Hallo, Besucher der Thread wurde 313 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Trino am

Peniophorella?

  • Hallo Pilzfreunde,


    hier brauche ich wieder mal etwas Unterstützung, irgendwie komme ich auf keine Art.


    Der Pilz ist ganz dünn, makroskopisch passt einigermaßen gut zu P. pallida, auch mikroskopisch ist es ähnlich.



    Die Sporen sind etwas größer daher zweifle ich das es sich um P. pallida handelt.




    Jedenfalls sind die Cystiden vorhanden.




    Was sehr auffällig ist da sind Unmengen an sehr dünne Leptocystiden? Oder ist es was anderes?





    was meint ihr?

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo, Mario!


    Diese Elemente mt langem "Hals" könnten Zystidiolen bzw. Hyphidien sein. Hatte ich noch nie so ausgeprägt, sondern immer mit kurzem Hals bei Peniophorella pallida.

    Oft klebt an diesen Dingern dann auch noch reichlich von dem braunen Schmodder, der ja auch bestimmungsrelevant ist.

    Neben den zugespitzten (Gloeo-?)Zystiden finde ich da meistens auch abgerundete Zystiden, teils ebenfalls mit hyaliner bis brauner Exsudatkappe.


    Ob die Sporen so im Rahmen sind - kann ich nicht beurteilen. Das variiert ja immer, bei allen Arten. Die Form passt jedenfalls. Vielleicht eine Kollektion mit relativ vielen 2-sporigen Basidien?



    LG; Pablo.

  • Hallo Mario und Pablo,


    Peniophorella pallida wird zwar immer mit Sporenlängen bis 10 µm angegeben, aber es gibt Kollektionen mit längeren Sporen. Ob es sich hier um ein Aggregat handelt, ist noch unklar. Die Kombination von subulaten Zystiden und allantoiden Sporen führt nur zu Peniophora pallida. Eine intensive Suche nach Echinozystiden könnte das bestätigen, die sind aber nicht immer zu finden. Also als P. pallida s.l. ablegen.


    Die auswachsenden Elemente kommen immer mal vor und sogar keimende Sporen (wie bei Heterobasidiomyceten) z. B. in der Gattung Hyphoderma. Das ist aber nicht bestimmungsrelevant.


    Beste Grüße

    Frank

  • Hallo Pablo und Frank vielen dank fürs rein schauen, Ich werde den Beleg dann als Peniphorella pallida s.l. ablegen, ich muss zu geben das diese Gattung ganz schön kompliziert ist, besonders weil jeder Beleg anders aufgebaut ist.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.