Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Tectella patellaris = Klebriger Schleierseitling

  • Tectella patellaris (Fr.) Murrill
    Klebriger Schleierseitling
    Synonyme:
    - Panus patellaris Fr.
    - Panus operculatus Berk. & M.A. Curtis
    - Tectella operculata (Berk. & M.A. Curtis) Murrill


    Basidiomycota --> Agaricomycetes --> Agaricomycetidae --> Agaricales --> Mycenaceae --> Tectella --> Tectella patellaris



    Hut: Bis etwa 2,5 cm breit; anfangs schmal glockig oder kugelig (–žcyphelloid–œ), später mehr kelchförmig bis muschelförmig mit mehr oder weniger eingerolltem Rand, ungerieft; Hutoberfläche tabakbraun bis dunkel orangebraun; nicht hygrophan, nass etwas klebrig; jung fast komplett von weißlichem, häutigem Velum bedeckt, später vor allem am Hutrand mit teils überstehendem, recht beständigem Velum


    Stiel: stiellos; lediglich mit einer verlängerten Ansatzstelle, die zentral bis seitlich von der Hutoberfläche ausgeht.


    Lamellen: schmal, untermischt, mit glatten Schneiden; zur Anwuchsstelle hin zusammenlaufend; beigeocker, tabakbräunlich oder hell schokoladenbräunlich (milchschokoladenfarben); jung völlig von häutigem, weißem Velum verdeckt


    Fleisch: dünn, zähelastisch, gelatinös; ockerlich bis bräunlich; beim Trocknen sehr hart (hornartig); ohne besonderen Geruch und Geschmack


    Speisewert: kein Speisepilz


    Sporenpulver: weißlich


    Vorkommen: an abgestorbenen, noch ansitzenden oder abgefallenen, aber ohne direkten Bodenkontakt liegenden Ästen und Zweigen von Laubholz, eigene Funde meist an Prunus (Wildkirsche etc), laut Literatur vor allem an Hasel (Corylus) aber auch an anderen Laubhölzern wie Eiche und Buche zu finden; vorwiegend im Winterhalbjahr zu finden (Schwerpunkte im Herbst und Frühjahr); oft vergesellschaftet mit Plicaturopsis crispa (Krauser Adernzähling); insgesamt wohl eher zerstreut und gebietsweise selten, allerdings wohl auch unterdokumentiert.


    Verwechslungen: Zunächst am ehesten zu verwechseln mit Stummelfüßchen wie dem Gallertfleischigen (Crepidotus mollis) oder dem Gemeinen Stummelfüßchen(Crepidotus variabilis).
    Alle Stummelfüßchen haben aber braunes Sporenpulver.
    Der Milde Zwergknäueling ( Panellus mitis) wächst an Nadelholz
    Der Herbe Zwergknäuelling ist i aller Regel sichtbar gestielt und hat eine andere Beschaffenheit der Hutoberfläche.
    Der Ohrförmige Seitling (Pleurocybella porrigens) wächst an Nadelholz, seine Fruchtkörper sind stets einheitlich weißlich gefärbt.
    Ähnliche Muschelseitlinge wie zB der Blaugraue Muschelseitling (Hohenbuehelia atrocaerulea) haben weiße Lamellen sowie eine andere Beschaffenheit vo Hutoberfläche und Velum.
    Lilliputseitlinge wie zB der Dichtblättrige Lilliputseitling (Resupinatus applicatus) erreichen nicht die Größe des Schleierseitlings, haben für gewöhnlich dickere und eher entfernt stehende Lamellen und auch eine anders beschaffene Hutoberfläche.
    Der Krause Adernzähling (Plicaturopsis crispa) sieht auf einen flüchtigen Blick ähnlich aus, unterscheidet sich aber klar durch sein nicht lamelliges sondern aderiges Hymenophor.


    Anmerkungen: SpeciesFungorum zufolge existieren in der Gattung mittlerweile zwei weitere Arten: Tectella phellodendri und Tectella luteohinnulea. Beide sind wohl in Europa nicht verbreitet, allerdings sind mir zu den beiden Arten keine verlässlichen Informationen zugänglich.



    Bilder:













    Links zu verwandten und ähnlichen Arten im Archiv:
    >Panellus mitis = Milder Zwergknäueling<
    >Panellus stipticus = Herber Zwergknäueling<
    >Crepidotus mollis = Gallertfleischiges Stummelfüßchen<
    >Crepidotus variabilis = Gemeines Stummelfüßchen<
    >Pleurocybella porrigens = Ohrförmiger Seitling<
    >Hohenbuehelia atrocaerulea = Blaugrauer Muschelseitling<
    >Resupinatus applicatus = Dichtblättriger Lilliputseitling<
    >Plicaturopsis crispa = Krauser Adernzähling<

  • Hallo Pablo,


    ein tolles Portrait und Gegenüberstellung zu den anderen ähnlichen Arten! Werde daran denke, wenn ich so was ähnliches finde und bestimmen möchte. Bis jetzt habe ich den Klebrigen Schleierseitling noch nicht gefunden (oder nicht als solchen erkannt).

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.