Hallo, Besucher der Thread wurde 418 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von romana am

Lactarius vietus?

  • Hallo,

    mangels Lactarius-Literatur wende ich mich an euch und hoffe, ihr könnt meinen bestätigen oder korrigieren. Er wuchs in der Nähe einer Birke im sauren Nadelwald, hat reichlich weiße Milch, ist scharf und die verletzten Stellen der Lamellen haben sich dunkel verfärbt.

    LG

    romana


    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Hallo romana,


    Lactarius vietus hat einen gering schleimigen Hut, deiner sieht aus, wie wenn er stark schleimig wäre.

    Bei vietus sollte sich die Milch beim Eintrocknen grün verfärben.


    Es könnte L. vietus sein. Ich vermute eher L. albocarneus. Der ist nicht nur stark schleimig, sondern richtiggehend klebrig. Den ganzen Pilz kann man von unten an die ausgebreitete Handfläche einfach festkleben. Beim Wegziehen bildet die klebrige Schicht Fäden. Wird deshalb auch gerne "Pelikanol-Pilz" genannt.

    Wenn du den Pilz noch hast, kannst du das testen.

    Die Milch bleibt weiß.


    Freundliche Grüße

    Peter

  • Liebe Romana,


    lustig, L. albocarneus habe ich heute auch am Wechsel gefunden. Die stark klebrige Huthaut und die gelbbraunen Flecken an verletzten Stellen haben mit mich auch ohne Lactarius monographie zu dieser Bestimmung geführt. Auf den ersten Blick dachte ich an L. glyciosmus, weil diese Pilze im Vorjahr an genau dieser Stelle wuchsen. Aufgrund des fehlenden Kokosgeruches und der Klebrigkeit war klar, es muss etwas anderes sein.



    LG Christian

  • Servus beinand,,

    L. albocarneus ist ein strikter Tannenbegleiter. Ich würd da weder L. vietus noch L. albocarneus ausschließen.

    Was ich mir auch noch vorstellen könnte ist L. trivialis. Die haben ausgewachsen auch solche Farben. Dann sollte das aber ein zumindest anmooriges Habitat gewesen sein.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo,


    diese Grauen-Schleim-Milchlinge finde ich ja besonders schwierig.

    Wie Werner schreibt brauch L. albocarneus die Tanne und muss eine richtig dicke Schleimschicht haben, dass er sogar an der Hand für ein paar Sekunden hängen bleibt und der Schwerkraft trotzt.

    Ein wichtiges Merkmal wäre noch die Reaktion der Milch auf KOH, auch zwecks Abgleich mit dem in's Spiel gebrachten L. trivialis.

    LG Thiemo

    Bestimmungen anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Sichere Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben!

  • Hallo,

    grad bin ich heimgekommen und hab eure Beiträge gelesen. Noch bevor ich aufgebrochen bin, hab ich den Milchling zum milchen gebracht, um später die Verfärbung beobachten zu können. Die Milch ist weiß geblieben, es zeigt sich lediglich eine schwach gelbliche Verfärbung an den verletzten Stellen. Wie ihr schon vermutet habt, ist mein Pilz tatsächlich stark schleimig - er ist mehrere Sekunden an meiner Hand kleben geblieben. Tannen gab es dort sicher auch, weswegen ich denke, dass ihr mit eurer Vermutung richtig liegt - das sollte Lactarius albocarneus sein.

    Wie soll die KOH-Reaktion aussehen? Das möchte ich gerne noch testen.

    Vielen Dank euch allen für die Bestimmungshilfe! Wieder mal viel Neues gelernt...

    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

    Einmal editiert, zuletzt von romana ()

  • Hallo Thiemo,

    danke für die Information! Ich hab das grad probiert und am Anfang tat sich nicht viel, nach ein paar Minuten ist es eher lachsrosa geworden.

    LG

    romana


    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

  • Hallo Thiemo,

    ja ups, da hab ich ungenau gelesen und nicht mehr nachgelesen….

    Die Milch reagiert nicht mit KOH, das spricht wohl für Lactarius albocarneus.

    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.