Hallo, Besucher der Thread wurde 251 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von Schupfnudel am

Rhizopogon?

  • Hi.


    Ich hatte heute glaube ich meinen Erstfund von einer/m(?) Rhizopogon. Damit habe ich mich dementsprechend noch nie beschäftigt und ich habe auch nicht wirklich Literatur dazu.

    Fundort war auf einem Friedhof wo sie so zur Hälfte aus der Erde schauten. Direkt nebenan Linde (vermutlich irrelevant hier) und Fünfnadelige Kiefer. Ein paar Meter weiter noch alte Schwarzkiefern und irgendein Zypressengewächs, das ich nicht kenne. Die Fruchtkörper sind außen blass orangefarbig und recht klein so bis 3cm Durchmesser ca. Sie riechen nach gar nix.







    Liege ich in der Gattung überhaupt richtig?

    Hat da jemand vlt. einen Überblick oder gibt's online einen Schlüssel? Oder ist das mittlerweile auch eher so eine Sequenzierungsorgie?

    Rhizopogon roseolus soll wohl nicht so besonders selten sein und könnte vlt. auch passen, aber vermutlich muss man da schon mikroskopieren, denke ich?


    Wäre dankbar für Input. :)


    LG,

    Schupfi

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Schupfnudeln


    Kiefern 5 Nadeln ist bei dein Fund wichtig .

    Ich habe a untern gleiche Kifern R. roseolus gefunden und glaube stark das passt an dein Fund 1 zu 1

    Lasst ( wenn noch hast ) Pilz trocknen , und beobachte wie wechseln Farbe


    -


    -


    nach 3 Stunde dann nächste tag und nach 3 tage


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    LG

  • Hi.


    Danke euch beiden.


    Sporen sind schonmal ohne blauen Inhalt, tic-tac förmig und diverse abgestutzte sind zu sehen.


    Peridie habe ich jetzt mal versucht...

    Ich würde mal vermuten, dass die Hyphen in einer Ebene eher kreuz und quer verlaufen. Aber sicher bin ich mir da nicht. Mit dem Begriff "Hyphenbündel" kann ich nicht viel anfangen irgendwie.



    Basidien mit recht unterschiedlicher Sporenanzahl (2-6 wenn ich richtig gezählt habe). Freigequetscht bekomme ich aber ums Verrecken keine um zu gucken ob die basal dickwandig sind.

    Ich lasse mal einen antrocknen ob der rot wird...


    Saß nun schon wieder ewig an den Dingern. Vlt. trockne ich die auch einfach alle und schaue ob ich im Winter nochmal Lust habe reinzuschauen.


    LG.

  • Ergänzung, weil beli ja Bilder gezeigt hatte. Angetrocknet wird er violett. Habe jetzt aber nix dazu gefunden, ob das relevant ist.

    Schnappschuss, ist in echt etwas besser zu sehen:



    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.