Pilze suche in NRW

Es gibt 479 Antworten in diesem Thema, welches 289.160 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sibo4630.

  • Hallo zusammen


    Also ich werde mich samstag morgen auf die Socken machen und schauen ob ich was finde. ....ich hoffe es 😉
    Falls ich Glück habe, dann werden ein paar bilder nachgeirecht.


    Und euch allen wünsch Happy-pilz-suching 😉😉😉


    Gruß Jurus

  • Mühsam, mühsam, mühsam!
    Mittlere Steinpilze konnten nur ohne Füße mitgenommen werden, ein kleiner hatte zwar keinen großen Fuß, durfte aber trotzdem mit!
    Wir werden sie im Auge behalten!


    Die ein oder andere Marone sah nicht schlecht aus, so dass auch sie ins Körbchen durften.


    Soweit es der Regen erlaubt - sind wir im Wald :cool:
    Bis dahin Siegerlandgrüße
    von Sibo4630

  • Hallo aus dem Siegerland - Steinpilzland?
    Sie sind zwar da - aber wir immer zu spät! Alle Schnecken und "Einwohner" haben sich ihrer bereits bemächtigt, so dass für uns nicht viel übrig bleibt.

    Jetzt ist der größte Teil des Regens bis Sonntag durch - und die Wege sind ziemlich nass. Unser heutiger Spaziergang hat uns eine gute Mahlzeit beschert, aber an Vorrat oder Nachbarn beschenken war nicht zu denken. Aber man kann wohl nicht alles haben - haben sich wohl im Juli/August völlig verausgabt.
    Interessant waren Hexenringe von Pfifferlingen

    (immer noch), wobei durchaus noch etwas nachwächst! Riesengroße Semmelstoppelpilze (auch in Hexenringen wachsend) leuchteten durch den Hochwald.

    Safranschirmlinge und Maronen in ordentlicher Qualität haben wir auch noch gefunden. Jetzt hat der Wald genug Wasser, vielleicht schaut am Sonntag ja mal wieder der eine oder andere Steinpilz aus dem Moos?


    Viel Spaß beim Finden
    und schönes WE aus dem Siegerland
    Sibo4630

  • Ja, da kommt nochmal was! :)


    Heute Nachmittag für drei Stündchen im Wald Umkreis Olpe, frische Maronen, Pfifferlinge, Semmelstoppler in ganzen Hexenringen mit vielen frischen Exemplaren, junge Fliegenpilze kommen nochmal und Horden an Trompetenpfifferlingen.


    Die Kapazität meines Körbchens war nach halber Strecke ausgeschöpft, das reicht morgen für eine schöne Mischpilzpfanne für vier Personen.


    Mein persönliches absolutes Highlight war heute der Eispilz, ein Erstfund und ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Mit drei schönen jungen Fruchtkörpern konnte ich heute den Zitterzahn live erleben.


    Untergekommen sind mir heute allerdings auch drei Exemplare des Schönfußröhrlings, so zumindest meine bisherige Bestimmung. Dazu werde ich morgen mal was schreiben, aber achtet mal darauf, das waren auch alles junge Exemplare mit dem hellen Hut.


    Und ich glaube, noch einen überständigen Sommersteinpilz gefunden zu haben, der war jedoch "dicht besiedelt".





  • Hurra hurra, es gibt sie tatsächlich^^
    Ich habe heute tatsächlich meine ersten Steinpilze mitten im Ruhrgebiet gefunden^^.
    Ist es bei euch auch normal das man von 10 Maronen die man findet neun im Wald lassen muss?(selbst gaaaanz kleine, junge Exemplare)
    Tod den Pilzmaden!!!! ^^

  • Hallo allesamt


    Ich bin heute morgen garnicht davon ausgegangen daß ich soooooviele Pilze finde:P Was ich gut fand es waren ganz aber ganz viele Steinis da.
    Vor allem dingen ich war letzte woche da und es sah garnicht gut aus.
    Viele Steinpilze, Maronen, Butterpilze und drei schöne Birkenpilze konnten meine Augen nicht entfliehen;)









    ...und ein Fliegenpilz war auch da ;)








    Und das war meine ganze Beute



    so....Euch allen wünsche ich noch ein schönes wochenende


    Gruß Jurus

  • Na dann mal Glückwunsch Jurus,
    dann hoffe ich dass ich morgen früh auch fündig werde.


    Hallo Django,
    Herzlich Willkommen hier bei uns.War bei uns auch ziemlich sparsam mit den Steinis - aber wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben. Dank Jurus wissen wir jetzt dass wir nicht umsonst gehofft haben,ist von uns hier der erste grosse Fund nach wochenlanger Flaute.


    Wünsche Euch allen guten Fund !!!


    vlg Mariechen

  • Hallo NRWler,


    bin heute auch fündig geworden. Junge Steinpilze (ohne Maden), Maronen, Goldröhrlinge, Trompetenpfifferlinge und Anis-Champignon.
    Also es lohnt sich wieder.


    VG


    Timo

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo aus dem Siegerland,
    das Wetter war gut - also wieder mal schauen, was es da draußen so gibt;)
    Diese hier - vereinzelt am Wegesrand - im Wald nix!

    Wir wollten uns schon mit ein paar Trompetenpfifferlingen, einem Perlpilz, eine Goldröhrling und ein paar der unvermeidbaren Pfifferlingen auf den Heimweg machen, als wir an einer uns noch unbekannten Stelle vorbeikamen, die "gesät" war mit Rotkappen. Baum über uns: leer, entlaubt - allerdings dem Stamm nach eine Espe - und genau so verfärbten sich die Rotkappen beim Anschnitt - sehr fest, jung bis mittelgroß, also auch noch nicht lange auf der Welt. :D

    Somit haben wir jetzt einiges zu putzen, und ja - ohne Maden - sie kommen, die Steinis!


    Schönen Sonntag
    Gruß Sibo4630

  • Hallöchen allerseits!
    Auch ich bin heute fündig geworden...! Im Sauerland wachsen sie auch wieder die Steinpilze!!
    Ca. 20 schöne Exemplare konnte ich mitnehmen. Gesehen hab ich noch viel mehr, aber die waren schon zerfressen...!
    Ein paar schöne Maronen waren auch da! Die Pfifferlinge werden jetzt weniger!
    In der Nähe der Steinis waren auch viele junge Fliegenpilze zu sehen. Das passt also mal wieder!
    Kann man hier eigentlich auch ganz einfach Fotos vom Smartphone hochladen? Dann könnte ich noch Beweise liefern. Steht bestimmt irgendwo erklärt, aber vielleicht hat eine/r von Euch ja einen schnellen Tip...!
    Viele Grüße und viel Erfolg morgen!
    Sven

  • Hallo Umberto,
    wie das vom Smartphone funktioniert weiß ich nicht, aber irgendwie musst Du doch an Deine Fotos kommen, vom Fotoapparat (Karte) kann ich es mit Klicken auf "Durchsuchen"
    erreichen. Versuch macht kluch:D


    Coprinus:
    Mal ausnahmsweise nicht auf den Boden schauen - sondern nach oben!
    Jetzt wird es zwar immer etwas dünner mit den Blättern, aber präge Dir doch mal die Stammfarbe/Struktur einer Espe/Zitterpappel ein.
    Bis jetzt war das hier im Siegerland immer ein Treffer! In der Haubergs-Bewirtschaftung hier in den Wäldern wachsen im Laubwald mittendrin oder am Wegesrand "Zitterpappeln" - in Nachbarschaft von Eichen habe ich beide Arten Eichen- und Espenrotkappe schon gefunden. Die Espenrotkappen oft ganz weiß, oder etwas bräunlich der Stiel und die Kappen mehr ins orange, während bei den Eichenrotkappen ein voller Rotton vorherrscht. Die heutigen Rotkappen waren mehr orange-bräunlich, sahen eher wie Rauhfußröhrlinge aus (was die Stielmaserung betraf), aber weit und breit keine Birke/Hainbuche zusehen. Beim Anschneiden blau-grünte die Stielbasis und ging ins gräuliche Schwarz über...
    Mir ist das eigentlich egal - sind halt Rotkappen!
    Also mal den Blick geschärft für die Bäume!


    Gruß
    Sibo4630

  • Django
    auch aus dem Siegerland nur eine handvoll Maronen zu melden! Allerdings hatten wir hier heute sonniges Waldspazierwetter, so dass alle Wanderparkplätze ausgebucht waren und falls etwas aus dem Waldboden geschaut hat - waren entweder der frühe Schnitter oder die hier :snail: unterwegs ;(


    Mal sehen, was das Sauerland vermeldet ;)


    Gruß
    Sibo4630

  • Hallo und guten Abend, bin zwar kein Sauerländer, war aber heute wieder da. Bei diesem herrlichen Wetter aber abseits aller Pisten zum "Sport-Pilzen".


    Etwas mehr als zwanzig wirklich frische Steinpilze gefunden, die zuletzt am Freitag an selbigen Stellen noch nicht dort waren.


    Und davon waren ganze 2,5 brauchbar... :( einige der anderen Steinpilze standen da wie aus Papier geformt, ein Pusten hätte genügt, sie umzuwerfen. Im Inneren war teils gar nichts mehr, völlig leergefressen.


    Aber die gute Nachricht ist ja, es kommt was nach...


    Ebenso bei den Maronen, von dreien war eine brauchbar, jedoch viele ganz junge Fruchtkörper. Die Trompetenpfifferlinge sind wohl durch, nur noch alte Exemplare.


    Insgesamt heute aber 37 Pilzarten, darunter zwei Erstfunde. Da macht es nichts, wenn das Körbchen nur halb voll war. ;)


    Und blühende Flechten, wahnsinnig schön, muss ich morgen mal an anderer Stelle zeigen.


    Heute hier nur "traurige Steinpilze".



  • Hallo aus dem Sauerland,
    habe ein paar Steinpilze gefunden die in Ordnung waren,aber auch schon manche die voll besiedelt waren. Es stehen auch Trompetenpfifferlinge in rauhen Mengen fast alle paar Meter.
    Und ich habe die ersten Stockschwämmchen entdeckt.
    Mal sehen wie es weitergeht,und da einige von meinen Steinis nur mit dem Köpfchen aus der Erde guckten gehe ich davon aus dass noch viele schlüpfen werden ;)


    lg Mariechen