Bestimmung eines Seitlings

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 860 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Nicolai123.

  • Da ich es nun endlich geschafft habe mich vorzustellen trau ich mich auch endlich mal ne Frage zu stellen.

    Ich habe im Januar an einem alten Baumstamm diverse Fruchtkörper von Seitlingen entdeckt. Sie hatten fast alle Altersstadien und variierten zwischen Weiß im jungen Stadium und Cremeweiß im „Alter“. Der Baumstamm war höchstwahrscheinlich kein Nadelbaum sondern eher ne junge Pappel.

    Ich habe alle gängigen Möglichkeiten mir angesehen und kam nicht wirklich weiter. Gibt es weiße Varianten des Austernseitlings im Winter?

    Vielen Dank im Voraus und entschuldigt, dass ich keine gute Kamera hab.

  • Hallo Nocolai, Willkommen im Forum! Ich würde deinen Fund mal mit dem Berindeten Seitling Pleurotus dryinus vergleichen!

    Grüßle Sandra

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )

  • Tja, Pilze halten sich ja nicht immer an die Büchervorgaben! Vielleicht hat aber noch jmd anderes ne bessere Idee. Gegen Austern bin ich, weil mir der Stiel doch sehr deutlich ausgeprägt ist... :/ Warten wir mal weitere Antworten ab.

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )

  • Servus beinand',

    ich würd hier auch einen Lungenseitling sehen wollen. Velumreste und rauhe Huthaut, die auf den Berindeten Seitling, P. dryinus hindeuten würden, seh ich nicht.

    An liabn Gruaß

    Werner

  • Servus beinand',

    ich würd hier auch einen Lungenseitling sehen wollen. Velumreste und rauhe Huthaut, die auf den Berindeten Seitling, P. dryinus hindeuten würden, seh ich nicht.

    An liabn Gruaß

    Werner

    Hi,


    Lungenseitlinge im Winter? Ich finde die eher im Hochsommer, wenns heiß und staubtrocken ist. Deswegen würde ich fast für zu hell geratene Austern plädieren. Auf jeden Fall ist Pleurotus dryinus auszuschließen, der passt aufgrund von Werners genannten Gründen nicht. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Vielen Dank für Eure Überlegungen!

    Meine Hoffnung war, dass jemand es auch für möglich hält, dass es helle Austernseitlinge sind. Ich hab einen eingefroren. Ich werd mal den psv in meiner Nähe fragen, ob er ihn sich anschauen mag. Wenn es dann so weit ist geb ich hier Bescheid.

    VG Nicolai