Funde im März inklusive einer Frage

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 974 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von SandraB.

  • Liebe Pilzer,

    auch bei uns ist der März viel zu trocken. Außerdem haben wir in jeder Nacht Frost. Nicht unbedingt die besten Bedingungen für reichhaltige und vielfältige Pilz- oder Schleimpilzfunde. Ein bisschen was geht aber immer. Hier ein paar Beispiele:

    1) Hemitrichia serpula


    2) Metatrichia Floriformis


    3) Winterporling


    4) Spaltblättling


    5) Morchelbecherling


    6) Meine Frage: Der große aber immer noch junge Pilz in der Runde lässt deutlich Poren erkennen (leider etwas überbelichtet). Ich habe die Ansammlung auf einem Laubast gefunden im Mischwald gefunden. In welche Richtung kann ich weitersuchen?


    Herzliche Grüße Timm

  • Hallo, Timm!


    Wow. :thumbup:


    6) sind irgendwelche ganz jungen Porlingsfruchtkörper, die sich erst noch entwickeln müssen. Trametes hirsuta wäre da eine von etlichen Möglichkeiten, das Holz wirkt dafür allerdings ziemlcih stark zersetzt. Da müsste man mal abwarten, wie die Fruchtkörper sich bei der Entwicklung noch entfalten.



    LG; Pablo.

  • Wow, habe zwar keinen Tipp, aber deine Fotos sind der Hammer, vor Allem die Spaltblättlinge sehen sehr kuscheli aus !

    LG Sandra

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (100 - 10 fürs APR 2020 = 90 - 15 APR 21 = 75)