Beiträge von Zimtsternchen

    Vielen Dank, Tom, für Deine Fotos! :)


    Habe während des ganzen Trubels beim Einsteigen (wo Safran angesichts der hohen Einstiegsstelle vollen Körpereinsatz zeigen musste) gar keine Fotos von der schicken Bahn selbst gemacht. Und ich freue mich beim Anblick des letzten Fotos noch einmal, dass Du wohlbehalten (und tiefenentspannt :huh:==Pilz25 – mir schlackern beim Gedanken an die 20 cm Abstand zur Wand im Tunnel jetzt noch die Beine) zu uns zurückgekommen bist! ==13

    An einem der Tage (als Sarifa zum Zahnarzt musste) machten wir einen kleinen Ausflug mit der Zahnradbahn. Da die Tickets am geplanten Startpunkt schon alle ausverkauft waren, fuhren wir mit dem Auto zum nächsten Zwischenhalt in Niamata und warteten dort auf den Zug, der uns nach (?:/ – oh je, mein Gedächtnis... ==Pilz26) bringen sollte.




    Coindigger, Vanillekipferl und Safran (Vanillekipferl beim Sammeln und Safran beim Schnuppern von wilder Fenchelsaat – eine kleine Dose haben wir nach Deutschland mitgenommen)

    So, nun geht es weiter...


    Überall in Griechenland konnten wir an den Straßen, in den Wäldern und auf Wiesen bunt angemalte Imkerei-Kästen für Bienenvölker sehen, allerdings nur relativ wenig Bienen. Hier werkelte eine an einem Alpenveilchen...


    .

    Mag Schildkröten auch sehr. Und deren Langsamkeit ist faszinierend. Einmal haben Vanillekipferl und ich eine auf einem Baumstamm an einem See in Freiburg beobachtet, die 10 Minuten brauchte, um eines Ihrer Beinchen zu strecken. :huh:

    Ui, hätte nicht gedacht, dass die so zubeißen können. Aber es waren in Meteora wahrscheinlich etwas größere, oder?


    @Bergwald/Thomas: Ja, die Kräuterseitlinge haben wir mitgenommen und später verköstigt. Hat allen, die ich gefragt habe, gut geschmeckt.


    Werde morgen noch ein paar weitere Fotos einstellen....

    Sollte eigentlich gerade an einem Auftrag arbeiten, aber Griechenland-Fotos anschauen ist einfach viel schöner ==Pilz26...


    Lege mal los mit ein paar bunt herausgegriffenen Schnappschüssen...


    Unser Ferienhaus in Platanos, das sich als richtig gemütlich entpuppte:



    Die erste Tageshälfte nach unserer späten Ankunft am Morgen verschlummerten Vanillekipferl und ich tief in unsere Betten vergraben. Vom Ausflug nach Foloi müssen daher andere berichten...


    Nach dem Aufstehen bot sich uns vom Balkon aus dieser schöne Ausblick...




    ... mit putzigen kleinen Besuchern auf den Stühlen :love:

    ... aaaber leider absolut nichts für Mausmann mit seiner starken Katzenhaar-Allergie, die Kätzchen mussten also alle draußen und auf Abstand bleiben.




    Am zweiten Tag waren wir dann gemeinsam in der Gegend unterwegs. Hier noch ein Porträt der von Sarifa entdeckten Mini-Schildkröte, die nur ganz zaghaft und kurz ihr Köpfchen heraus streckte...



    Der stimmungsvolle Doxa(?)-See:



    Dort auf der Wiese zeigte Vanillekipferl plötzlich auf dieses eigenartige zwischen den Disteln eingezwängte Gebilde:



    Das sah interessant aus! Doch was konnte es nur sein?



    Sarifa wusste überraschenderweise sogleich die Antwort: ein Kräuterseitling (Pleurotus euryngii)! :huh:


    Diese hier an den Wurzeln des Feld-Mannstreus wachsende Wildform hätten wir so niemals erkannt. Wir freuten uns: er war also nicht nur hübsch und wohlriechend, sondern auch eeeessbar ==Pilz27und lecker – weniger süß und würziger als die sonst im Laden zu kaufende Kulturform...


    Im Kiefernwald gab es dann schon das nächste Highlight – meinen ersten selbst entdeckten Kaiserling! :love:


    @ Kuschel: Da hast Du Recht! :) Safran hat im Moment noch diese fiese Erkältung und einen ziemlich hartnäckigen Herbstblues ...:/ und mir setzt die feuchte Kälte auch mehr zu als sonst (heute nonstop Kopfweh)... Aber auch der Spätherbst hat seine schönen Seiten. Zum Beispiel schmecken Eintöpfe zu keiner anderen Zeit des Jahres so gut wie jetzt. Und es ist die Zeit der Steckrüben und Kürbisse...


    Werde die nächsten Tage noch einige Fotos von unserem Griechenland-Treffen und später in einem separaten Beitrag von Nordgriechenland und der Insel Euböa (unser dritter Zwischenstopp) hochladen...

    War vorhin kurz im Wald, aber ohne Safran (die ist noch immer erkältet) macht es einfach keinen Spaß ==7...


    @ Kagi: Hoffe Du wirst bald wieder gesund. :)

    @ Craterelle: Stimmt, das Sporenpulver sieht auf dem Foto eher lila aus. In Kombi mit dem recht deutlich sichtbaren Ring würde es vielleicht doch eher für den Grünspan-Träuschling sprechen. Mein Smartphone verfälscht allerdings auch leider öfters die Farben...

    Hier noch ein paar Spontanaufnahmen aus den märchenhaften Pilzgründen am Schluchsee...



    Tuppie (?), Alis bzw. dessen Herbstschirm, Walter, Kagi, Vanillekipferl, NochnPilz



    Tuppie bei der Pfifferlingsernte ==Pilz27


    Walter, Alis, Safran, Tuppie



    Sehr schöner Pilz: entweder der Blaue Träuschling (Stropharia caerulea) – Safrans Spontanidee – oder der Grünspan-Träuschling (Stropharia aeruginosa)?

    Die Exkursion am zweiten Tag (wo war das noch gleich?:/)...



    Chris (?), Dodo, Alis, Mausmann, Safran, Walter



    Von manchen verschmäht, aber immer wieder einer meiner Lieblinge: der Saitenstielige Knoblauchschwindling (Marasmius alliaceus)



    Überall hübsche kleine Pfefferröhrlinge (Boletus piperatus), die schon eine Weile auf meiner Wunschliste standen... kulinarisch allerdings (zumindest für Vanillekipferl und mich) nicht so das Highlight...



    Kleine Pause im Trockenen... vorne zu sehen: (?), Chris, Safran, Dodo und die putzige Dschini

    Hier noch ein kleiner kulinarischer Nachtrag mit zwei Fotos der beiden von Dodo zubereiteten vegetarischen Gerichte für Vanillekipferl:


    Penne (?) mit Pilzen (Flockis?), Zucchini und Tomaten



    Burrata mit Tomaten und Basilikum ==Pilz27


    Und hier noch ein paar Schnappschüsse vom Essen aus der Wirtschaft vom letzten Abend (die bei Mausmanns Beitrag noch fehlten):


    Bratwurst mit Kartoffelsalat



    Zigeunerschnitzel:



    Salat:


    So, fange mal ganz vorne an mit dem 2. Oktober, dem ersten Tag nach Safrans und meiner Ankunft. Leider hatte ich vergessen, eine leere Speicherkarte für die Kamera mitzunehmen, sodass fast alle Fotos mit dem Smartphone entstanden sind.


    Als wir uns in der Umgebung der Unterkunft ein wenig umsahen, wurden wir im kleinen Wäldchen nebenan schon von den ersten Pilzen begrüßt: Grünblättrigen/Ziegelroten (?) Schwefelköpfen und Stockschwämmchen. ==Pilz27



    Am Berghang Richtung Wald jede Menge Walnussbäume...



    Den Wald selbst sollten wir allerdings nie erreichen, da uns wenig später ein kräftiger Regenschauer überraschte...



    Abends fuhr ich mit Dodo noch kurz zum Edeka einkaufen und bekam bei diesem Anblick hier ganz große Augen...



    Leider sehr in Eile aufgenommen und daher arg verwackelt, aber für mich ein echtes Highlight. Hatte bis dahin noch nie Semmelstoppler, Herbsttrompeten und Trompetenpfifferlinge im Supermarkt gesehen. Als Vanillekipferl und ich ein paar Tage später nochmal dort einkauften, waren die oben zu sehenden Pilzkörbchen leider allesamt verschwunden und „nur“ noch Austernpilze, Kräuterseitlinge und Champignons da.


    Abends kam dann auch Vanillekipferl zu uns. Am nächsten Tag früüüh|| morgens begleiteten wir Dodos Mann Pepino bei seiner Tour durch den Wald (da schien noch die Sonne)...



    Vanillekipferl fand dabei ihre erste Birken-Rotkappe...



    Und es wurde auch dieser wunderschöne Steinpilz gefunden (bin mir aber nicht mehr sicher von wem auch von Vanillekipferl, wie sich herausstellte)...


    Nun sind auch Safran und ich aus Griechenland zurück... wow, was in der Zwischenzeit schon alles an Fotos und Berichten hochgeladen wurde! :huh: Es war wieder einmal ein super Nordtreffen mit einer ganz tollen Gastgeberin (tausend Dank Dodo fürs Abholen vom Bahnhof, für Deinen rettenden Einkauf beim Bioladen, als Vanillekipferl und ich fast am Verhungern waren, das viele Umherfahren in Lörrach, wo wir uns nicht auskannten, die super Organisation der Tagestouren, Dein wunderbares selbst gekochtes Essen – samt vegetarischen Varianten für Vanillekipferl – und Deine Herzlichkeit :Kuschel:), Pilzverrückten aus dem ganzen Land, Wanderungen durch sattgrüne Wälder, Regen aus Kübeln und nach der langen Durststrecke in Lübeck und Grömitz das ganze Jahr über endlich... PILZE. ==8


    Werde mal schauen, was noch an Fotos auf meiner Kamera und meinem Smartphone ist und es die nächsten Tage allmählich hochladen...

    Wow! :o Ich hätte NIEMALS gedacht, dass das wohl der gleiche Pilz ist...


    @ Climbingfreak: Für den Verfärbenden Schneckling würde der eher unangenehme Geruch (wobei die Meinungen da manchmal ja ganz unterschiedlich ausfallen können) sprechen. Leider habe ich keine älteren Exemplare gefunden und kann nicht sagen, ob der Pilz im Alter stark gilbt...

    Guten Abend liebe Foris,


    heute Nachmittag sind Safran und ich durch einen wunderschönen Hainbuchenwald in Nordgriechenland (bei Ioannina) gestapft und haben u.a. diese beiden sehr ungewöhnlich aussehenden Exemplare gefunden. Da wir beide keine Idee haben, um was es sich handeln könnte, würde ich gerne in die Runde fragen, ob vielleicht jemand eine spontane Idee hätte?


    Der Wald bestand (soweit wir es sehen konnten) ausschließlich aus Hainbuchen. Die beiden Pilze wuchsen nicht auf Holz. Sie sind etwa 7 cm lang und am Stiel etwa 1 cm breit. Die gelbe Farbe ist noch eine Spur leuchtender als auf den Fotos zu sehen. Der Geruch ist schwer zu beschrieben: Etwas säuerlich, etwas süßlich, etwas muffig-scharf und insgesamt eher unangenehm.


    Danke. :)


    Zimtsternchen

    So, klinke mich auch mal kurz ein. :)


    Habe tatsächlich immer mehr festgestellt, dass mir der Maipilz – auch aufwendiger zubereitet – einfach nicht schmeckt. Daher stehen bei mir mittlerweile nur noch 4 Punkte.


    Der Riesenträuschling ist ein wunderbarer Speisepilz: Sehr hübsch und leicht zu „ernten", hatte in unserem Fall praktisch keine Maden, duftete angenehm nach Rettich und schmeckte phantastisch in einer Pfanne zusammen mit grünen Paprika. Gibt der Soße einen tollen Geschmack und bleibt schön bissfest. War echt traurig, als unsere „Plantage“ irgendwann versiegte. ;( Aber wer weiß, vielleicht kommen dieses Jahr wieder welche. :)


    An den Sklerotienporling kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern.


    Lese immer mal wieder Stückchen der Liste. Ist sehr interessant, was andere schon verköstigt haben und wie sie unterschiedliche Pilze so bewerten...

    Hallo liebe Foris,


    morgen möchten wir spontan von Braunschweig aus einen kleinen Ausflug nach Gifhorn unternehmen. Da ich diese Gegend nördlich von Braunschweig pilztechnisch gar nicht kenne, kam mir die Idee, mal hier zu fragen, ob vielleicht jemand einen Tip hätte? Möchte natürlich niemandem Pilze vor der Nase wegschnappen, aber vielleicht gibt es ja ein ganz großes Gebiet oder ein interessantes Gebiet, das jemand gerade nicht besuchen wird...

    Mich plagt aktuell die Pilzsehnsucht sehr. Unsere Wanderung am 1. Mai in der Nähe blieb fast ohne Pilzfunde und ganz ohne (Pilz-)Essbares.;(


    Würde so gerne mal wieder etwas finden, das noch nicht ganz weggetrocknet ist...==Pilz26


    Viele Grüße von Zimtsternchen

    Hallo liebe Foris,


    vorhin waren Safran und ich im Lauerholz in Lübeck spazieren und fanden unter Nadelbäumen am Waldrand diesen großen roten Röhrling. Im Querschnitt hellgelb, dann sofort hell blauend und später grau. Huthaut abziehbar, unter der Mitte rötlich. Vom Querschnitt haben wir leider keine Fotos, da der Akku der Kamera leer war...

    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Viele Grüße aus Lübeck,

    Zimtsternchen

    Keine Ahnung, das lag zusammen mit Matsutake im Regal. Hat jemand vielleicht eine Idee um welche Art es sich hier handelt?

    Hier steht auf Chinesisch „Weißer Pilz aus Shiqu“ (das ist ein Gebiet, das früher zu Tibet gehörte und jetzt zu Sichuan)...Es könnte der Leucopaxillus candidus sein, bin mir da aber nicht so ganz sicher. ==Gnolm5 Viele Grüße! :)

    Die Freundin heißt Hanna. Vielen Dank! :) Natürlich haben Foris immer Vorrang, aber falls am Ende noch ein Plätzchen frei ist...==Pilz26Ich habe ihr so viel von den tollen Nordtreffen erzählt, dass sie große Lust bekommen hat, mitzukommen.

    ...

    Aber bis zum September ist ja zum Glück noch viel Zeit! ==12==pfiff==lamessbar==becher

    Da nun geraume Zeit vergangen ist und keinerlei Einwände kamen soll Hanna den Platz jetzt auch bekommen.

    Du darfst ihr also fest zusagen, Zimtsternchen. g:-)


    Oh, das ist toll, vielen lieben Dank! :) Da wird sie sich riesig freuen und ich bin auch sehr, sehr happy, wenn sie mit dabei sein kann...==8==8==8

    Oh, selbst gemalte Pilzbilder, das klingt toll! ==13


    Mausmann : Die Freundin heißt Hanna. Vielen Dank! :) Natürlich haben Foris immer Vorrang, aber falls am Ende noch ein Plätzchen frei ist...==Pilz26Ich habe ihr so viel von den tollen Nordtreffen erzählt, dass sie große Lust bekommen hat, mitzukommen.


    Wir waren die letzte Zeit einige Male gemeinsam im Wald unterwegs, aber bei dem extrem trockenen Wetter war neben ganz ausgetrockneten Trameten und vereinzelten Judasohren fast gar nicht zu finden. ;(


    Aber bis zum September ist ja zum Glück noch viel Zeit! ==12==pfiff==lamessbar==becher

    Hallo liebe Pilz-Foris,


    gerade habe ich mich nach Urzeiten einmal wieder hier eingeloggt, nachdem mir Safran über die letzten Planungen berichtet hatte. Ich freue mich schon riiiesig auf das diesjährige Nordtreffen! ==13Und möchte an dieser Stelle mal in die Runde fragen (Safran hatte es vor einem Monat oder so schon einmal kurz erwähnt): Könnte vielleicht eine sehr gute Freundin von mir mitkommen? Natürlich nur, wenn noch Kapazitäten frei sind...Sie könnte, wenn es passt, bei Safran und mir im 3er-Zimmer (sofern das 3. Bett noch nicht belegt ist) mit schlafen und bis Sonntag bleiben. Würde das vielleicht gehen? ==Pilz26


    Liebe Grüße von Zimtsternchen