sklerotien zu unterscheiden.


    Selbstverständlich ist Bewegung im Wald sehr gesund. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört bei mir persönlich auch die Verwendung von Heilpilzen. Die nehme ich nicht weil ich krank bin sondern es nicht werde. Ob das eurer Meinung nach hilft oder nicht stört mich nicht. Ich lese wissenschaftliche Studien, fernöstlichen Heilmethoden (TCM) und höre auf mein Bauchgefühl. Aber das möchte ich hier bitte nicht diskutieren.


    Danke euch!


  • Danke Freunde für eure Kommentare,


    Selbstverständlich ist Bewegung im Wald sehr gesund. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört bei mir persönlich auch die Verwendung von Heilpilzen. Die nehme ich nicht weil ich krank bin sondern es nicht werde. Ob das eurer Meinung nach hilft oder nicht stört mich nicht. Ich lese wissenschaftliche Studien, fernöstlichen Heilmethoden (TCM) und höre auf mein Bauchgefühl. Aber das möchte ich hier bitte nicht diskutieren.


    Danke euch!


    Eine das Immunsystem fördernde Wirkung könnte ich mir beim Goldgelben Zitterling in der Form vorstellen, dass der ganze Körper beim Hinunterschlucken kräftig durchgeschüttelt wird. Das Gefühl im Bauch wird dann auch nicht so gut sein. :D

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.