Wo, bitte, geht's lang?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 824 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von thorben96.

  • Ahoi, miteinander,


    bei diesem Fund vom Freitag stehe ich komplett im Wald.
    Unter 1 mm groß wuchsen diese Kügelchen neben einem Stumpf,
    könnte gut Espe gewesen sein, auf Detritus.
    Magerwiese am Nordhang d. Gr. Feldbergs im Taunus, ca. 600 Höhenmeter.


    Jetzt, 2 tage später in der "Feuchtekammer", haben sich einige geöffnet
    und zu einer Tönnchenform umgewandelt.


    Ich meine, ich hätte dergleichen schon hier im Forum gesehen,
    weiß aber nicht mehr, wo.











    Kann jemand helfen? :/


    LG
    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Hallo Malone,


    so was hatte ich auch mal. Irgendwas mit Spindelsporiges Aggregatbecherchen (Byssonectria terrestris), den Schlaunamen mußte ich googeln. Soll gerne bei Wildtoiletten gedeihen. Ich hab' damals keine mitgenommen, deswegen bleibt's bei einer Vermutung.

    Grüße aus dem Saarland, Holger smilie_ga_006.gif 

    "I'm only happy when it rains
    I'm only happy when it's complicated
    And though I know you can't appreciate it
    I'm only happy when it rains"
    (Garbage)