Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Giftgrüne Tramete

  • Hallo zusammen,
    Heute haben wir diese grasgrün bemooste? bealgte? Tramete gefunden. Ist ja noch häufig, aber so schön intensiv, da dachte ich,
    die sollte man mal zeigen und gleich fragen, um was es sich denn da eigentlich handelt. Moos, Alge oder noch was anderes?




    Beste Grüsse
    Stephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 88: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019,

    -10 Beitrag APR2020, +6 PLatz 9 (APR2020), +3 Platz 4 (Platzwette 2020), -10 Beitrag APR2021

  • Hallo Stephan,


    wie sieht denn die Unterseite aus? Komplett längliche, lamelloide Poren, leicht längliche Poren oder komplett runde Poren?


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hi.


    Auch ohne die Unterseite zu kennen, sehe ich da >Trametes hirsuta<. In dem Fall reicht die Hutbehaarung, die Wuchsweise (flache Fruchtkörper) und die Ökologie (recht frische, noch voll berindete, eher dünne Äste).
    Bewuchs durch Algen kann bei quasi allen Porlingen vorkommen, im Grunde sogar bei allen Pilzen, deren Fruchtkörper einigermaßen dauerhaft sind.
    Das Beispiel von Beli ist in der Hinsicht eine Augenweide. :alright:



    LG, Pablo.

  • Hallo zusammen,
    merci für Eure Antworten. Eine Grünalge - sehr schön :alright:
    Ich muss gestehen, dass ich gar nicht die Unterseite angekuckt habe. Hätte den Pilz von oben herab auch als Striegelige Tramete beurteilt.
    Aber Haus und Hof würde ich nicht wetten :eek:


    Gruss Stephan

    Ein Pilzler Namens Guschti Frei

    fand im Wald ein Hexenei.

    Voll Gwunder pocht er ein`ge Male

    an die butterweiche Schale;

    ob wohl ein Vogel drinnen sei?


    Chipcount 88: 100 -15 Beitrag APR2017, +10 Platz 8 (APR2017), +14 Platz 2 (Platzwette APR2017), -15 Beitrag APR2018 +10 Platz 6 (APR2018) - 15 Beitrag APR2019,

    -10 Beitrag APR2020, +6 PLatz 9 (APR2020), +3 Platz 4 (Platzwette 2020), -10 Beitrag APR2021

  • Hallo Stephan,


    dabei ist doch der Pilz von oben der Käfer von unten! :eek: :)


    Aber ja, ihr werdet schon recht haben, aber ziemlich ähnlich können eben noch die Buckeltramete mit leicht länglichen und der Birkenblättling mit komplett lamelloiden Poren aussehen. Die sollte man im Hinterkopf behalten und ruhig einmal zu oft auf die Unterseite schauen.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Striegelige Tramete oder Birken/Tannenblättling (je nach Holz), der wird besonders oft grün!Aber da müßte man die Unterseite sehen. ich würde fats einen Pilzchip auf den Birkenblättling wetten!

    Liebe Grüße, Juliane




    [font="Arial Black"]man kann alle Pilze essen, manche jedoch nur einmal [/font]:plate:


    83 Pilzchipse (+2 Trompetenschnitzlingabdruck)


    *JE SUIS CHARLIE*

    Einmal editiert, zuletzt von luckenbachranch ()

  • Hallo, zusammen!


    Bekommen wir noch eine Auflösung, also ein Bild von unten?
    Also nur, falls du an der Stelle so oder so noch mal vorbei kommst, Stephan.
    Dann wurde ich schon ein paar Chipse auf Trametes hirsuta setzen. So rein vom Substrat her mag Lenzites tendenziell dickeres und etwas stärker zersetztes Holz. ;)



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.