Hallo, Besucher der Thread wurde 176 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Suku am

Dachpilz, aber welcher?

  • Liebe PilzfreundInnen,


    gestern im Buchenwald an einem Buchenstumpf (soweit ich das identifizieren konnte) wuchsen 2 Fruchtkörper, die als meine, als Dachpilze identifiziert zu haben. Ohne zu schlüsseln tendiere ich makroskopisch zu Mausgrauer Dachpilz (Pluteus Ephebeus), halte aber durchaus Rehbrauner Dachpilz (Pluteus Cervinus) für möglich. Die makroskopischen Unterschiede habe ich nicht klar. Einen ausgeprägten Geruch konnte ich nicht ausmachen, was mich eher zu p. ephebeus tendieren lässt. Die schlechten Fotos bitte ich zu entschuldigen, besser kann mein Smartphone bei schwierigem Licht nicht.

    Über Unterstützung/Meinungen freue ich mich.

    Danke und LG


    Michael






  • Hi.


    Der Mausgraue Dachpilz sollte ja eine feinfilzige Hutoberfläche haben, dein Pilz ist aber glatt.

    Früher hätte man deinen Pilz Rehbrauner Dachpilz genannt und gut ist. Mittlerweile sind das aber einige Arten, die man ohne Mikroskop kaum auseinander bekommt, wenn nicht gerade irgendein auffälliges Merkmal hervorsticht. Mit Pluteus cervinus s.l. liegt man in der Optik aber oft richtig. :P


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.