2015 - Pilze in Berlin/Brandenburg

Es gibt 462 Antworten in diesem Thema, welches 162.077 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Craterelle.

  • Und wieder geht ein Herbst-Wochenende vorbei. Schade.
    :(
    Diesmal hatten wir Gäste aus den Niederlanden, die extra mit frisch gekauften Sammelkörben kamen, um an einer deutschen Pilzwanderung (those crazy Germans) teilzuhaben.
    :)
    Es hat ja nun in unserer Nordberliner/Brandenburger Ecke drei Tage geregnet und von zu trocken kann nicht mehr die Rede sein. Allerdings ist es relativ kalt. Insgesamt sind noch eine Menge Pilze zu finden, aber der größte Teil ist überständig. Alte Maronen, alte Reizker, alte Hallimasch, alte Krause Glucken (die auch aktuell nicht mehr wachsen - wir hatten ein paar hot-spots der letzten Woche besucht). Halbwegs frisch gab es Erdritterlinge, graue Schwefelköpfe und Butterrüblinge. Naja und natürlich einen der neben dem Hallimasch hier meist angefragten, großen, hübschen Ständerpilze - Nebelkappen... die man nicht wirklich mehr will.
    :/
    Im Wald traf ich eine russische Familie, die am Wissens-Austausch interessiert war. Einerseits waren sie entsetzt, dass ich Krause Glucken und Butterrüblinge im Korb hatte. Andererseits zeigten sie mir neben ihren ollen Maronen und Brandigen Ritterlingen stolz einen kleinen, daumendicken Fliegenpilz, den sie für ihren Vater mitnehmen, der den in dünnen Scheiben roh zum Schnaps genießt. Sei so Tradition bei ihnen...
    <X
    Nun, demnächst wird es wohl Zeit, die Spots für Austernseitlinge und Frostschnecklinge aufzusuchen.


    beste Grüße bis zum nächsten Wochenende,
    Tom

  • Caaadi sag mal von Dir hört man ja gar nix mehr-hast du die Pilzkörbe schon im Keller verstaut
    ich hab morgen frei und werde mal zwischen Zehdenick und Fürstenberg mein Glück versuchen
    ich hoffe bloß das ich die Gummistiefel nicht vergesse

  • http://fs5.directupload.net/images/151021/temp/j2mea8b4.jpg
    http://fs5.directupload.net/images/151021/temp/z8pejpdf.jpg
    http://fs5.directupload.net/images/151021/temp/7w275kor.jpg
    http://fs5.directupload.net/images/151021/temp/nd7cxhrk.jpg



    wieder zurück-der Wald ist doch sehr sehr feucht
    Steinpilze gleich null und Maronen gibt es noch aber viele sind vergammelt
    Hallimasch wächst in Massen und ebenso wunderschöne Fliegenpilze
    ebenso Täublinge in allen möglichen Farben-stellenweise war der Wald richtig bunt
    ich glaube aber das erste Mal Edelreizker gefunden zu haben
    sie wuchsen im hohen Gras an einem Waldweg-war reiner Kiefernwald

  • Hej Willy!


    Schön, dass es noch pilzreich bunt ist. Wer braucht schon Steinpilze...
    :(
    Ja, das sieht nach Edelreizkern aus. Allerdings keine Super-Frischware. Viele mögen die Edelreizker ja besonders. Bei mir sind sie immer ein wenig ledrig - ich bin kein Fan davon und lasse immer nur einige Pilze ins Mischgericht.


    beste Grüße,
    Tom


  • danke Tom für die Antwort
    war mir auch zu 99% sicher und ja richtig frisch ist anders-hab mir noch die besten Exenplare rausgesammelt
    der Weg war voll von schon richtig durchgeweichten Exenplaren und die Hälfte von den gesammelten habe ich inzw. auch entsorgt
    alles madig
    erst ist alles zu trocken und jetzt alles zu Nass-ohne Gummistiefel geht nix für alle die noch loswollen
    die nächsten Tage

  • Zitat von coindigger


    Ja, das sieht nach Edelreizkern aus. Allerdings keine Super-Frischware. Viele mögen die Edelreizker ja besonders. Bei mir sind sie immer ein wenig ledrig - ich bin kein Fan davon und lasse immer nur einige Pilze ins Mischgericht.


    Bah, Banausen! Lasst sie ruhig für mich stehen oder noch besser: bringt sie mir vorbei ;)


    Meine Präferenz geht insgesamt wohl zu den bissfesteren Pilzen, und ich finde die auch als Solisten (so man genug und madenfreie findet) absolut genial.


    René, stammen die Funde aus deinen "Hauswald"? Ich könnte es mir da z.Zt. ganz ergiebig vorstellen mit wenig komplett nassen Stellen und im Vergleich zum dichten Wald viel Licht. Hast du die Habichtsstachelinge noch mal wieder gefunden dieses Jahr?


    LG, Craterelle

  • Ja ich lebe noch... ;) War nur in den letzten Wochen leider nicht im Wald, die Arbeit frisst mich auf und nebenbei hab ich auch noch Zuhause renoviert. Als Frau alleine frisst das ganz schön Zeit und Nerven.


    Aber morgen werde ich mal zu meinen Eltern nach Pian fahren und mal schauen, ob noch irgendwas Steinpilz-oder Maronenartiges den Weg in meinen Korb findet. :)

  • Na ihr, zieht jemand los morgen bei dem vorhergesagten schönen Wetter?


    Ich wollte eigentlich so gerne raus, hatte mir Schönower Heide und meine Lieblingsecke jenseits der Landstraße Bernau-Wandlitz als grobe Richtung vorgenommen. Aber mich plagt noch immer eine böse Schnupfnase, außerdem ist schon wieder Schienenersatzverkehr. Der hatte ja letzte Woche schon unsere Pläne durchkreuzt.

  • Hallo,
    ich denke, ich fahre morgen nur mal kurz Richtung Arkenberge. Will eher ein bisschen spazieren und dabei vielleicht ein wenig Herausforderndes und Unbekanntes bestimmen.


    beste Grüße,
    Tom


  • Ich wünsche euch viel Spaß auf den jeweiligen Touren! Bin gespannt, ob ich meine Füße im Bett halten kann.


    aus eigener erfahrung kann ich dir einen spaziergang an frischer luft und durch den wald nur ans herz legen :thumbup:
    das hat mir sehr bei meiner letzten grippe geholfen.
    vor allem alles frei zu bekommen.



    ich würde auch gerne rausgehen. hab mir aber das letzte mal einen bänderriss im sprunggelenk zugezogen. <X
    voll gemein.


  • Ok, überredet (war nicht so schwer ;))


    Du Arme/r, mit kaputtem Fuß kann man natürlich schlecht losziehen, egal was der Wald für tolle Heilkräfte hat. Ich wünsche dir baldige Genesung!

  • Es war im Wald bei Görzke/ Reppinichen da gibt es eine Siedlung Frauencampinplatz. Meine Frau war mal mit den Hortkindern dort im Feriencamp deswegen bin ich da hingekommen..

    ke un Re


  • Es war im Wald bei Görzke/ Reppinichen da gibt es eine Siedlung Frauencampinplatz. Meine Frau war mal mit den Hortkindern dort im Feriencamp deswegen bin ich da hingekommen.. ke un Re


    Vielen lieben Dank, auch für den Link (hat funktioniert)!


    Ich hatte jetzt ja meinen Erstling (dank Tom) und kann die Suche nun etwas entspannter angehen. Nicht das ich von Glucken genug hätte, ganz sicher nicht :yumyum:, aber der Wunsch ist jetzt weniger fiebrig.


    LG, Craterelle

  • Ich war heute für ca.2,5h in den Wäldern bei Friesack unterwegs.


    Viel los ist jetzt nicht mehr. Die meisten Pilze waren bereits überständig. Von Maronen und Steinpilze gab es nur sehr wenige alte. Es scheint auch nichts mehr nachzukommen in diesem Jahr.


    Ein paar Pilze für die Pfanne hab ich aber dennoch zusammenbekommen.

  • Wow, schön Andy!
    Besonders die kräftig lilafarbenen Rötelritterlinge. Und so schöne knubbelige Hallimasch.
    Ich war nur 10mins von zuhause weg an unserer Samtfuß-Rüblingsstelle. Dort habe ich doch prompt schon hübsche Austernseitlinge gefunden und einen kleinen verfrühten Samtfuß.
    Dann habe ich noch wunderschöne Bilder von Pappelschüpplingen - vom kleinen weißen Strubbel-Knubbel bis zum suppentellergroßen, gelbbraunen, kilogrammschweren Flatschen gemacht.
    Naja... und überall sind diese Nebularin-Bomber...


    Bis die Tage mal zu einem Spätherbstausflug.


  • Ich war heute für ca.2,5h in den Wäldern bei Friesack unterwegs.


    Viel los ist jetzt nicht mehr. Die meisten Pilze waren bereits überständig. Von Maronen und Steinpilze gab es nur sehr wenige alte. Es scheint auch nichts mehr nachzukommen in diesem Jahr.


    Ein paar Pilze für die Pfanne hab ich aber dennoch zusammenbekommen.


    sieht ja sehr gut aus dieses Farbenspiel
    kann man diese lila Ritterlinge auch ganz normal ins Mischpilzgericht verwenden
    Hallimasch hab ich auch in Massen gesehen aber noch nie gesammelt weil sich die Geister dran scheiden



    und Tom stimmsts die Pappelschüpplinge wuchsen an der Straße bei den beiden
    großen Holzhaufen oder?