Beiträge von Petra_

    Hallo Hericium,


    die gefährlichsten Verwechslungspartner sind schon durch die rosafarbenen Lamellen ausgeschlossen. Dafür sind Geruchsempfindungen recht unterschiedlich.. manche können einfachste Gerüche nicht auseinander halten und so sehr unterscheiden sich Anis- und Bittermandelgeruch auch nicht, so dass eine ungeübte Nase da schon mal was verwechseln kann. Dazu kommen noch Geruchserwartungen, die die Wahrnehmung verfälschen können.
    Schnittbild wäre schon super gewesen, aber die Größe und die äussere Erscheinung lassen kaum eine andere "Diagnose" als Agaricus augustus zu. Was Perlhuhnegerling oder Rebhuhnegerling betrifft, der Geruch nach Krankenhaus ist doch sehr viel deutlicher unterscheidbar.


    Gruß
    Petra

    Hallo Szivas,


    'türlich gibt es in Berlin auch Morcheln.. und nicht nur Spitzmorcheln auf Rindenmulch. Ich fand vor Jahren sogar auf den Wiesenflächen vor dem Parkplatz am Haupteingang vom Tierpark Speisemorcheln. Das hatte mich ziemlich überrascht, aber offenbar haben die dort ausreichende Wachstumsbedingungen gefunden.
    Dann gibt es um Berlin Auewälder.. ideal für Morcheln.


    Lieben Gruß
    Petra

    Hallo Ihrs,


    bin wieder, mit einigermasen Zeit zurück.. gerade noch rechtzeitig, um noch einen Tipp abzufeuern :D
    PS, Bin auch aus dem Osten, aber die Augsburger Puppenkiste kenn ich ebenso, wie die Trillwerbung. Dafür war unsere Antenne in ca 45m Höhe aufgepfählt :D :D
    Nordthüringen war vielleicht auch nicht Tal.. eher Becken *gg*
    Aber ich habe ja auch das Alter, um die genannten Dinge zu kennen ;)


    Lieben Gruß
    Petra

    Moin Moin,


    Zitat


    Ach ja, Petra ? So. auf Mo. ??? Das war nicht wirklich eindeutig herauszulesen.


    Ja bitte, bis Montag :-)


    Meine An- und Abreise ist bis Itzehoe geklärt, ich fahre mit dem Flixbus. Meine Bitte wäre: welche liebe Seele kann mich da am Freitag gegen 16:00 Uhr bitte abholen und am Montag hinfahren? Die Abfahrzeit dafür habe ich noch nicht.. das geht wohl erst in ein paar Tagen.
    Wegen der Abholung wäre es günstig, in telefonischem Kontakt zu bleiben, da Fernbusse zu unkalkulierbaren Verspätungen neigen ;o)
    Soll ja niemand unnötig lange rumstehen und warten :-)


    viele liebe Grüße aus Berlin
    Petra


    PS. Nicht wundern, dass ich so selten online bin.. meine Festplatte ist am Zusammenbrechen.. bis ich eine neue hab, mach ich den Rechner nur selten und nur zur Datensicherung an :-)

    Hallo Mentor,


    ich kenne aus Sachsen zB ein Gericht/Gemüse namens Pilzbohnen; das sind grüne Bohnen, die mit Bohnenkraut gebraten einen pilzigen Geschmack annehmen. Gerade ländliche Bezeichnungen können sehr irreführend sein.


    Gruß
    Petra

    Moin,


    bin wieder zurück von Rügen. Mein Sohn hatte letzte Woche sehr kurzfristig den Zuschlag für eine Klimakur mit Begleitung an der Ostsee erhalten; ich hatte genau einen Tag Zeit, das mit meiner Arbeitsstelle zu klären, die Reisedaten zu ermitteln und den Koffer zu packen.
    Glücklicherweise bin ich spontan und habe supertolle Kollegen und Vorgesetzte, so dass es dort keine Probleme gab.. aber für alles andere hatte ich einfach keine Zeit mehr. Dazu kam das grottenschlechte Internet auf der Halbinsel Wittow, O2 kennt man dort offenbar nur vom Hörensagen oder so. Als wir in Bergen waren, hatte ich mal kurzzeitig Empfang und konnte ins Forum schauen.
    Naja, dafür wars ansonsten schön auf Rügen, wir hatten ganz gutes Wetter.. nicht zu kalt und nicht zu heiss. Die Ostsee selber hat auch schon verträgliche Temperaturen.


    Zum Rätselpilz bin ich mir nur gattungsmäßig einigermaßen sicher.. eine konkreten Tipp kann ich da noch nicht abgeben.
    Ich denke mal, dass die richtige KOH-Frage hilft. Muss erst mal wieder angekommen sein und in den Büchern geblättert haben.


    Gruß
    Petra

    Huch, da fehlt noch ein Glückwunsch, meiner nämlich :-)


    Also Stefan,
    Alles liebe und Gute zu Deinem Burzeltag auch von mir.. und immer ganz viele Rätselideen und spannende Funde, pilzvolle Wälder und ideales Pilzwetter wünscht Dir Petra :)


    Bissel verspätet.. ich arbeite wieder seit 2 Wochen und habe dadurch nur wenig Zeit fürs Internet. Aber fühle Dich trotzdem gratuliert :)



    LG
    Petra

    Hallo Kuschel,


    auch von mir alles Liebe und Gute nachträglich zum Burzeltag.
    Ich war das Wochenende nicht online, sonst wäre der Glückwunsch schon eher geschrieben :-)


    Also, lass Dich schön feiern
    Petra

    Nabend,


    ja, die Untergattung rauszubekommen wäre cool. Die eine hat was am Kopp, die andere hats an den Beenen.. KOHne Ahnung, welche gemeint ist ;-)
    10 Punkte werdens diesmal wohl nicht bei mir.


    Gruß
    Petra

    Moin,


    ziemlich bunte Gattung mit viel Violett auf den Hüten verschiedener Arten.. da fällt mir schon eine ein.. aber inwieweit der Farbverlauf des Rätselpilzausschnittes auf genau diese Gattung hinweisst, ist mir (noch) unklar.
    Wobei das Violett auch wieder auf eine andere Gattung hinweissen würde, die aber naja, vllt bissel weniger bunt aber dafür um so schwieriger wäre.
    Zumindestens sind die Röhrenpilze raus, denk ich.. und das ist ja schon mal was.
    Der Ausschnitt erscheint mir am ehesten als Stiel.
    Als Frage würde ich vorschlagen, ob der Pilz auf EisenIIsulfat reagiert, bzw ob ein Großteil der Gattung Farbreaktionen auf besagte Lösung zeigt.


    Gruß
    Petra

    Moin,


    ich denk mal, durch Kassel fuhr ich ebenfalls einstens mit dem ehernen Ross..


    Ähm Hans, Pilze liegen NICHT schwer im Magen, weil sie aus Bronze sind.. wobei sich dieses spezielle kulinarische Vergnügen hier wohl auch nicht wirklich zu erfahren lohnen würde :D :D :D


    Glaub ich...


    Vermutlich tippen hier alle das Gleiche.. ausser unser :angel: .. die erst mal nur körperlich aus dem Land der Götter und Titanen zurück ist ;)


    Na, das wird schon, Engelchen..kleinen Stubs auf das Haupt :haue: und schon wird es klarer ;)


    Lieben Gruß
    Petra

    Nabend,


    Fragen ohne konkrete Quellenangabe sind zu ungenau gestellt.
    Bei meinem Tipp zB sagt 123pilze.de safrangelbe Verfärbung mit KOH, der BLV von Gerhardt sagt nichts, und der Laux ebenfalls nichts.. dafür aber beide etwas über einen anderen Pilz der Gattung, mit der erfragten roten Verfärbung.
    Ich weiss nun echt nicht, was ich von Stefans Antwort halten soll; die von ihm erwähnte Literatur habe ich nicht.. dafür aber das Foto, das eigentlich schon meinen Tipp zu zeigen scheint. Selbst das Nein würde passen, aber es irritiert mich, dass sonst selbst innerhalb der Gattung nichts von einer Verfärbung mit KOH erwähnt wird.
    Allerdings bemängel ich sowieso, dass in der Literatur Farbreaktionen auf Chemikalien stiefmütterlich behandelt bzw einfach weggelassen werden. Vielleicht ist meine Literatur auch einfach nur zu populär aufbereitet.


    Ich bleib erst einmal bei meinem Tipp und schaue, was als nächste Frage sinnvoll wäre.


    Gruß
    Petra

    Hallo,


    mein erster Osterpilztipp ist abgeschickt. Aber um gaaaaanz sicher zu gehen, würde ich bissel was über die Lamellenfarbe erfahren wollen: weiss oder gelb, das ist hier die Frage.


    lieben Gruß
    Petra

    Hallo Engelchen :angel: ,


    hab eben erst von Deinem Burzeltag gelesen.. sodann auch von mir alles Gute zum Ehrentag. Volle Wälder und Theatersäle und immer eine gute Idee im Hinterkopf wünscht Dir


    Petra aus Berlin



    Anrufung



    O ihr Musen,
    pegasüsse Kreatürchen
    lasst uns tanzen, singen, schmusen
    bis es wie am Schnürchen
    läuft bei mir, ja überschäumt,
    weil sich die Wünschelrute bäumt.
    So lasst mich euer Rotkehlchen sein
    und ab und zu euer Trüffelschwein. (1968, Natias Neutert)

    Tach,


    bin mit der Frage einverstanden, würde aber als dritte Frage wirklich die schon erwähnte Poren/Fruchtfleischfrage stellen.. wobei ich von meiner ersten Idee mittlerweile abgekommen bin.


    Lieben Gruß
    Petra

    Hallo Hans, hallo Alle,


    hab ich jetzt auch :-)
    Als erste Frage könnte man ja die Gattung sichern. Vorschlagen möchte ich, ob die Poren ins Fruchtfleich einwachsen.. es also keine klare Trennung zwischen Fruchtfleisch und Poren gibt.


    liebe Grüße
    Petra

    Hmpf.. die erste Idee, die ich bei diesem hatte, ist garantiert zu einfach.. sowas Triviales bekommen wir bestimmt nicht vorgesetzt. Ausserdem ist dafür viel zu viel Weiss auf dem Pilz.
    Andererseits muss ich mich wieder an mich selbst erinnern, wie schnell etwas ähnliches schön(richtig)gedacht werden kann, ohne dass es dies ist :D


    Gut wäre wirklich die Substratfrage, obwohl ich schon recht sicher bin, dass der Pilz auf Holz wächst.
    Die Frage, ob der Gesuchte als Heilpilz gilt, ist als erste Frage wohl zu speziell.


    lieben Gruß
    Petra