Hallo, Besucher der Thread wurde 743 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Wastl am

Pilze aus dem Hardtwald bei Walldorf

  • Hi,


    ja eine Gattungsbestimmung geht in dem Fall, obwohl die Fruchtkörper arg überständig sind.


    Es sind Hallimasche. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo erstmal. Soviel Zeit muss sein.


    Also, Ober- oder Unterkiefer:

    (Hast Du auch einen echten Namen?....einen, mit dem Du grüßen und danken magst?)


    Das Bild zeigt Hallimasche Armillaria spec. agg.

    Bild ist recht schön, stimmungsmäßig...

    allerdings rechts ein bißchen viel dunkel.


    Welche der inzwischen für Mitteleuropa beschriebenen 7-9 Arten dies zeigt,

    da halte ich mich raus.

    Allerdings sind die abgebildeten Pilze schon recht gar nicht mehr zum Verzehr geeignet.


    Schau bitte auch mal hier rein:

    Online-Bestimmungshilfen sind keine Verzehrfreigaben!

    Angaben zur Pilzbestimmung


    Gruß

    Malone

  • Mojnsen,

    spec. agg.?

    Ok, ich versuch's mal:


    spec = eine Art dieser Pilz-Gattung z. B. -Röhrling, -Helmling, -Schleierling, -Täubling...u.s.f.

    Bei Hallimaschen werden inzwischen 7-9 Arten in Mittteleuropa unterschieden.

    Für den Speisewert ist das aber schiieetegol. (hochdeutsch: wurscht)

    agg: = sehr eng verwandte Pilzarten, bzw. wissenschaftlich ist inzwischen (fast) keine Art nur mehr eine Art, sondern viele.

    also ein Aggregat mehrer Arten


    Man möge mich bitte kompetent korrigieren.


    Hoffe, geholfen zu haben.


    LG

    De Malone

  • Hi,


    spec wurde von Malone ja schon hinreichend erklärt. "agg." bedeutet ein Artenaggregat, also eine Gruppe von sehr ähnlichen Arten, die nicht ganz so einfach makroskopisch aufzudröseln sind. Du brauchst dafür zumindestens ein Mikro und gute Fachliteratur, bzw. sogar Sequenzierrungsdaten für die Artbestimmung.


    Wastl Lateinkenntnisse sind für das Verständnis von wiss. Artnamen nicht nötig. Malone hat das auch nicht ganz korrekt oben geschrieben. Richtig wäre es gewesen Armillaria sp. oder aber Armillaria mellea agg.zu sagen. Beides läuft in dem Fall auf das Gleiche hinaus. Eine Art aus der Gattung der Hallimasche. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hey, vielen Dank für die Mühe! ;) Ich denke, jetzt kapier ichs!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.