Hallo, Besucher der Thread wurde 894 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Limacella glioderma

  • Hallo zusammen


    ich möchte euch hier einen Fund zeigen, den ich am 22.12.18 im Tropenhaus des Botanischen Garten Bochum gemacht hatte.

    Es handelt sich dabei um eine Limacella glioderma, dir mir mit Hilfe von Hans Bender (coprinusspezi) bestimmt wurde.

    Interessant ist, dass diese Gattung keine Cheilos, Pleuros und Kaulozystiden hat.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3.


    4. Sporen 4-5 x 4-5 Mikrometer


    5. in Lugol


    6. Basidien 4-sporig, Lamellenschneide steril


    7. Stiel mit Schnallen


    VG : Thorben

  • Hallo, Thorben!


    Oh, ein sehr schöner Fund!

    Kenne ich auch noch nicht aus persönlichen Funden, aus der Gattung hatte ich bisher nur guttata und ochraceolutea. Schade, daß die meisten dieser hübschen Pilze so selten sind.



    LG; Pablo.

  • Hi Thorben,


    starkes Teil. Der Botanische Garten wieder mal. :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo zusammen,


    jan-arne:

    starkes Teil. Der Botanische Garten wieder mal. :alright:

    Und meinst du wir können am 13.01 Raritäten finden ?


    @RudiS:

    Was sind denn das für grausliche Wüama?

    Wie gefallen dir etwa meine Models nicht, die haben sich so viel Mühe gegeben :(

    Ich habe sie auch nach dem Shooting wieder entfernt ;)


    VG : Thorben

  • Hallo noch einmal,

    Und meinst du wir können am 13.01 Raritäten finden ?

    wir sind bei der Kalwes-Exkursion ja leider in der Regel nicht im Tropenhaus unterwegs, aber sollten das dieses Mal eventuell anders halten. Eventuell erleben wir ja eine positive Überraschung. :)


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo zusammen,


    hier ist noch eine Aufsammlung vom 12.01.2020, wieder aus dem Botanischen Garten Bochum und auch wieder aus dem Tropenhaus.

    Leider scheint diese Art im Tropenhaus nur einzeln zu wachsen, dafür aber häufig, weshalb ich mittlerweile schon 3 getrocknete Frk. zusammen haben.

    Was ich interessant finde ist diese Beige Farbe, die bisher bei jedem Fund vorhanden war.

    Hier sind die Bilder:

    8.


    9.


    VG : Thorben

  • Hallo Thorben,


    alle Limacellas haben keine Zystiden, insofern nichts besonderes bei deinem Fund.


    Was mich aber sehr interessieren würde wäre eine Sequenz dieser Funde, denn diese zart gefärbte, eher rosabeige als orangebraun gefärbten Exemplare mit relativ wenig Partialvelum, die würde ich Limacella delicata nennen. Im Botanischen Garten in Jena hatten ich ebenso diese Sippe, auch immer nur ein Einzelfruchtkörper.

    Es wäre schön, wenn man mal eine Sequenz dieser "delicata" mit glioderma aus dem Nadelwald vergleichen könnte - meiner Ansicht nach zwei verschiedene Arten oder Varietäten zumindest.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    alle Limacellas haben keine Zystiden, insofern nichts besonderes bei deinem Fund.

    Danke für den Hinweis :) Ich habe es jetzt oben korrigiert.


    Was mich aber sehr interessieren würde wäre eine Sequenz dieser Funde, denn diese zart gefärbte, eher rosabeige als orangebraun gefärbten Exemplare mit relativ wenig Partialvelum, die würde ich Limacella delicata nennen. Im Botanischen Garten in Jena hatten ich ebenso diese Sippe, auch immer nur ein Einzelfruchtkörper.

    Es wäre schön, wenn man mal eine Sequenz dieser "delicata" mit glioderma aus dem Nadelwald vergleichen könnte - meiner Ansicht nach zwei verschiedene Arten oder Varietäten zumindest.

    Das wäre wirklich gut zu wissen, ob die L. delicata und L. glioderma Varietäten oder verschiedene Arten sind.

    Sollen wir das mit dem Sequenzieren angehen ? Dann müssen wir halt nur jemanden finden der uns die Funde sequenziert :/


    VG : Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.