Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Blutender Pilz

  • Hallo


    Fand an einem unbekannten Ast der am Boden lag einen Flossenähnlichen Pilz der am Stiel rot war.
    Unten waren Lamellen zusehen und die anderen Arten daneben hatten die selbe rote Farbe am Stiel, aber leider auch so platt wie man im Bild sehen kann.
    Ist ein Baum den ich nicht kenne, weiß aber das es bei diesen Bäumen immer sehr feucht ist und sich viel Wasser dort sammelt.
    Eine Probe habe ich auch mitgenommen.



    VG : Thorben

  • Hallo Thorben!


    Leider kann ich mir keine Vorstellung über die Größe des Pilzes machen, die Lamellen sieht man auch nicht richtig.
    Ich halte das Rote für einen Befall. Kenne ich vom Leder-Fältling (Meruliopsis corium)......
    http://www.pilzepilze.de/cgi-b…0.pl?noframes;read=180149
    ......ich glaube auch vom Adernzähling (Plicatura crispa).


    Letztens las ich was darüber, weiß aber nicht mehr wo.
    Ich glaube, das ist ein Bakterien-/Viren(??)befall, nichts Pilziges.


    VG Ingo W


    P.S.: Eine 2. Möglichkeit sind Pilze im Substrat, die rote Farbstoffe bilden (z.B. Phanerochaete sanguinea = Rötender Zystidenrindenschwamm oder auch Becherlinge der Gattung Hyphodiscus.)
    Dieser Farbstoff wird dann z.T. von den artfremden Begleitpilzen aufgenommen.

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156



    Link: Bühren, Nanzen, Winne APÄ 2019

    Link: Gnolmengalerie

    Link: Phalabstimmung 2019

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Ingo


    Also der Pilz war ca. 2,5-3 cm groß und hier ist nochmal eine Ausschnittsvergrößerung, wobei ich etwas die abgedunkelt habe.
    Denke es könnte sogar ein Adernzähling sein.



    Also das mit den Viren oder Farbstoffen hört sich interessant an.
    Kann man das eventuell mit dem Mikroskop nachweisen ?
    Mich würde das mal interessieren wie ein befall aussieht unterm Mikro, eventuell hat noch einer eine Art die heile ist, dann kann man dort vergleichen.


    VG : Thorben

  • Wilfried : Das kann gut möglich sein. Aufjedenfall nach dem ich gegoogelt habe fand ich ähnliche Beiträge mit dem Plicatura crispa und dem roten Befall.


    VG : Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.