Pilzmesser schenken

Es gibt 30 Antworten in diesem Thema, welches 2.212 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von timobeatraum.

  • Interessante Diskussion hat sich hier aus dem mutmaßlichen Werbepost ergeben...


    Ich bin bei Stefan, billig und grell sollten die Messer sein. Schärfe ist bei Pilzen in den meisten Fällen eh nicht so relevant. Ich kriege auch mit stumpfen Messern meine Filzröhrling-Schnittbilder hin. Und da ist's auch Wurscht wenn man damit mal den Boden umgräbt.


    Müsste mir mal angewöhnen meine Messer zu fotografieren und dann am Lebensabend durchzählen wie viele Messer ich ausgesiedelt habe. :giggle:


    Zwei Stück habe ich aber immerhin auch schon mal im Wald gefunden. Ausgleichende Gerechtigkeit und so. Waren aber arg verrostet leider. ?(


    LG.

  • Hallo mikromeister,

    Du hast mich wirklich neugierig gemacht. ==Gnolm11

    Leider sind bei Deiner verlinkten Messervorstellung die Bilder nicht mehr da.

    Könntest Du bitte nochmal ein zwei Fotos einstellen.

    Das fände ich höchst interessant. ==Gnolm8

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)

  • […]

    Der Sicherheitsvorteil ist, dass man nicht versucht ist, mit offener Klinge durchs Unterholz zu stolpern und ins eigene Messer zu stürzen.

    Da wäre das natürlich eine coole Angelegenheit:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Spaß beiseite - sowas ist natürlich gleich aus mehreren Gründen verboten. Außer zum Einsatz als „Meinungsverstärker“ fällt mir da gerade auch nichts ein, wozu das nützlich sein könnte…

  • Hallo Schupfi, der große Nachteil von Küchenmessern ist tatsächlich, dass man sie schlecht anbinden kann und dass sie immer dann verschwunden sind, wenn man sie am meisten braucht. Sollte ich mein meist angebundenes Messer noch mal verbummeln, würde ich tatsächlich zurückkommen aufs Küchenmesser.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Leute,

    vielen Dank für eure Antworten.

    Ich habe nun das Opinel Pilzmesser gekauft und finde es wirklich schön.

    Denke Opa wird sich darüber freuen.


    Und danke für diesen Tipp:

    Das Messer finde ich ganz schick und werde ich vllt. für mich kaufen.


    Euch einen guten Rutsch!