Fleischinvasion...

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 2.784 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Bommelito.

  • An dem Pappelstumpf auf unserem Nachbargrundstück tut sich einiges was ich Euch nicht vorenthalten möchte...


    1. Invasion des Fleischroten Gallertbechers


    2. ???

    Hier bräuchte ich Eure Hilfe...


    • Fruchtkörper 2-3 cm groß
    • Lamellen engstehend
    • Stiel hohl
    • abwischbare weiße Schuppen auf der Hutoberfläche


    Werde morgen nochmal sofern ich mal im Hellen nach Hause komme ein paar aktuelle Fotos machen da die Fruchtkörpernoch ziemlich jung waren.


    Vielen Dank schonmal :)


    LG Peg

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

    • Offizieller Beitrag

    Hi Peg,


    der Fleischrote Gallertbecher kann auch der Großsporige Gallertbecher sein. Ohne Mikro geht da nichts.


    Dein zweiter Pilz könnte ein Haustintling sein. Warum schreibst du nichts über das Substrat? Das ist doch das erste, was mir als Info einfallen würde. ;)


    lg,


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    • Offizieller Beitrag

    Aaaach, ganz oben.


    Da hab ich's nicht gesehen. Mein Fehler. ;) Für mich sind das weiterhin am ehesten Haustintlinge. Die haben momentan einen letzten Schub.


    lg,


    Jan-Arne

  • Danke für den Tipp Jan-Arne...hatte auch schon Tintlinge im Auge, wegen der Form aber sie waren wirklich so klein, dass ich das verworfen habe...wieder was dazugelernt :thumbup:


    aha...ja sieht ähnlich aus


    http://www.pilzforum.eu/board/…rten-waechst-sammelthread


    Muss ich unbedingt im Hellen morgen angucken


    LG Peg

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

    Einmal editiert, zuletzt von Bommelito ()

  • Hallo Peg,


    oftmals zerfließen die Fruchtkörper unterschiedlich schnell und es können noch junge Fruchtkörper nachschieben, so dass sich eine gute Gelegenheit ergeben könnte, verschiedene Altersstadien zeitgleich abzulichten.


    Deswegen würde es sich eventuell auch lohnen, die nächsten Tage dort noch öfters vorbei zu schauen. Ich finde es jedenfalls interessant und dadurch sehr einprägsam.


    LG, Markus


  • Da wäre Detailaufnahmen nicht schlecht. Sollten die weiß-bräunlichen zahlreichen Körnchen dann nicht mehr glimmern und glitzern ? :)


    Ja, sieht man nicht so wirklich....


    Aber die Lamellen sollten ja beim Haustintling im Alter nicht unbedingt zerfließend sondern welkend sein. Im Gegensatz zum Glimmertintling, bei welchem sie im Alter schwarz zerfließend sind.


    Deswegen wollte ich ja noch ein paar Fotos... :whistling:


    LG, Markus

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Pablo,


    die können sich ganz schön ähnlich sehen, stimmt. Sicher bin ich mir auch nicht.


    Guck mal auf folgende Bilder: Haustintling: http://www.schwammerlkoenig.de…-_Coprinus_domesticus.jpg - Glimmertintling: http://www.passion-pilze-samme…ges/GlimmertJungGross.jpg


    Man sieht einerseits, dass sich beide Arten optisch sehr ähnlich sind, aber ich meine, dass diese dunkelorangene Stelle, wie man sie auf dem Haustintlingsbild hinten rechts und vorne in der Mitte sehen kann, bei Glimmertintlingen nicht auftaucht - irre ich mich? Diese orangene Stelle sehe ich auch auf dem 4. Bild von Peg.


    lg,


    Jan-Arne

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Markus!


    So richtig zerfließen (wie Schopftintling) tun die eigentlich beide nicht.
    Ich glaube auch nicht, daß man da anhand der "Glimmerigkeit" des Hutvelums zu einem zuverlässigen Ergebnis kommt.
    Aber wer weiß?
    Tintlinge sind ja außerordentlich rätselhaft. Da gibt es wenige Arten, die ich mir makroskopisch zu bestimmen zutraue. Der Haustintling würde dann dazu gehören, wenn ich ihn mal mit Ozonium finde. Ansonsten ist das für mich alles micaceus s.l. ;)



    LG, Pablo.

    • Offizieller Beitrag


    Der Haustintling würde dann dazu gehören, wenn ich ihn mal mit Ozonium finde. Ansonsten ist das für mich alles micaceus s.l. ;)


    Hmm,


    nach dieser Aussage kann auch bei C. micaceus ein Ozonium auftauchen: http://www.pilzepilze.de/cgi-b…02.pl?noframes;read=24331 Immer diese Andreas'. Nachdem wir Gminder enttarnen und der Aussage eine entsprechende Aussagekraft zusprechen konnten, kennt jemand Andreas V.?


    lg,


    Jan-Arne

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Jan - Arne!


    Schade.
    Dann streiche ich mal alle Arten aus der Glimmertintlings - Gruppe aus der Liste mit potentiell optisch bestimmbaren Arten.


    Apropos Andreas: Da wäre noch einer, der die sicherlich optisch auseinanderhalten kann. Wäre mal interessant, welche Merkmale der dabei berücksichtigt. Aber das geht dann eben auf die Erfahrung von vielen Dutzend mikroskopierten Funden zurück.
    Das wäre dann übrigens Andreas Melzer, aber der heißt bei den Doppelpilzen genauso wie hier Pilzmel. ;)



    LG, Pablo.


  • ... Ansonsten ist das für mich alles micaceus s.l. ;)


    LG, Pablo.


    Hallo Pablo,


    das ist sicher die richtige Betrachtungsweise.


    Ich versuche aber nach wie vor mich an makroskopischen Merkmalen zu orientieren, so weit das machbar ist. Natürlich unter Zuhilfenahme aller zur Verfügung stehender Literatur etc.


    Letztlich müsste man aber die DNS aufschlüsseln, aber auch da gibt es bei den führenden Institutionen deutlich auseinanderlaufende Betrachtungsweisen hinsichtlich Häufigkeitswahrscheinlichkeit und der damit einhergehenden Anerkennung der Übereinstimmung.


    Die Diskussion darüber ist allemal interessant.


    Liebe Grüße,
    Markus


  • kennt jemand Andreas V.?


    Wenn deine Quelle das PilzePilze-Forum ist, dann sollte Andreas V. = Andreas Vesper sein, ein Hobbymykologe und sehr guter Pilzkenner aus Thüringen, den ich von den ThAM-Veranstaltungen kenne. Wenn der ein Bestimmungsergebnis raushaut, würde ich darauf vertrauen.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo Markus, hallo Pablo,


    vielen Dank für Eure Hinweise. Scheint ja doch nicht ganz so einfach zu sein. Ich weiß ich wollte Bilder nachliefern aber ich konnte heute morgen als ich aus dem Haus bin leider nur kurz gucken aber keine Bilder machen, da es noch zu dunkel war und ich nicht mit dem Blitz die kleinen Racker fotografieren möchte ... leider bn ich auch wieder erst im Dunklen nach Hause gekommen;( Morgen habe ich mal früher Feierabend (ÖD :P ) und liefere Bilder nach...


    Ich war jedoch heut recht erstaunt, dass die kleinen Racker nicht wirklich gewachsen sind. Das sah mir augenscheinlich so aus als würde es bei der Größe bleiben. Ist immerhin schon fast eine Woche her, dass ich sie entdeckt habe. Liegt sicherlich an der Kälte 8|


    Also morgen gibts Fotos in etwas besser Qualität.


    LG Peg

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

    Einmal editiert, zuletzt von Bommelito ()

  • Toll...der Zaun wurde wohl heute fertig gebaut, so dass ich nicht mehr auf das Nachbargrundstück kam :cursing:. Ich konnte nur ein Foto durch den Zaun machen und dann auch noch mit Blitz, da bei uns Weltuntergang ist zur Zeit. ;(;(;(



    Aber morgen soll es ja aufklaren...schaun wir mal

    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113

  • So heute waren die Lichtverhältnisse etwas besser und ich habe die kleinen Racker noch einmal etwas schöner in Szene gesetzt:



    und auch den Gallertbecher noch einmal


    Frischer Wind durchkreuzt die Felder nur noch Stille weit und breit und fuer den Moment hier draußen spuere ich die Ewigkeit...


    Chipcounter: 113