Hallo, Besucher der Thread wurde 987 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Suillus B. am

Dezemberspaziergang

  • Hallo!


    Heute war ich mal bisschen draußen in Mittelhessen auf rund 380m Höhe. Gefunden habe ich auch eine Menge: Kiloweise ganz matschige Austern und leider keine einzige verwertbare, Grüne Schwefelköpfe, eine gefrostete Krause Glucke und Pilze, die ich mich nicht zu bestimmen traue. Darunter:


    1. Stockschwämmchen oder doch Gifthäubling??




    Der Geruch war angenehm würzig. Leider glaube ich nicht, dass ich mich jemals trauen werde, selbst gesammelte zu verspeisen :/ Aber vielleicht ist das ja auch ganz gut so...


    2. Tramete?



    Huch die hat ja Lamellen! oO



    Also unter diesem Pilz kann ich mir leider gar nichts vorstellen. Bin gespannt auf eure Meinungen!


    Grüße


    Suillus

  • Hallo Suillus,


    die ersten Pilze werden wohl Stockschwämmchen sein. Wenn die Schüppchen am Stiel jedoch so verwaschen sind, bin ich bei definitiven Bestimmungen (auch mit dem Pilzen in der Hand) vorsichtig.


    Nummer 2 sind Spaltblättlinge (Schizophyllum commune). Relativ häufig im Winterhalbjahr und eines der schönsten Fotomotive der Pilzwelt.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Guten Abend zusammen,



    ich mag die Spaltblättchen auch sehr gerne. Weil.....wie Jan-Arne schon richtig sagt......ein sehr schönes Motiv......auch von der Unterseite. Im Winter hab ich sie dieses Jahr das erste mal so richtig wahrgenommen. Überhaupt.......es gibt ja noch andere Pilze außer Speisepilze. Das erste Jahr, dass ich bewußt danach schaue. und......das ist sooooooo spannend.




    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Suillus!


    Merk dir mal den Geruch vom ersten, das hilft für später!
    In dem etwas angefrosteten und wieder aufgetauten Zustand müssten sie sehr intensiv riechen.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    156-20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139+6 (3x2) für gute Phäle APR2020 = 145-15 (APR 2021) = 130+3 (Joker-Schnellverbrauchsbelohnung APR 2021) = 133+4 (APR-Schnappsplatz11) = 137+3 (Vorphal APR2021) = 140 +10 (3 Posten/Wetten mit E&U im APR 2021) = 150


    Link: APÄ-2021

    Link: Nanzplan APÄ-2021

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalsammeln/Abstimmen


  • Danke für die Antworten!


    Ja Ingo. Der Geruch war sehr intensiv und angenehm. Das macht es allerdings auch etwas schwerer, sie einfach stehen zu lassen...


    Ich glaube am meisten würde mir helfen, den Gifthäubling mal in die Hände zu bekommen, sodass ich direkt vergleichen kann und riechen. Der Geruch wird ja als sehr unangenehm beschrieben. Vielleicht nächstes Jahr.... Bzw. darüber finde ich keine Info: Wie häufig tritt der denn in unseren Breiten auf? Vielleicht könnt ihr das aus persönlicher Erfahrung einschätzen?


    Grüße

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.