Hallo, Besucher der Thread wurde 543 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Bestimmungshilfe, Seitling?

  • Hallo,


    heute morgen diese Gruppe Pilze gefunden - ca 10 cm Durchmesser gemittelt, steht zwischen jungen Walnussbaeumen und Feldulme.
    Erinnert mich an Seitlinge, scheint es jedoch nicht zu sein. Geruch mild, angenehm.

  • Ahoj, ManuDamu,

    Erinnert mich an Seitlinge

    Seitlinge wachsen auf Holz.

    Haben keine Manschette.

    Zuallermeist dezentralen Stiel, daher der Name.


    Was ich sehe, erinnert mich viel eher an Hallimasch,

    der auch albinöse Formen bildet.


    Wäre zudem schön gewesen, Dich ein wenig vorzustellen (Nettikette).


    LG

    Malone



    Uppsie, de Gerald war schneller...

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Hallo Malone,


    Du hast natürlich Recht mit dem vorstellen, mein Versäumnis hole ich gleich nach:

    Ich bin Manuel, wohne in Ingelheim und gehe jeden Tag durch die Weinberge und Wälder der Umgebung. Wir haben gute Freunde die ausgemachte Pilzexperten sind und die uns auf den Geschmack gebracht haben... leider wohnen die in den Niederlanden und so muessen wir andere Quellen bemühen um uns weiterzubringen. Ich will auch gerne mal mit lokalen Experten Pilzwanderung o.ä. machen.

    Zum Fund: der Honiggelber Hallimasch hat doch fuer gewoehnlich einen gelben Stielring, den kann ich in diesem Fall nicht sehen. Dann könnte es noch Armillaria ostoyae sein?

  • Hallo Peter !


    Austernseitlinge können auch direkt aus erde (begrabene Substrat) wachsen , Bei diese Fund erste Baum war ca etwas über 10 Meter weiter.


    -


    -


    LG beli !

  • Ahoj, beli,


    Danke für die Ergänzung.

    Du meinst natürlich damit, daß das Holz auch mal verborgen oder begraben sein kann, richtig?


    LG

    Peter

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Ahoj, beli,


    fein, dann sind wir uns ja einig.

    So habe ich die allerdings auch noch nie vorgefunden.


    LG

    Peter

    Verzehrfreigaben gibt es nicht online!

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Pilzschule Rhein-Main

    Meine Fotos, Zeichnungen, Animated Gifs und sonstige Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

  • Hi!


    Um die Ringfrage noch zu beantworten: Ebenso wie der Hut ausbleichen und seinen Gelbton verlieren kann, kann das auch der Ring von Armillaria mellea. Das gilt aber auch für andere Hallimasch - Arten mit gelblichem Velum. Und weil hier ja schon noch gelbliche Farbtöne zu sehen sind, wenn auch nur am Ringrand und fleckweise auf dem Hut - und weil Feldulme und Walnuss nun nicht gerade die Lieblingsspeise von Armillaria ostoyae sind - würde ich hier schon eher zu Armillaria mellea tendieren.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.