frische Trüffel aus Italien

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 2.315 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von mentor1010.

  • Hi,


    ich freue mich so.... mein Cousin hat mir frische Sommertrüffel (gestern gesammelt) geschickt :P


    Ganze 250 gr. Und nun frage ich mich: wie bewahre ich sie auf? Wie lange bleiben diese noch frisch (momentan im Obstfach).


    Ein Teil würde ich zu Trüffelbutter verarbeiten und einfrieren und ein paar hätte ich gerne bis Mittwoch aufgehoben um sie an selbstgemachten Tagliatelle in Gesellschaft von ein paar Freunden zu essen.


    Habt ihr mir ein paar Ratschläge?


    LG
    Dodo

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

    Einmal editiert, zuletzt von Dodo ()

  • Hallo, wow!
    Mein Tipp: die Trüffel in ein luftdicht verschließbares Glas geben und mit Reis auffüllen, so kann man den Pilz ein paar Wochen lagern und aus dem Reis ein wunderbares Trüffel risotto machen :)
    LG Janina


  • Hallo, wow!
    Mein Tipp: die Trüffel in ein luftdicht verschließbares Glas geben und mit Reis auffüllen, so kann man den Pilz ein paar Wochen lagern und aus dem Reis ein wunderbares Trüffel risotto machen :)
    LG Janina


    Hallo Janina,


    trocknet der Trüffel nicht aus? Reis absorbiert doch Feuchtigkeit? Und das Glas stelle ich wieder in den Kühlschrank im Obstfach?


    Hört sich eigentlich schon gut an - auch das mit dem Risotto :)

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Hallo Dodo,


    im Internet findest du sehr viele Angaben zu dem Thema, in der Regel bei den Händlern!


    Z.B. hier oder hier - ich habe einfach die ersten zwei Links über die Google-Suche genommen.


    Liebe Grüße und lasse sie Dir gut schmecken - oh wenn ich nur daran denke: frisch geriebene Trüffel zu hausgemachten Bandnudeln - göttlich :yumyum::yumyum::yumyum:


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo Maria,


    danke für Deine Suche - hätte ja auch selbst daran denken können...


    Ich werde nun die Hälfte einzeln in Küchenrollenpapier einwickeln und in einem gut verschlossenem Glas auf die "Fleischebene" des Kühlschranks stellen. Die andere Hälfte kommt in ein anderes Glas mit Reis, dann ebenfalls in den Kühlschrank.
    Hätte nie gedacht, dass sie so kühl gelagert werden müssen (0 bis +4)


    Euch allen noch einen schönen Sonntagabend.


    LG
    Dodo

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Der Tipp mit dem Reis ist eigentlich schon sehr gut.
    Reis kann generell immer gut einem Lebensmittel mit in die Verpackung gegeben werden. Reis kümmert sich um die Feuchtigkeit und verhindert damit Schimmel!
    Ist bei allen getockneten Pilzen z.B. nur anzuraten welchen dazu zu tun.


    Küchenpapier nutz bitte nicht. Damit kannst du das Gegenteil erreichen. Die meisten Küchentücher, Taschentücher und all solche Dinge die eine gewisse Reißfestigkeit aufweisen wollen sind gerne luftdicht weil sie mit Kunststoffen verabeitet werden. Darum sollte man z.B. auch keine Mund-zu-Nase-Beatmung durch ein Taschentuch machen. Die Luft geht nicht durch. Stattdessen kondensiert an solchen Tüchern auch gerne Feuchtigkeit/Luft und der Schimmel fühlt sich eingeladen!


    Statt Reis kann man auch Salz nehmen, hat nur leider einen Nebeneffekt - den Geschmack.

  • Hallo Mausmann,


    soeben eingewickelt - nun deinen Beitrag gelesen. Einleuchtendes Argument.


    Gehe jetzt nochmal in die Küche um alles wieder auszuwickeln, ein größeres Glas im Keller holen, dann ALLE mit Reis hineinfüllen.


    Artet so langsam in Arbeit aus...... :D


    LG
    Dodo

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

  • Hallo zusammen,


    bitte das Folgende nicht falsch verstehen - ich gönne selbstverständlich jedem seine Trüffel.
    Es ist riskant, in Internetforen über Trüffelfunde zu berichten. Trüffeln stehen unter Artenschutz und dürfen grundsätzlich nicht geerntet werden. Sie dann doch zu ernten ist die eine Geschichte, einen bebilderten Fundbericht ins Internet zu stellen eine andere. Vielleicht lesen das die falschen Leute.
    Wer aus Tuber aestivum Trüffelbutter machen oder sie gar über Tagliatelle hobeln will, darf seine Erwartungen nicht so hoch ansetzen. Man braucht da schon ziemlich viel aromatisiertes Trüffelöl, bis man was schmeckt. Ich habe schon etliche Sommertrüffeln erlebt, die nach was rochen, aber noch nie eine, die wirklich nach was geschmeckt hätte. Mit Tuber magnatum oder Tuber melanosporum haben sie jedenfalls kulinarisch nicht viel gemein.


    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()


  • Hallo Oehrling,


    natürlich ist der Tuber aestivium nicht so hochwertig wie ein Tuber melanosporum oder wie der weiße Trüffel Tuber magnatum pico, er ist ja auch bei weitem nicht so teuer. Und da er eben nicht so teuer ist, habe ich ihn in Kroatien, genauer in Istrien, mit meinen zwei Mädels relativ häufig im Restaurant gegessen - uns hat auch der Tuber aestivium sehr gut geschmeckt, auch gehobelt über die Nudeln. Geschmacklich kommt er aber tatsächlich bei weitem nicht an die anderen Trüffel heran :)


    Diese Trüffel sind doch in Ländern wie Kroatien, Italien oder Frankreich nicht geschützt? Oder doch?


    Liebe Grüße


    Maria

  • @ Juergen und Oehrling,


    danke dafür, dass Ihr Euch Sorgen macht - aber das ist nicht nötig :)


    Ich weiß sehr gut, dass hier in Deutschland die Trüffel geschützt sind und wäre ja sehr leichtsinnig Trüffelfunde in einem Forum zu posten. Hier Trüffel zu suchen würde mir nicht im Traum einfallen......obwohl ich nur 8 KM fahren müsste und in der Schweiz wäre (da muss man jedoch auch die besonderen Regelungen beachten) - und einen Hund bräuchte ich auch noch - Aber so "angefressen" bin ich nun nicht und überlasse die Suche lieber meinem Cousin (ist doch bequemer :giggle: )


    Diese Trüffel stammen aus dem italienischen Apennin......ihre Ankunft hatte ich schon hier angekündigt: http://www.pilzforum.eu/board/thema-ein-paar-kleinigkeiten


    Mein Sohn, der auch in unserem Haus in Italien war und erst gestern zurückkam, hat sie mitgebracht. Fundregion: Marken, Umgebung von Arcevia.
    Wie Maria schon bemerkt hat, ist es in Italien legal. In dem Betreff habe ich jedenfalls nun "aus Italien" hinzugefügt. Hatte in meiner Freude nicht vorher daran gedacht.


    Dass der Sommertrüffel nicht so hochwertig wie der Alba ist, weiß ich auch. Lecker ist er trotzdem auch ohne Trüffelöl......in Scheiben geschnitten, mit Salbei (um den Geschmack des Trüffels herauszukitzeln) und einer Knoblauchzehe, kurz erwärmt - über selbstgemachte Tagliatelle oder Filet.....Ein Genuss :yumyum:


    Euch allen noch einen schönen Wochenstart
    Dodo

    Die Welt ist schön, weil sie bunt ist==Gnolm16

    "Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück. Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt"

    (Lucius Annaeus Seneca)

    Einmal editiert, zuletzt von Dodo ()