Sporenpulver bestimmen – Kurzanleitung

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema, welches 34.254 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von kleinerpfifferling98.

  • An späten Herbsttagen haben wir aber kein Tageslicht mehr.
    Zwar kann man mit verschiedenen Lichtquellen
    (LED, Tageslichtlampen usw.) experimentieren.
    Nur: Die Autoren, die den jeweiligen Pilz beschrieben,
    hatten beim Betrachten des Abwurfs sicher nicht diese Lichtquelle.

    Ich fotografiere grundsätzlich jeden Sporenabwurf (Objektträger auf schwarz/weißer Unterlage) durchs Bino und achte darauf, daß die Leuchte immer genau gleich eingestellt ist. In Lightroom mache ich einen Weißabgleich auf den weißen Hintergrund und wenn ich den Cursor auf ein Sporenhäufchen setze, kann ich in Photoshop einen RGB-Wert ablesen. Damit ist die Sporenfarbe präzise definiert und jeder könnte die Farbe auf einem kalibrierten Monitor nachvollziehen. Seht Ihr da irgendeinen Haken dabei?


    Meine andere Frage: Wie macht man denn am besten Sporenabwürfe von kleinen Becherlingen oder Ascoflechten? Irgendwo hab ich mal gelesen, daß das mit einer hellen Lichtquelle besser funktionieren soll, aber irgendwo anders stand auch das Gegenteil...


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Wie macht man denn am besten Sporenabwürfe von kleinen Becherlingen oder Ascoflechten

    Dieser Post von Rada ist sicher hilfreich:

    Tip für bessere Sporenfotos bei Becherlingen


    LG

    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Hallo,


    das hast du richtig schön erklärt! Der Tipp mit dem Beschweren der Lamellen finde ich kontraproduktiv, da diese sehr empfindlich sind und man so die Struktur zerstört. Es klappt bestimmt auch ohne.


    Liebe Grüße

  • JanMen

    Hat den Titel des Themas von „Sporenpulver bestimmen –“ Kurzanleitung“ zu „Sporenpulver bestimmen – Kurzanleitung“ geändert.