Hallo, Besucher der Thread wurde 298 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von PDPAP am

Champignon?

  • Moin miteinander,


    hier nun der letzte Pilz aus dem Eichenwald; an der genauen Fundstelle eher ein Mischwald – verschiedene Laubbäume.

    Ich wollte ja keine Egerlinge mehr mitnehmen, aber das ist wohl einer. Obwohl er weder gegilbt, noch gerötet und auch nicht nach Anis gerochen hat. Oder bin ich wieder mal auf dem Holzweg?

    Ich habe hier 3 Altersstufen.

  • Hallo Peter,


    ein Champignon ist das aus meiner Sicht auf alle Fälle, bei diesem Habitus in Kombination mit dem schockoladenbraunen Sporenpulver bzw. Lamellenfarben ist das für mich eindeutig.

    Welche Art kann ich auch nicht sagen. Das Röten kann auch nicht soo stark ausgeprägt sein wie bei Waldchampignons, sondern eher bei frischen FK und erst nach einiger Zeit besser sichtbar, etwa wie bei Zuchtchampignons. Wenn Dein Fund noch wie ein Zuchtchampignon riecht, dann kann ich mir gut vorstellen dass Du einen Pilz aus der selben Sektion (innerhalb der Gattung) gefunden hast wo auch der Zuchtchampignion = Agaricus bisporus hin gehört, also Agaricus sect. Agaricus.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.