Kein Steinpilz, vermutlich...

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.017 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Pilzfinder.

  • Hallo,

    auf dem Foto sind drei Pilze aus dem heutigen Sammeln.

    Ich denke, ein Birkenpilz, ein Steinpilz und ein ?

    Der Stiel des ? sieht, auch in Scheiben geschnitten, wie ein Steinpilz aus.

    Allerdings ist der Hut ziemlich hell und sehr glatt.

    Der Geruch ist eher nicht "steinpilzig", ich finde ihn aber schwer zu beschreiben.

    Ist es möglicherweise ein Satansröhrling?

    Schöne Grüße an allePilzfreunde!

    Jürgen

  • Hallo, Matze,

    die Poren sind eher rosa.

    Eine Marone, auch eine junge, mit so hellem Schirm habe ich noch nicht gesehen.

    Der Stiel ist ungefähr 6cm hoch und hat an der dicksten Stelle einen Durchmesser von ca. 3cm.

    Ich denke, ich werde den Pilz lieber nicht essen...

    Schönen Abend und danke für den Kommentar!

    Jürgen

  • Willkommen erst mal an Bord, Jürgen!


    Die beiden Pilze links sind Fichtensteinpilze (Boletus edulis).

    Die können sowohl dunkle als auch helle Hüte haben. Das ist abhängig vom Standort.

    Der "Satan" hätte einen silbrigen Hut, rote Poren und ein rotes Stielnetz. Ein völlig anderer Pilz!


    Der rechte Pilz ist ein Rauhfußröhrling(Leccinum) und gehört wegen seiner Hutfarbe zu den Rotkappen.

    Aufgrund der Hutfarbe und der rötlichbraunen Stielverfärbung ist das wahrscheinlich die Eichen- oder Laubwald-Rotkappe (Leccinum aurantiacum).

    Hier kannst Du vergleichen.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hallo, nobi!

    Danke für die freundliche Begrüßung!


    Die zwei linken Pilze wuchsen in nahezu identischer Umgebung. Daher vermutetet ich, dass es nicht dieselbe Art wäre...

    Zum rechten Pilz habe ich mal auf den von dir angegebenen Vergleichslink geklickt.

    Ich werde sicher noch einige Jahre brauchen, bis mein Wissen auch nur halbwegs gefestigt sein wird...

    Leider ist es im Münsterland nicht so weit her mit Exkursionen oder PSV.

    Daher ist es ganz besonders toll, in diesem Forum Hinweise zu bekommen.


    Kennst du die Lehrfilme von www.pilzlehrfilm.de?

    Ich bin drauf und dran, mir ein paar davon zu bestellen...


    Schönen Abend und gute Nacht!

    Jürgen

  • die Poren sind eher rosa.

    ...

    Hallo,

    auch wenn ich links auch zwei Fichten-Steinpilze sehe, kenne ich nur einen Pilz mit rosa Röhren, den Gallenröhrling, der ja gerne mal mit B.edulis verwechselt wird.

    Aber für mich sind beides Steinpilze.

    Gruß

    Bernd

    Ich bin kein PSV, also gibt es von mir auch niemals eine Freigabe zum Verzehr! Wenn ich "essbar" schreibe, dann bezeichnet das eine Art im idealen Zustand, das lässt sich anhand von Fotos niemals beurteilen!