Hallo, Besucher der Thread wurde 312 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Schrumpfpilze

  • Guten Abend,


    nach schlanken +3°C heute früh um Fünf habe ich am frühen Nachmittag Hammer und Meißel hinter mich geschmissen, mich aufs Fahrrad geschwungen, um mal zu schauen, ob trotz der zurückliegenden Bollenhitze und der Trockenheit irgendein brauchbarer Pilz zu finden ist.


    Erwartet habe ich rein gar nichts, und so war es dann auch.


    Bevor es in den Wald ging sah ich ein farbenfrohes Getreidefeld, welches wohl nicht mit Glyphosat bedacht wurde:



    Anstatt Pilzen stachen im lichten Wald rote Fingerhüte - dieses Jahr kommt alles etwas später - ins Auge:



    Um die auf einen Bruchteil ihres normalen Volumens geschrumpften Pilzmumien zu finden, musste ich schon etwas genauer hinschauen:



    Noch einer:



    Dieses Konglomerat hatte wenigstens noch eine geringe Restfeuchte:



    Daneben noch ältere Mumien:




    Am Waldrand Widderchen beim hemmungslosen Sex:




    Auf einem vor ca 15 Jahre vom Sturm gefällten Baumstamm ein heller mir unbekannter Pilz:



    Wieder unten im Tal an einer äußerlich unauffällig vital erscheinenden Weide diese Gebilde:




    Morgen in der zweiten Tageshälfte soll etwas Regen kommen, Freitag und Samstag ebenso. Das wäre super.

  • Wieder ein sehr schöner Beitrag von Dir mit wunderbaren Bildern!:thumbup:

    Den Fingerhut finde ich genial getroffen, auch die Widderchen hast Du super erwischt.

    Auf einem vor ca 15 Jahre vom Sturm gefällten Baumstamm ein heller mir unbekannter Pilz:

    Sicher ein Schleimpilz. Ich vermute stark die Weiße Lohblüte (Fuligo candida), die ich vor kurzem zeigte. Vgl. Bilder 2+3.

    Die Weiden"gebilde" erinnern mich an uralte Schlappen vom Schwefelporling, der ja gern an diesem Substrat wächst.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Da schließ mich mich doch gleich dem Nobi an. Ein schöner Beitrag! Die Farbenpracht der Kornblumen, Mohnblumen und Fingerhüte ist überwältigend. Kornblumen habe ich lange nicht gesehen. Solche Perlpilzmumien gab es hier auch und die gelb leuchtenden Nadelholz-Braunporlinge scheinen überall auch längere Dürreperioden einigermaßen unbeschadet auszuhalten. Vermutlich ist immer noch etwas Restfeuchte in den alten Baumstümpfen. Danke fürs Zeigen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Radelfungus!

    Oh wow, so ein schön buntes Feld! Ich liebe ja Flockenblumen und Kornblumen. :)

    Bei den Schwefelporlingen an der Weide bin ich auch, merk Dir den Baum. Bisher schmeckten die Schwefelporlinge meinem Mann und mir von Weide am besten.

    Danke für den herrlichen Ausflug!

    (Was machst Du denn so mit Hammer und Meißel?)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.