Raritäten der letzten Tage

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.291 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

    • Offizieller Beitrag

    Hi ihr lieben,


    los gings schon letzten Freitag mit dem Wolligen Scheidling Volvariella bombycina; in richtig knackig. Die Fotos sind von einem guten Freund, da ich keine Kamera dabei hatte.




    Heute ging es dann mit der Krausen Craterelle Craterellus sinuosus an neu entdecktem Standort weiter.



    Das Goldblatt Phylloporus pelletieri kannte ich von dem gleichen Standort auch noch nicht. Ich habe mich sehr gefreut, denn in so schön fotogen habe ich die Art noch nicht gefunden.



    Cantharellus subpruinosus/C. pallens - Blasser Pfifferling



    Der krönende Abschluss der Tour war der Wiederfund des Gallenstachelings Sarcodon scabrosus an bekanntem Standort. Die Art hat sich da letzten 4-5 Jahre nicht gezeigt. Es lagen einige Exemplare schon, die Corne und ich für die Fotos genutzt haben.




    Parasole sind zwar keine Rarität; aber einen Paukenschlegel in der Größe hatten wir auch nicht. Der Korb Cornes soll nur zum Größenvergleich dienen.



    Ansonsten gab es viele Täublinge. Von den Grüngefelderten hatten wir heute reichlich.


    Verabschieden möchte ich mich für heute mit meinem neuen Freund "Günter", dem Sägebock Prionus coriarius. Der war ohne Fühler und Beine fast 5 cm! lang. Ich habe noch nie so einen riesigen Käfer gesehen.



    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    jetzt bin ich ein wenig neidisch. Von euren Funden habe ich bis auf den Parasol noch keine einzige Art jemals live gesehen.


    Danke fürs Zeigen.


    VG Jörg


    P.S.: Welchen Namen haben die gelben Täublinge im Korb, vielleicht Russula claroflava?

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    im Korb ist ein kleiner Claroflava und einige Violeipes und noch mehr Virescens. ==Gnolm10


    l.g.

    Stefan

  • Hey, das sind doch die Stachelinge, die es auch in Treuchtlingen bzw. Solnhofen an diesem Kalksteinwerk gibt! Ich glaube nach wie vor, dass das was Besseres ist als "nur" Sarcodon scabrosus.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    tja sind die das nun oder, das ist halt die Frage. Ich habe dazu gerade noch einen Anruf von Gunnar Hensel bekommen. Da gibts wohl noch einige neu beschriebene blaufüßige Arten.


    l.g.

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    also nur einer. Ich dachte dass der ganz links, von dem kaum etwas zu sehen ist, auch einer wäre. Lasst sie euch schmecken.


    VG Jörg

  • Hallo Stefan,


    da sind euch ja einige tolle Funde geglückt!

    Sarcodon scabrosus habe ich zB noch nie gesehen. Ist der wirklich so stark bitter, wie sein deutscher Name Gallen-Stacheling suggeriert?

    Ich nehme an, ihr habt eine Geschmacksprobe gemacht. Konntet ihr einen Mykorrhizapartner feststellen?


    Der Sägebock ist in der Tat ein beeindruckender Käfer.

    Ziemlich genau vor einem Jahr landete einer auf meinem Balkon. Genau auf dem, wo wir kürzlich gemeinsam saßen!

    Mit Fühlern maß er ca. 6 cm! Im ersten Moment dachte ich, dass da eine Maus sitzt.



    Wer ihn sehen möchte, sollte an milden Sommerabenden bei beginnender Dämmerung in den Wald gehen. Also jetzt!;)

    Dort krabbelt er vor allem an den Stämmen alter Eichen und Buchen empor, um schließlich zu schwärmen.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

    • Offizieller Beitrag

    Hi Nobi,


    ja war sehr bitter. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.