pilze in bayern, fehlanzeige

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 4.236 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von *jürgen*.

  • hallo zusammen.
    erst gestern hab ich mich nochmals überzeugen wollen, müssen.... ob es denn wirklich nix gibt!
    es ist so, außer kräuter und pflanzen konnte ich defenitiv nicht einen pilz finden.
    drum erlaub ich mir mal, nach einer pflanze, strauch zu fragen. um was könnte oder handelt es sich hierbei?







    vielleicht kennt ja jemand diese pflanze und kann mir helfen


    besten dank im voraus und schickt mir viiiiiel regen





    [hr]
    beim blatt kam mir die eberesche in den sinn, aber die form der blüten....
    naja mal gespannt abwarten, ob jemand etwas dazu sagen wird :rolleyes:

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    Einmal editiert, zuletzt von *jürgen* ()

  • vom blatt her ja, was mich irritiert ist diese rispenartige blüte, fast wie beim schmetterlingsstrauch, holunder doch eher doldenartig, oder täusch ich mich???
    [hr]
    google jetzt schon 2stunden und komm auf keinen grünen zweig :(

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    Einmal editiert, zuletzt von *jürgen* ()

  • hallo rudolf,
    bin für jeden hinweis, der zur ergreifung des täters (ich meinte natürlich zur bestimmung der pflanze) beiträgt, dankbar
    speierling, wieder einer der vom blatt her so aussieht, aber wie bereits erwähnt, die meisten hinweise gehen richtung doldenblüher oder doldenfruchtstand. schau dir blütenbilder des speierlings an und vergleich sie mit meinen geposteten bildern.......
    auf jeden fall danke für den hinweis

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    Einmal editiert, zuletzt von *jürgen* ()

  • :rolleyes::shy::rolleyes::shy::(
    mir fällt auch nix mehr ein, ich gebs auf ..... bestimmt kein einheimischer strauch (a zuagraster)
    danke für euere vorschläge und gute nacht

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

    Einmal editiert, zuletzt von *jürgen* ()

  • Hallo Mario!


    Filipendula ulmariae (Mädesüß, Spierstaude) ist das sicher nicht. Blätter und Standort (immer, wo es nass ist) passen da nicht.
    http://de.wikipedia.org/wiki/E…ei:FilipendulaUlmaria.jpg


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

  • außerdem mehr strauch (hecke) mit deutlichen holzigem wuchs, keinesfalls staudenartig
    ach keine ahnung, nervt langsam........gut nacht
    dank euch vielmals

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

  • Hallo Jürgen!
    Für mich sieht es aus, wie eine Mischung aus beiden...
    Schick das Foto doch mal per PN an Jule, sie weiß so viel über Pflanzen, sie sagt Dir das bestimmt aus dem EffEff. ;)


  • Fiederspieren (Sorbaria)


    R I C H T I G :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    wurde mir gestern noch nach anmeldung in forum green24 bestimmt.


    und zwar so: ist doch ganz einfach :D:D . Es handelt sich um Sorbaria sorbifolia , die Fiederspiere


    dank euch!

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!