2015 Pilze in NRW

Es gibt 104 Antworten in diesem Thema, welches 42.347 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Mariechen.

  • Hallo aus dem Siegerland an alle Pilzfreunde aus NRW!


    Wie sieht es bei Euch aus? Habe wie immer die kleinen Pfifferlinge beobachtet, aber trotz des jetzt andauernden Regens wollen sie nicht so richtig wachsen
    Bei der ersten Exkursion Mitte Juni habe ich zwar viel gesehen, aber bis heute nicht viel mitnehmen können.
    Mal sehen, was die Saison noch so bringt.


    Gruß aus dem Siegerland
    Sibo4630

  • Hallo Sibo und Hallo allen , Viele Gruesse aus dem yKreis Olpe!!!!!!!
    Habe letzte Woche auch schon die ersten Pfifferlinge geerntet. Waren zwar nicht so viele,aber jede Menge kleine gelbe Köpfchen hab ich gesehen. Warte jetzt auch drauf dass sie entereif werden...hihihi.


    Liebe Gruesse Mariechen


  • Hallo Sibo und Hallo allen , Viele Gruesse aus dem yKreis Olpe!!!!!!!
    Habe letzte Woche auch schon die ersten Pfifferlinge geerntet. Waren zwar nicht so viele,aber jede Menge kleine gelbe Köpfchen hab ich gesehen. Warte jetzt auch drauf dass sie entereif werden...hihihi.


    Liebe Gruesse Mariechen


    Hallo Mriechen,


    habe letzte Woche auch hier im Kreis Olpe die ersten 460 g Pfifferlinge gefunden (Raum Finnentrop)
    Schönen Abend Pilzmausi :)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111 -2 fürs Blumenrätsel von Wolfgang ,neuer Stand 109 Chipse, +1 Trostchip im Blumenrätsel =110 Chipse

  • Na geht doch!

    Und damit es nicht zu gelb hier wird - die ersten hier im Siegerland sind nunmal die Pfifferlinge, noch eine Distel vom Wegesrand!

    Nach den ergiebigen Regengüssen tut sich hier was, zumindest was die Pfifferlinge betrifft.


    Gut Pilz und lieben Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Gestern waren wir zum ersten Mal wieder ein wenig Pilze suchen. Leider erst am Abend und auch nur im "Park-Wald" um die Ecke.
    Dort gab es nur einen Pfifferling und ein altes Rotfüsschen.
    Aber dann auf dem Rückweg auf einer Wiese entlang der Hauptstrasse kamen noch einige Perlpilze und Flockis hinzu.


    Es wächst also endlich etwas und heute gehts nochmal richtig in den Wald.


    Aber seht selbst.

  • Und wie gesagt, so getan. Wir haben 2 Stellen abgeklappert, an denen wir letztes Jahr erfolgreich gesammelt haben. Leider ohne grossen Erfolg. Der Wald schien trotz der Regenfälle letzte Woche noch viel zu trocken zu sein.
    Ein paar Pfifferlinge haben wir gefunden, die heute abend mit ins Geschnetzelte kommen.


    Nichtsdestotrotz habe ich meine neue Kamera mal ausprobieren können und gemerkt, dass ich noch viel probieren muss.


    Zuordnen kann ich definitiv nicht alle der gefundenen Pilze, aber zeigen kann ich sie ja.


    Hier ein Baumpilz:


    Ein schönes Blümchen und im Hintergrund der verdiente Astra-Pils:


    Hier bin ich unschlüssig - Dachpilz?


    ??? - eventuell ein Rübling:


    Der gemeine Holzbock:


    Perlpilz:


    ???:


    Den habe ich glaube ich in einem anderen Beitrag heute erkannt - Laubholz-Knäueling:


    Und zu guter letzt noch ein paar versteckte Pfifferlinge. Davon haben wir noch ein paar mehr gefunden allerdings noch im Baby-Stadium. Da lohnt sich ein Besuch kommende Woche sicher nochmal.


    Fein geschnippelt ergibt sich eine gute Portion, die uns das heutige Abendmahl ergänzen soll.



    p.s. Ich weiss nicht warum, aber leider dreht er die Bilder der Attachments, obwohl einige "hochkant" gespeichert sind.


  • Das mit den Steinpilzen macht mich schon neidisch. Sowas gibts hier in der nahen Umgebung von Wuppertal wohl leider nicht. Wir haben in 3 Jahren nun gerade mal EIN winziges angefressenes Exemplar erwischt.


    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es in Wuppertal und Umgebung keine Steinis gibt. Wir finden Sie mehr oder weniger in ganz NRW... ;)

  • Alle Pfifferlinge vor dem Trockentod gerettet, einige Perlpilze gefunden und Hurra! einen Steinpilz!


    Hallo aus dem Siegerland,
    ich weiß der Kleine Steinpilz wäre gerne groß geworden, aber das glaube ich kaum, nach DEN Wetteraussichten wird's schwierig mit dem Wachsen.


    Sind denn irgendwelche Steinpilz-Pfunde aus NRW zu berichten?


    LG
    Sibo4630


    PS
    ...leider hat es heute eine der besten Pfifferlingsböschungen hingerafft...

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Hallo Sibo,


    die Steinpilzfunde sind sehr überschaubar.
    Bisher habe ich 3 Steinpilze auf 2 Touren (im Sauerland) gefunden. Das erfreuliche war, dass sie keine Maden hatten, letztes Jahr war es schlimm mit den Maden.
    Die letzte Tour war am Samstag. Der Waldböden war aber sehr trocken und diese Woche sieht es auch nicht so aus, dass es viel Regen geben wird.


    VG


    Timo

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hi Sobo,


    uns geht's da ähnlich.
    Bis jetzt 5 Steinpilze, 2 Kleine und 3 fast nicht Erwähnenswerte.


    Was wir aber ohne Ende finden, fast immer komplett ohne Maden, sind die Hexen.
    Sie sind sowieso mein persönlicher Favorit, ich ziehe sie den Steinpilzen vor. ;)


    LG
    Robert

  • Aus dem Umkreis des Westfalenstadions gab es am Wochenende einige junge Riesenbovisten.



    Hab mal einen "Handball" mitgenommen und probiert, Haut abgezogen, Scheiben geschnitten, in Panade (Ei, Pfeffer, Meersalz, Semmelbrösel) sanft ausgebraten und etwas frischen Parmesan darauf...erinnerte an gebackenen Camembert und wird mit seinem champignonähnlichen Duft ganz sicher einer meiner neuen Lieblingspilze, etwa zu einem Salatteller im Sommer. :yumyum:





    Hat Jemand Erfahrung mit dem Einfrieren des Riesenbovisten?

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich jetzt 3 Wochen in Nord-Norwegen unterwegs war(zum Angeln,Rauhfüße ala Birkenpilze und Rotkappen in rauhen Mengen) habe ich mich heute mal kurz zwischen 2 Gewitterschauern auf eine Erkundungstour begeben.Das Sauerland zieht Pilztechnisch mit......Sehr, sehr viele Perlpilze,falsche Pfifferlinge und auch echte so wie ein paar wenige madige Maronen und 2 schöne Steinpilze.


    Gruß Björn

  • Hallo aus dem Siegerland,
    der südlichste Zipfel von NRW bekommt so gut wie nix ab vom Regen, aber durch die hier gezeigten schönen Steinpilzfunde haben wir heute doch mal nachgeschaut. NIX!
    Jetzt hoffen wir, dass sich nach dem nächsten angekündigten Regen zum Wochenende hier im Siegerland mal etwas tut.
    Allerdings haben wir noch ein paar versprengte Pfifferlinge im Moos und Gras gefunden, die von der Trockenheit noch nichts gehört hatten, immerhin eine Abendmahlzeit!


    Ich freue mich natürlich über Eure schönen Steinis - der Siegerländer an sich zeichnet sich ja durch seine Geduld aus :giggle:


    Gut Pilz und liebe Grüße
    von Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Momentan sind die Steinis im Sauerland aus... wobei wir viele abgeschnittene dicke weiße Füße gesehen haben.


    Auf die Pfifferlinge kann man sich verlassen, dazu ein Steini, zwei Hexen und - wie ich hoffe - zwei Perlpilze.



  • Momentan sind die Steinis im Sauerland aus... wobei wir viele abgeschnittene dicke weiße Füße gesehen haben.


    Auf die Pfifferlinge kann man sich verlassen, dazu ein Steini, zwei Hexen und - wie ich hoffe - zwei Perlpilze.


    Hallo HerrBert,
    Ja, auf die Pfifferlinge ist Verlass!
    Wir haben gestern unsere Pfifferlings-Runde gemacht und haben tatsächlich tief im Moos und Gras noch einige "frische" Exemplare gefunden, passend als Geburtstagsmitbringsel beim Nachbarn.
    Ansonsten war es doch ziemlich leer hier im Siegerland - wenn wir wenigstens ein paar "abgeschnittene dicke weiße Füße" gesehen hätten, wüssten wir, dass sie da sind...so bleiben uns schöne Spaziergänge im schattigen Wald - und unsere Pfifferlinge ;)


    Siegerland-Gruß
    Sibo4630

  • Herrlich entspannt - im :rain: - ein weiteres "Pfündchen" Pifferlinge gefunden.
    Heute und morgen gibt es noch hoffentlich etwas Regen, so dass wir bis zum nächsten Wochenende auf mehr Vielfalt im Wald hoffen können.


    Grüße aus Siegerland
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Ich war heute auch mal unterwegs. Der Wald ist schoen nass und es spriessen jede Menge kleiner Pilzchen aus dem Boden. Schoen, dass ich am WE bei nem Umzug helfe und keine Zeit fuer den Wald habe.



    Heute dabei jede Menge Pfifferlinge, ein paar Taeublinge und 3 Erstfunde fuer dieses Jahr: Stockschwaemmchen, Anischampignons und Semmelstoppelpilze.


    Das gibt ein feines Abendbrot.

  • Hallo AlphaOne,


    der "???-Pilz" in Deinem Beitrag #7 ist Xerula radicata, der grubige Wurzelrübling.


    Viele Grüße, Birki

    Ich bin kein Experte und gebe nur Denkanstöße, keine Bestimmungen

    Einmal editiert, zuletzt von Birki ()

  • Danke Birki, scheint vom Bild her gut zu passen. Aber ich habe da auch keinen grossen Wert auf ne exakte Bestimmung gelegt, sonst waeren mehr Fotos enstanden.


    War heute auch wieder im Wald und es spriesst wirklich. Hat wieder fuer ne Mahlzeit gereicht. Groesstenteils Pfifferlinge.