Hallo, Besucher der Thread wurde 411 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von pilzpic am

Anfrage an unsere Insekten-Kenner!

  • Hallo Ihr Lieben!


    An meiner Rose tat sich diese Raupe gütlich... das freche Tier (ich hatte zunächst die Rosenkäfer in Verdacht) hat die Knospen immer zur Hälfte heruntergefressen.


    Könnt Ihr den kleinen Nimmersatt bestimmen?





    Als Zweites habe ich hier dieses Gelege, die Eier glänzen silbrig. Kann man das irgendwie bestimmen oder muss ich warten, bis die Kleinen schlüpfen?



    Über sachdienliche Hinweise würde ich mich sehr freuen!


    Liebe Grüße und vielen Dank schon mal,

    Tuppie

  • Hallo Tuppie,

    ich habe von Raupen zwar keine Ahnung, aber an den Buchsbaumzünsler würde ich nicht denken, sieht meiner Meinung und leider negativen (für unseren Buchsbaum) Erkenntnis eher mehr grün aus.

    Ich hatte letztens aber eine fette Raupe im Beet entdeckt, von der ich auch nicht wußte was es war.

    Habe das Foto über die Bilderkennung geschickt und sofort ein schlüssiges Ergebnis erhalten. Bei mir war es die Weidenbohrerraupe. (Jetzt weiß ich wie die riechen und erkenne die Schnecklinge mit dem Geruch).


    Weidenbohrerraupe


    Vielleicht probierst Du es mal damit, falls keiner sich zu Deiner Frage meldet.


    LG Ulla

  • Hallo Karl-Heinz!
    Sieht wirklich ähnlich aus, nur was macht das Tier auf meiner Rose, statt auf meinen Buchsbäumen?


    Das werde ich mal versuchen, Ulla!

    Ich finde, die Weidenbohrerraupe riecht einfach nur nach Essig... wie hast Du das ersschnüffelt?

  • Hallo Tuppie,

    die Raupe halte ich auch für einen Buchsbaumzünsler, aber ich finde nichts darüber, ob auch sie auch an Rosen geht.

    Die Eier sind von einer Wanze, wahrscheinlich Rhaphigaster nebulosa (Graue Gartenwanze).

    Die habe ich auch schon bei mir beobachtet:

    Die roten Punkte sind die durchscheinenden Augen:

    Die ersten Wänzchen sind geschlüpft:


    LG Christine

  • Hallo Karl-Heinz!
    Sieht wirklich ähnlich aus, nur was macht das Tier auf meiner Rose, statt auf meinen Buchsbäumen?


    Das werde ich mal versuchen, Ulla!

    Ich finde, die Weidenbohrerraupe riecht einfach nur nach Essig... wie hast Du das ersschnüffelt?

    Hallo Tuppie,


    nicht alle Spezies sind für die einseitige Ernährung. Mit dem Klimawandel ist Flexibilität opportun.^^

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.