Hallo, Besucher der Thread wurde 5,2k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Alexander am

Nochmal Edelreizker spanische Art

  • Juhuuu, die Reizker sind da!


    Nach einem spanischen Rezept hatte ich sie schon einmal zubereitet und war recht angetan. Diesmal habe ich mir ein eher eintopfartiges herausgesucht:
    Receta de Níscalos en salsa con patatas
    niscalos-en-salsa-con-patatas.recetascomidas.com


    Einen Strom von Branntwein hatte ich nicht im Haus und habe ihn weggelassen. Brandy gehört aber wohl klassisch zu dieser Zubereitung, das kam in mehreren Rezepten vor. Tomatenmark oder passierte Tomaten waren auch nicht da, stattdessen ein paar frische. Und die Reizker kamen erst nach der Hälfte der Kochzeit dazu, weil ich sie gleich nach dem Sammeln bereits gebraten hatte.



    Das Rezept ist auch fein, allerdings gab es ganz zum Schluss einen kleinen Chili-Unfall. Ich wollte es mit einigen Tropfen Spezial-Habanero-Salsa abrunden, dabei ist mir ca. das halbe Gläschen ins Gericht gekippt. Einiges habe ich wieder rausgeholt, aber es ist trotzdem wesentlich feuriger ausgefallen als geplant. ==Gnolm10



    LG, Craterelle


    P.S.: "die gut serviert wird gut und in Gerichte oder Töpfe von Schlamm, wenn möglich" :giggle:

  • Hallo Craterelle !


    Ich habe gute Erfahrung mit Edelreizker aus Mediterranraum (dort Massen und beliebte Pilz) . Mich in Pfanne -Topf schmeckt komisch , Süßlich weil in Sauce bleiben süßliche tropfen , aber diese Pilz an Grill - Gitter schmeckt ganz anderes viel besser weil alle süßliche tropfen durch die Gitter durchfallen . Einfach Grillen (ganze Köpfe) , etwas mit Öl schmieren , Salz - Pfeffer .


    LG beli !


  • Juhuuu, die Reizker sind da!


    Nach einem spanischen Rezept hatte ich sie schon einmal zubereitet und war recht angetan. Diesmal habe ich mir ein eher eintopfartiges herausgesucht


    Sieht lecker aus! :alright: Ich mag grundsätzlich Eintöpfe mit Kartoffeln, dieses Rezept muss ich ausprobieren. Danke!



    diese Pilz an Grill - Gitter schmeckt ganz anderes viel besser weil alle süßliche tropfen durch die Gitter durchfallen . Einfach Grillen (ganze Köpfe) , etwas mit Öl schmieren , Salz - Pfeffer .


    Das ist eine interessante Idee, das will ich auch mal machen. Vor allem Reizker scheinen mir zum Grillen sehr gut geeignet zu sein. Sie brauchen nicht lange, weil sie eigentlich sogar roh essbar sind. Ziemlich fest sind sie auch. Auch Dir ein Dank von mir, Beli! :alright:

  • Craterelle,
    das sieht mal wieder sehr lecker aus :yumyum: Ich habe sie bisher nur knusprig gebraten. Ich mag das leicht süßliche gepaart mit den Röstaromen sehr gerne. Andere süßlich schmeckende Pilze (z.B. Agaricus Augustus) schmecken mir meist nicht.



    Das ist eine interessante Idee, das will ich auch mal machen. Vor allem Reizker scheinen mir zum Grillen sehr gut geeignet zu sein. Sie brauchen nicht lange, weil sie eigentlich sogar roh essbar sind. Ziemlich fest sind sie auch. Auch Dir ein Dank von mir, Beli! :alright:


    Hi Alexander,
    wie kommst Du denn darauf, dass die Reizker roh essbar sind? :eek: Bis auf sehr (!) wenige Ausnahmen (Champignon, Steinpilz, Brätling, Orangebecherling...) sind alle Pilze roh giftig und sollten unbedingt gut durchgegart werden.


  • Hi Alexander,
    wie kommst Du denn darauf, dass die Reizker roh essbar sind? :eek: Bis auf sehr (!) wenige Ausnahmen (Champignon, Steinpilz, Brätling, Orangebecherling...) sind alle Pilze roh giftig und sollten unbedingt gut durchgegart werden.


    Hallo Kuschel, hallo Alexander,


    vielleicht, weil die häufig unerhitzt siliert werden? Scharf Braten wird ebenfalls häufig empfohlen, das macht man aber vermutlich auch keine 15-20 min, die als Mindestgarzeit immer empfohlen werden.


    Ich orientiere mich (allerdings nicht für Rohgenuss dort nicht aufgeführter Arten, eher in der Hinsicht, welche Pilze ich auf jeden Fall durchgaren würde) vielfach hier:
    http://tintling.com/inhalt/2000/haemolysine.html


    Einige Champignonarten sowie der Brätling sind demnach hämolysinhaltig.


    LG, Craterelle


  • Hi Alexander,
    wie kommst Du denn darauf, dass die Reizker roh essbar sind? :eek: Bis auf sehr (!) wenige Ausnahmen (Champignon, Steinpilz, Brätling, Orangebecherling...) sind alle Pilze roh giftig und sollten unbedingt gut durchgegart werden.


    Hallo Kuschel,


    Reizker gehören zu den wenigen Pilzen die ich seit meiner Kindheit in Sibirien noch kenne. Und das sie roh essbar sind habe ich einfach für Allgemeinwissen gehalten :) Ich habe sie öfters roh gegessen, aber in kleinen Mengen, höchstens einen Pilz auf einmal. Habe dabei nie Beschwerden irgendwelcher Art gehabt.
    Reizker schmecken roh harzig, und dieser Geschmack wird nicht jedem gefallen, aber mindestens der Edel-Reizker gehört meines Wissens auch zu diesen wenigen Ausnahmen die Du aufgelistet hast. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.


    Ich habe sogar von Pilzfreunden gelesen die folgendes Wald-Ritual hatten: sie haben immer den ersten gefundenen Reizker gleich roh gegessen, eventuell mit etwas Salz und Brot. Das hat dann für einen "Waldgeschmack" im Mund gesorgt :) Es war für diese Pilzfreunde eine Art Bestätigung ihrer Zugehörigkeit zum Wald.



    vielleicht, weil die häufig unerhitzt siliert werden? Scharf Braten wird ebenfalls häufig empfohlen, das macht man aber vermutlich auch keine 15-20 min, die als Mindestgarzeit immer empfohlen werden.


    Hallo Craterelle,


    ja, sie werden roh siliert, das auch. Und ich habe selbst letztes Jahr von einem PSV hier in Deutschland einen Kochtipp bekommen: Reizker sehr kurz (5 Minuten oder so) in sehr heißem Fett anbraten - das hast Du wahrscheinlich auch gemeint. Das habe ich auch gemacht und es hat prima geschmeckt. Trotzt kurzer Garzeit keinerlei Beschwerden.

  • Guten Abend,


    ich esse - bis auf Zuchtchampignons und Steinpilze - gar keine Pilze roh und rate auch jedem davon ab. So gut kann mir gar kein Pilz schmecken, dass ich gastrointestinale Probleme riskiere.


    An die empfohlenen 20 Garminuten halte ich mich auch nicht. Es hängt immer davon ab, wie klein geschnitten die Pilze sind.

  • Noch ein Rezept mit nur ganz kurz erhitzten Reizkern, was für mich auch sehr lecker klingt:
    https://www.pilzforum.eu/board/thema-rezept-reizkersalat


    Ich würde ganz sicher niemandem zum Rohverzehr raten wollen (außer vielleicht beim Mohrenkopf), aber es scheint so, dass derartige Zubereitungen zumindest von vielen Menschen unbeschadet vertragen werden.


    Persönlich würde ich solche Rezepte oder ganze Hüte gegrillt oder scharf angebraten durchaus ausprobieren, aber das soll jedem selbst überlassen bleiben.


    LG, Craterelle

  • Hallo Kuschel, Hallo Craterelle,


    auch im Reizkersalat-Rezept von Andreas Gminder wird empfohlen die Reizker "unzerschnitten in leicht gesalzenem Wasser einige Minuten kochen, anschließend kalt abspülen".
    Die Rezepte aus seinem "Handbuch für Pilzsammler" sind auf der NABU-Webseite frei zugänglich: https://www.nabu.de/umwelt-und…-trinken/natur/10169.html


    Zum Rohverzehr möchte auch ich keinen überreden, vor allem weil es Unverträglichkeiten aller Arten gibt... Ich selbst esse rohe Pilze so gut wie nie, aber nur weil sie gekocht mir viel besser schmecken :) Aber wer die Pilze grundsätzlich gut verträgt (wie ich) und wissen möchte wie ein kleines Edelreizker roh schmeckt - warum nicht? Ich Finde dafür leider keine Quellen auf Deutsch und das überrascht mich etwas. Aber auf English lässt sich einiges finden:
    http://www.leanandmeadow.com/j…umn-and-saffron-milk-caps
    https://www.rbth.com/arts/2014…k_cap_mushroom_33887.html

  • Hallo noch mal,


    das Thema hat mich interessiert und ich habe im Forum nach "roh" gesucht und folgendes Thema gefunden:
    https://www.pilzforum.eu/board…ilze?pid=195039#pid195039


    Hier werden mehrere Arten genannt die man roh essen kann, u.a. im Kommentar #17 von Oehrling auch der Edelreizker zusammen mit zwei anderen Milchlingen.
    Vielleicht liest Oehrling mit und kann etwas mehr dazu sagen?

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Alexander ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.