Allgemeine kreative Wachstumspause?

Es gibt 29 Antworten in diesem Thema, welches 7.335 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von jovo.

  • Hallo zusammen!...


    Sagt mal gehts nur mir hier im südlichen Oberösterreich so oder haben die Pilze zur Zeit allgemein eine komplette Wachstumspause eingelegt?...
    Dienstag vor einer Woche wurde mir fast noch der Korb zu klein und vorgestern?... So gut wie gar nix! Einzig die Schönfußröhrlinge sprießen wie üblich fröhlich vor sich hin.
    Das kanns doch noch nicht gewesen sein für heuer oder?...:rolleyes:


    Lg schmidltux


    Jetzt fällt mir grad auf, daß ich Euch die Fotos der Buchen-Schleimrüblinge (Beringter Schleimrübling/Oudemansiella mucida) vorenthalten habe... Ts ts ts...


  • Moin Moin...also von Wachstumspause ist hier in Hamburg und Schleswig Holstein nichts zu merken..die hatten wir schon..bin grad eben in Hamburg Altona am altem jüdischen Friedhof vorbeigekommen und da standen dicke Steinpilze rum..mitten in der Großstadt;-)) und auch sonst wächst überall so einiges:-))
    Lg Torsten

  • Bei mir in Hessen ist auch nix zu holen im Moment.
    Anfang letzter Woche noch dachte ich die Steinpilze starten nun richtig durch, aber am letzten Wochenende dann war keiner mehr zu sehen - gestern war ich auch mal kurz im Wald und da gabs immernoch nix Neues... nicht ein Röhrling zu sehen und die Semmelstoppelpilze machen nun auch Pause wies scheint.

  • Weis auch nicht, bei "Mir" in Hessen :cool: finden sich zur Zeit jede Menge Kraus Glucken, auch vereinzelt Flecken mit Pfifferlingen. Die Pilze sind sehr unterschiedlich vorhanden, da gibts Waldabschnitte mit fast ausschließlich Täublingen Perlpilzen und Gallenröhrlingen.


    Mal mehr mal weniger, entweder liegt das mit an den Niederschlägen dort oder die Umwelteinflüsse zeigen immer deutlicher ihre Wirkung. Da wo die Wälder stark überdüngt sind zeigt sich kaum noch was an Pilzen die Tage.


    Gruß
    Derpilzberater

    Pilzsachverständiger DGfM - Pilzberatung und Lehrwanderungen in Hessen
    Genaue Bestimmung der Funde und Essensfreigaben gibt es nur von Pilzsachverständigen vor Ort

    Einmal editiert, zuletzt von Derpilzberater ()

  • In der Oberpfalz war meine Ausbeute heute auch sehr mager. Einen einzigen Brätling habe ich gefunden, ansonsten war der ganze Wald leer bis auf eine Hand voll Ockertäublinge ein paar Graue Wulstlinge, und Bitterlinge. Hoffentlich wirds nächste Woche wieder ergiebiger ;)

  • Bin heute mal kurz im Wald gewesen und konnte eine Portion Pfifferlinge sowie 2 stattliche Hexenröhrlinge mitnehmen.


    Ausgerechnet an meiner besten Pfifferlingsstelle haben schon zum 2. Mal in dieser Saison die Wildschweine gewütet und den Boden aufgewühlt... diese blöden Schweine ! :D

  • Wachstumspause ??? Na gut wenn die Pilze es so wollen geh ich halt Morgen Angeln und seh zu das was in die Räuchertonne gelangt.......
    Weglaufen werden sie mir schon nicht ist ja erst Anfang Sep.der ein oder andere Pilzausflug steht somit noch an :evil:


    Gruß Dorschschreck

  • Nicht wirklich aber es kam vorhient mal bissi Regen runter hier ich hoffe auf mehr Pilze in den nächsten Tagen



    Gruß


    Derpilzberater

    Pilzsachverständiger DGfM - Pilzberatung und Lehrwanderungen in Hessen
    Genaue Bestimmung der Funde und Essensfreigaben gibt es nur von Pilzsachverständigen vor Ort

  • Danke für eure Antwort.


    Schade, aber es beruhigt mich, daß nicht nur bei uns ein Wachstumsstopp ist.


    Hier in Nürnberg, Lorenzer Reichswald, war gestern nichts. Ein paar Pfifferlinge, die ich hege und pflege, sind ein paar Millimeter gewachsen. Aber ich ließ sie stehen und hoffe auf weiteres Wachstum. Momentan regnet es. Schauen wir mal morgen oder übermorgen.


  • Nun auch bei uns im Bergischen Land findet man nur noch Mumien. Es ist zu trocken, zu trocken oder zu trocken. Wie schon fast das ganze Jahr über.


    Blödes Wetter. In manchen Gebieten war eine große Niederschlagsmenge, in anderen wiederum kam der Regen nur tröpfchenweise. Aber hier in Mittelfranken ist wirklich die Wüste Deutschlands. Das bischen Regen, das herunterkommt, versickert sofort im Sandboden.


    Na, hoffen wir mal auf den Herbst.

    • Offizieller Beitrag


    Nun auch bei uns im Bergischen Land findet man nur noch Mumien. Es ist zu trocken, zu trocken oder zu trocken. Wie schon fast das ganze Jahr über.


    Soll ja jetzt mal erst eine Woche regnen, vielleicht bringt ´s ja was :rain:
    Dann könnte ich mich Sonntag früh nochmal in die Wälder schlagen, das wäre fein :thumbup: !
    grüssle,
    Melanie[hr]


    Wachstumspause ??? Na gut wenn die Pilze es so wollen geh ich halt Morgen Angeln und seh zu das was in die Räuchertonne gelangt.......
    Weglaufen werden sie mir schon nicht ist ja erst Anfang Sep.der ein oder andere Pilzausflug steht somit noch an :evil:


    Gruß Dorschschreck


    Das ist die richtige Einstellung :thumbup: ! Wenn ich die Zeit aufbringen könnte, würde ich auch gehen. Petri!

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

    Einmal editiert, zuletzt von melanieoderimmer ()

  • trocken?
    neee hier leider nicht
    freitag ein korb voller maronen, hier in der nähe.
    samstag, 30 km weiter südlich...keine einzige
    obwohl das der wald war wo ich letztes jahr wahnsinns mengen gefunden habe.
    auch nix abgeschnittenes, dass man denken könnte es sei alles abgesucht.
    smilie-gross_299.gif

  • also hier in zürich hat es die ganze nacht geregnet und auch heute morgen gab es noch die letzten schauer. werde morgen mal wieder einen blick in die einschlägigen wälder werfen und hoffe, dass die ersten pilze wieder wachsen.


    bin gespannt! - alles wird gut! :)