Beiträge von Inni

    Huhu.....


    Jetzt hab ich die ganze Zeit gewartet, daß endlich die Kreuzfahrttickets eintrudeln und? Nix! ==7Jetzt muss ich wohl doch noch mitmachen....
    Eigentlich schaffe ich es dieses Jahr nicht, aber irgendwie schaffe ich es erstrecht nicht, hier nur ab und zu reinzugucken und gar nicht mitzumachen. :shy:
    Und überhaupt...der olympische Gedanke und so.... ;)

    Hallo zusammen,


    sehr spannender Beitrag!
    Persönlich hatte ich in Ermangelung von Kieferwäldern leider bislang kaum braune Ritterlingsfunde.


    Ich hätte aber die Bitte, ob jemand den Unterschied zwischen farblich abgesetzter Stielspitze und einer Pseudoringzone nochmal anhand von Detailfotos verdeutlichen könnte? Ich verstehe das so, daß die Pseudoringzone von Fasern herrührt, die sich jung als Cortinareste am Hutrand ausmachen lassen.
    Ich wüsste jetzt aber nicht, ob ich das an einem ausgewachsenen Exemplar unterscheiden könnte, oder ist das wirklich so deutlich sichtbar faserig? ...Daher die Frage, ob jemand von Euch evtl. aussagekräftige Bilder zur Verdeutlichung hat.
    Vielen Dank.

    Oh wie schön.... da bin ich selbst schon langgewandert, allerdings hat es damals nichts gekostet. Da packt mich regelrecht die Sehnsucht....
    Danke fürs Zeigen.

    Damit ich es nicht vergesse, schnell noch zwei Bilder des Täublings den ich Inni aus Grube 1 noch spät zukommen ließ.
    Vielleicht kommt da ja noch die Bestimmung zu. Direkt um ein junges Birkenstämmchen gewachsen und wohl doch was anderes als die anderen Täublinge an gleicher Stelle.



    Tja....diese Täublinge aus der Grube..... :veryannoyed:
    Simon und ich hatten ein paar recht rosafarbene eingesammelt und dann noch ein paar recht dunkelrote. Erstere haben wir als Russula atrorubens bestimmt, letztere als R.laccata.
    Maren hat ebenfalls rote mitgenommen und als atrorubens bestimmt.
    Die von Mausmann habe ich heute mit nem anderen Schlüssel bearbeitet und kam auf R.olivaceoviolascens.
    Und nun das Tolle: Das scheint alles mehr oder weniger das gleiche zu sein.....unter Laubbäumen speziell Salix dann laccata genannt.
    ABER: Nun habe ich gerade noch einen Artikel aus der ZMykol 75/2 von 2009 dazu gelesen und da werden die beiden erstgenannten wiederum doch unterschieden, olivaceoviolascens hingegen als Nomen confusum geführt.


    Also: Such dir was aus! :D Oder lies den Artikel selbst nochmal...das werde ich auch irgendwann nochmal wiederholen, wenn ich nicht gerade so müde bin wie jetzt gerade.

    Im Shop stand , daß es nicht vorrätig sei. Nachdem das auch bei dem vergriffenen Hygrocybe Band steht, hatte ich Befürchtungen.


    Tanja: Ich würde auch einmal Guajak Tinktur, einmal FeSO 4 und zweimal Objektträger nehmen, wenn es diese roten von BSM oder so noch gibt.


    ....und die als Russula queletii (Stachelbeertäubling) vorgestellten Pilze erinnern stark an die vergesellschaftet mit Stachelbeertäublingen wachsenden, allerdings nahezu geruchlosen Exemplare von Russula fuscorubroides sensu Bon/Parey's, die wir während der Vogtlandtagung fanden, und die W. Jurkeit als solche bestimmte. Makroskopisch fallen die Pilze neben ihres schwachen Geruchs durch das Fehlen jeglicher graugrün-gelblichen Farbtöne auf. Der Hutfarbton ist ein relativ reines Himbeerrot. Daher könnte es sich lohnen, schnöde Stachelbeertäublinge genauer anzuschauen.


    Hallo Oehrling,


    Ich kram diesen Beitrag mal hervor und hätte die Frage, was genau man sich da genauer anschauen könnte/sollte.
    Sitze auch gerade an 2 Frkp., bei denen ich im Schlüssel jetzt zwischen queletii, fuscorubroides und torulosa hängen bleibe.
    Sardonia ist raus, da keine zitonengelben Lamellen und keine Reaktion mit NH3.
    Bleibt die Frage, wie ich die anderen jetzt auseinander bekomme?
    Liegen gerade zum Aussporen, vielleicht kann ich dadurch torulosa morgen ausschließen, denn es waren sowohl Kiefern als auch Fichten vorhanden an der Stelle.
    Aber die restlichen zwei? Nur die Breite der Pileozystiden?
    Vielen Dank

    Huhu zusammen.


    es wäre lieb, wenn wir uns für einen Treffpunkt samt Uhrzeit für Samnstag festlegen könnten, weil Simon und ich ja erst Samstag dazustoßen können und wir das Ganze gerne an die Kollegen der MykAG weitergeben würden :)
    Mentor sprach mal von 9.15 Uhr in Nordoe? Bleibt es dabei?

    Ich wollte eigentlich für Samstag einen Nudelsalat mitbringen, aber jetzt macht Kuschel so einen ja schon Freitag? Wollt ihr den trotzdem? meiner wäre halt auch mit getrockneten Tomaten, Oliven und Feta.
    Ich glaub ich mach den einfach.
    [hr]
    Achso, Grillzeug bringen wir uns selbst mit.

    Also nach Hohenweststedt sind es laut google ca. 8 km und elf Autominuten...da gibt es auf jeden Fall LIDL. ob noch andere Supermärkte weiß ich jetzt so nicht.
    [hr]
    Moment...gibt auch EDEKA, ALDI und SKY laut google
    [hr]
    Da könnte notfalls ja auch jeder Samstag sein Grillzeug selbst einkaufen

    Was mir heute Nacht noch eingefallen ist: wieviel Kochmöglichkeiten haben wir denn eigentlich? Das meiste müßte ja wohl noch frisch zubereitet werden, wenn wir aber zu wenig Herde haben.... :rolleyes: können ja nicht alles nacheinander machen, sonst wird es ja ewig spät mit dem Essen.==7


    Vielleicht doch Pizzaservice? :cool:

    Meine Spontanassoziation wäre jetzt eigentlich der Hasenröhrling, Gyroporus castaneus.
    Gerade mit dieser helleren Stielspitze und aufgrund des Röhrenansatzes.
    Weißt du zufällig noch, was da für Bäume wuchsen?


    Und willkommen im Forum!
    [hr]
    PS: ich sehe gerade auf den Bildern, daß da so ztiemlich alles an Bäumen wuchs :cool:

    Oh ha....da habt ihr euch ja was vorgenommen!


    Schöne Idee, aber persönlich hätte ich aufgrund des Zeitmangels und der Mitschlepp-Problematik ja eigentlich eher für Nudeln mit Sauce für alle oder so votiert....oder für Essen gehen in einem Nachbarort :cool: Maximal vielleicht noch Brotzeit mit diversen regionalen Schmankerln.
    Vielleicht sollte man auch erstmal in Erfahrung bringen, wer denn überhaupt Sonntag abend noch da ist? Sind nicht letztes Mal viele schon Sonntag früh oder mittag abgereist?


    Ich muß da bezüglich Essen nochmal in mich gehen...
    Ach so, ich selbst bin Vegetarier, aber solange da bissel was Vegetarisches bei ist, passt das schon.
    Grillgut bringt ja wohl eh jeder selbst mit/ kauft jeder Samstag selbst, oder?

    Hallo Dimitri!


    Deinen Beitrag hätte ich mal eher lesen sollen.....
    Im Rahmen unserer Mykologischen Arbeitstagung haben wir am 6.10. genau diese Gebiet aufgesucht und genau wie du so gut wie gar nichts gefunden...das hätten wir uns also evtl. schenken können. Wir hatten aber immerhin ein paar schöne Fliegenpilze und zwei krause Glucken :cool:
    Die Gebiete der anderen Tage waren allerdings auch nicht wirklich mit Pilzreichtum gesegnet...wirklich schade, da die Gebiete alle sehr vielversprechend aussahen. :(


    Die Gegend hat mir aber genauso gut gefallen wie dir!